Abo
  • Services:

Urheberrechte: Gema-Alternative C3S will 2016 starten

Die Gründer der C3S wollen ein zeitgemäßes Urheberrecht und das Monopol der Gema bei der Musikverwertung brechen. Jetzt geht das Projekt in den "Endspurt".

Artikel von Jennifer Fraczek veröffentlicht am
Die C3S will eine Alternative zur Gema werden.
Die C3S will eine Alternative zur Gema werden. (Bild: C3S)

Die letzten anderthalb Jahre waren besonders anstrengend für die rund 20, fast ausschließlich ehrenamtlich arbeitenden Mitarbeiter der Cultural Commons Collecting Society (C3S). Sie haben Fördergeld eingesammelt, neue Geschäftsräume bezogen, Kommissionen gegründet, über Satzungen, Tarife und Verträge diskutiert und viel programmiert. Deswegen verordneten sie sich im August erst einmal Betriebsferien, "zum Kräftesammeln vor dem Endspurt", wie es auf der Webseite hieß.

Inhalt:
  1. Urheberrechte: Gema-Alternative C3S will 2016 starten
  2. Freie Nutzung, schnelle Abrechnung
  3. Wird die C3S überhaupt etwas auszuschütten haben?

Dieser Endspurt soll mit einer Zulassung beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) enden. Erst dann wäre die C3S berechtigt, die Rechte von Komponisten und Textdichtern zu vertreten. So wie es der Noch-Monopolist bei den Musikverwertungsgesellschaften, die Gema, für ihre mehr als 69.000 Mitglieder tut - oder besser gesagt: anders, als es die Gema tut. Nämlich mit einer selbst entwickelten Software, die lizenzierte Musik automatisch erfassen soll, und mit der Möglichkeit, Stücke unter eine Creative-Commons-Lizenz zu stellen.

Den Antrag für die Zulassung beim Patentamt wollte die C3S eigentlich in diesem Herbst einreichen. Weil aber in der EU gerade das Urheberrecht reformiert und es dann neue nationale Gesetze geben wird, lassen sie sich damit eventuell noch etwas mehr Zeit, bis die Rechtslage klar ist.

Monopol der Gema brechen

Vielleicht ist ein bisschen mehr Zeit gar nicht schlecht: Denn es ist noch einiges festzuzurren, bevor der Gema-Konkurrent den Künstlern sein alternatives Musikverwertungssystem anbieten kann. Ein System, das von nicht wenigen Musikern herbeigesehnt wurde und das, so wird häufig gesagt, dabei helfen soll, das Urheberrecht ins digitale Zeitalter zu befördern.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, München

Die C3S kritisiert an der Gema unter anderem, dass in ihrem System nicht nachvollziehbar sei, wer wie viel Tantiemen bekommt und dass Künstler nicht selbst entscheiden können, unter welcher Lizenz sie ihre Werke veröffentlichen. Um es auf einen Satz zu bringen: Die C3S will mehr Freiheit und Selbstbestimmung für die Künstler.

Freie Nutzung, schnelle Abrechnung 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ROG Rapture GT-AC5300 + Black Ops 4 für 303,20€ + Versand statt 345€ im Vergleich, RT...
  2. 79,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. GTA V für 16,82€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 8,99€)
  4. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...

Icestorm 23. Sep 2015

Die GEMA-Vermutung wird wohl kaum fallen. Man wird trotzdem an die GEMA zahlen müssen (es...

robinx999 23. Sep 2015

Wie sieht denn der Nachweis aus eine Eidesstattliche Versicherung?

Bitschnipser 22. Sep 2015

Interessanterweise hat die C3S vom DPMA jede Menge Wohlwollen und Rückenwind bekommen...

Wechselgänger 22. Sep 2015

Diese Beweislastumkehr gilt aber nur, solange die GEMA die einzige Interessenvertretung...

wasabi 22. Sep 2015

Schon heute ist es so, dass es keine "GEMA-Abgabe" gibt. Stattdessen macht das die ZPÜ...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
    Network Slicing
    5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

    Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
    Ein Bericht von Stefan Krempl

    1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
    2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
    3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

      •  /