Urheberrecht: Youtube-dl-Hoster wehrt sich gegen Label-Klage

Wegen des Urheberrechts stört sich die Musikindustrie an Youtube-dl. Der verklagte Hoster und Unterstützer sehen sogar die Pressefreiheit gefährdet.

Artikel veröffentlicht am ,
Youtube-dl ist nach Youtube benannt, unterstützt aber zahlreiche weitere Webseiten.
Youtube-dl ist nach Youtube benannt, unterstützt aber zahlreiche weitere Webseiten. (Bild: KIRILL KUDRYAVTSEV/AFP via Getty Images)

Gemeinsam mit der Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF) hat Uberspace, der Hoster der Website des Tools Youtube-dl, eine Klageerwiderung gegen die Musikindustrie eingereicht. Der Hoster wurde verklagt, nachdem er einer Abmahnung mit Unterlassungserklärung nicht nachgekommen ist.

Stellenmarkt
  1. Professional IT Service Mitarbeiter (m/w/d)
    Applied Security GmbH, Großwallstadt, Home-Office
  2. Leitung (m/w/d) des EDV-Amtes
    Landkreis Stade, Stade
Detailsuche

"Die GFF sieht in dieser Klage einen weiteren Versuch der Musikindustrie, unter dem Vorwand des Urheberrechts rechtmäßige Netz-Aktivitäten wie Downloadwerkzeuge in die Illegalität zu treiben", heißt es in einer Pressemitteilung. Die Musikindustrie, vertreten durch Sony Music Entertainment Germany, Universal Music und der Warner Music Group Germany, hatte angeführt, dass mit Youtube-dl Lieder wie Mia. - Kopfüber von Youtube heruntergeladen werden können. Das Werkzeug sei dabei ein "wesentlicher Beitrag" zu Urheberrechtsverletzungen.

In der nun eingereichten Klageerwiderung verweisen die Beteiligten hingegen darauf, dass "Hosting-Anbieter nur offensichtlich illegale Inhalte sperren müssen, sobald sie von ihnen erfahren". Bei Youtube-dl sei das aber nicht der Fall. Immerhin würden mit dem Werkzeug zum Herunterladen von Videos "von über tausend Webseiten" keine Kopierschutzmaßnahmen im Sinne eines Digital Rights Management (DRM) umgangen.

Darüber hinaus wird auf die legalen Einsatzmöglichkeiten des Werkzeugs verwiesen: "Für den Schutz von Pressefreiheit, Meinungsfreiheit und Kunstfreiheit ist die Möglichkeit von zentraler Bedeutung, legal Videomaterial aus dem Netz herunterzuladen und zu schneiden. Zitate, Parodien und Mashups sind sonst nicht denkbar." Unterstützt wird dies mit Verweisen auf die Nutzung durch Rezo, die Organisation Hateaid oder gar Amnesty International, die mit Hilfe von Youtube-dl auf Webseiten geladene Filme von möglichen Verbrechen sichern.

Hohe Rabatte bei den Amazon Blitzangeboten

Langer Streit um Youtube-dl

Golem Karrierewelt
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, virtuell
  2. LPI DevOps Tools Engineer – Prüfungsvorbereitung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21./22.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Youtube-dl war bereits im Oktober 2020 Ziel der Rechteinhaber. Damals veranlasste der US-Musikverband RIAA die Sperrung des Projekts von Github. Die Entwickler wehrten sich zusammen mit der Electronic Frontier Foundation dagegen und Microsoft als Betreiber von Github prüfte die Sperre. Erst danach konnte die Entwicklung weitergehen.

Zuletzt erklärte das französische Kulturministerium Stream-Ripping für legal, solange kein Kopierschutz umgangen werde. Stream Ripping sei "legal und die resultierende Kopie fällt unter die gesetzlich vorgesehene Ausnahme für Privatkopien", sagte das Ministerium laut einer parlamentarischen Anfrage im März 2021. Dieses Recht auf Privatkopie trifft laut GFF-Experte Felix Reda in diesem Fall auch zu, wie er netzpolitik.org sagte. Viel eher versuche die Musikindustrie, neben der Geräteabgabe eine "doppelte Vergütung" einzustreichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Cotonou 24. Mär 2022

und mit einem Javascript-Programm diese eins nach dem anderen abzuspielen als "technisch...

StefanGrossmann 04. Mär 2022

Gerade für die Kopien von den Downloadportalen zahlst Du nicht. Du zahlst um von deinen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud Cam
Amazon macht eigene Überwachungskamera unbrauchbar

Eine fünf Jahre alte Überwachungskamera wird noch dieses Jahr von Amazon außer Betrieb genommen. Kunden erhalten Ersatz, der vielen aber nichts nützt.

Cloud Cam: Amazon macht eigene Überwachungskamera unbrauchbar
Artikel
  1. 30 Jahre Alone in the Dark: Als der Horror filmreif wurde
    30 Jahre Alone in the Dark
    Als der Horror filmreif wurde

    Alone in the Dark feiert Geburtstag. Das Horrorspiel war ein Meilenstein bei der filmreifen Inszenierung von Games. Wie spielt es sich heute?
    Von Andreas Altenheimer

  2. Deutsche Telekom: Spezieller Smartphone-Tarif für Flüchtlinge aus der Ukraine
    Deutsche Telekom
    Spezieller Smartphone-Tarif für Flüchtlinge aus der Ukraine

    Wenn Flüchtlinge aus der Ukraine eine kostenlose SIM-Karte der Deutschen Telekom nutzen, können sie bald in den neuen Tarif wechseln.

  3. Update-Installation dauert: Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben
    Update-Installation dauert
    Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben

    Es gibt ein Update, um die Zahlungsstörungen mit Giro- oder Kreditkarte zu beseitigen. Die Verteilung des Updates braucht aber noch Zeit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (ASUS VG30VQL1A QHD/200 Hz 329€ statt 399,90€ im Vergleich) • Apple iPhone 12 128 GB 669€ statt 699€ im Vergleich• Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ statt 158,90€ im Vergleich) [Werbung]
    •  /