Urheberrechtsreform: Die zehn Mythen des Leistungsschutzrechts

Am Mittwoch gibt es eine wichtige Abstimmung zum Leistungsschutzrecht im Europaparlament. Leider werden von den Verfechtern des Gesetzes immer wieder Argumente ins Feld geführt, die keiner Überprüfung standhalten.

Eine Analyse von veröffentlicht am
Es ist zum Glück nur ein Märchen, dass Lügnern eine lange Nase wächst.
Es ist zum Glück nur ein Märchen, dass Lügnern eine lange Nase wächst. (Bild: Adrian Michael/GNU FDL 1.2)

Das Leistungsschutzrecht für Presseverleger soll die digitale Nutzung von Online-Medien lizenzpflichtig machen. Wir haben uns die wichtigsten Begründungen für das Gesetz genauer angesehen und auf ihren Wahrheitsgehalt hin überprüft.


Weitere Golem-Plus-Artikel
IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger


Copilot und Codewhisperer: KI-Helfer zur Programmierung und Tipps von den Größten
Copilot und Codewhisperer: KI-Helfer zur Programmierung und Tipps von den Größten

Dev-Update Microsoft, Amazon, Google - die Tech-Größen investieren massiv in KI-Coding-Werkzeuge. Zudem gibt es Tipps für bessere Zusammenarbeit.


Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden
Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden

Software ist objektiv und kennt keine Vorurteile, das macht Künstliche Intelligenz interessant für die Personalauswahl. Ist KI also besser als Personaler? Die Bewerber sind skeptisch und die Wissenschaft liefert keinen Beweis dafür.
Ein Bericht von Peter Ilg


    •  /