Abo
  • Services:
Anzeige
Die Anti-Piraterie-Gruppe erteilte fehlerhafte Sperrungen völlig legaler Webseiten.
Die Anti-Piraterie-Gruppe erteilte fehlerhafte Sperrungen völlig legaler Webseiten. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Urheberrecht: Skriptfehler sperrt völlig legale Webseiten

Die Anti-Piraterie-Gruppe erteilte fehlerhafte Sperrungen völlig legaler Webseiten.
Die Anti-Piraterie-Gruppe erteilte fehlerhafte Sperrungen völlig legaler Webseiten. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Im Namen der Anti-Piraterie-Gruppe Total Wipes sollte Google Webseiten wie Ubuntu, Tor oder das Blog zum Raspberry Pi sperren. Der Grund soll ein Softwarefehler gewesen sein.

Anzeige

Ein Fehler in einem Skript hat zu Takedown Notices für Dutzende völlig legaler Download-Links geführt. Die Berliner Anti-Piraterie-Gruppe Total Wipes verlangte dadurch von Google unter anderem die Sperrung der Webseiten von Ubuntu, Tor, dem Raspberry Pi und zahlreichen weiteren Open-Source-Projekten. Alle Links enthalten den Begriff "Download". Total Wipes entschuldigte sich für das Versehen.

Sogenannte Takedown Notices werden unter dem Digital Millennium Copyright Act (DMCA) erteilt. Mit ihnen können Sperren für Webseiten ausgesprochen werden, die urheberrechtsverletzendes Material anbieten. Total Wipes hat mehrerer solcher Takedown Notices erteilt, etwa im Namen von Aborigeno Music. Diese Liste etwa verlangte die Sperrung der Downloadseiten von Ubuntu, Gimp und der Entwicklungsumgebung Eclipse. Chilling Effects hat die Liste veröffentlicht, die bei Google eingegangen ist. Der Suchmaschinenanbieter kommt solchen Aufforderungen nicht gleich nach, sondern prüft sie und legt gegebenenfalls Widerspruch ein.

Illegale Zigaretten bei der EFF

Eine weitere Takedown Notice im Namen des Labels Maze Records verlangte die Sperrung eines Artikels auf der Webseite Torrentfreak mit dem Namen "5 ways to download torrents anonymously" und noch eine im Namen des Labels Mona Records wegen des angeblich illegalen Downloads des Albums "Cigarettes" veranlasste die Sperrung einer Anleitung zur Nutzung von PGP auf Apple-Rechnern. Der Artikel wurde von der Electronic Frontier Foundation (EFF) erstellt.

Auch wenn Google maßvoll mit solchen Takedown Notices umgeht, bedeuten sie für die einzelnen Webseiten erheblichen Ärger und Aufwand, um die ausgesprochene Sperre wieder aufzuheben. Das sah wohl auch die Gruppe Total Wipes ein, die sich in einer E-Mail an die Webseite Ars Technica dafür entschuldigte. Ein Skript habe die Sperraufträge automatisiert versandt und dabei nur den Suchbegriff "Download" verwendet. Bezeichnend ist die Liste allerdings dennoch, denn sie betrifft hauptsächlich Open-Source-Projekte.

Automatische Systeme bis auf Weiteres abgeschaltet

Ohne Zweifel sei es ihre Schuld, schreibt Total Wipes. Auch wenn Google die meisten Sperranträge abgelehnt habe, seien doch einige kleinere und mittlere Unternehmen beeinträchtigt gewesen. Der Bug habe lediglich in der ersten Woche im Februar Ärger verursacht. Normalerweise habe ihr System eine Trefferquote von 99 Prozent. Inzwischen sei das System deaktiviert worden, um weiteren Ärger mit falschen Takedown Notices zu vermeiden.

Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass Total Wipes solche Sperranträge übereifrig verteilt. Im vergangenen Jahr wurden Sperrungen von Webseiten bei Rolling Stone und dem Musiksender MTV beantragt. Außerdem verlange Total Wipes, dass die Domains von Ikea sowie zahlreiche Kaffeeanbieter gesperrt werden, darunter Fair Trade und Dunkin Donuts. Vermutlich war hier das Stichwort "Coffee" schuld.


eye home zur Startseite
negecy 26. Feb 2015

Und wieder ein Grund mehr, sinnvolle Verwertungen anzubieten, dann ist so ein Schwachsinn...

Netspy 25. Feb 2015

Es gab doch keinen einzigen Takedown sondern nur Takedown Notices und die wurde doch...

Quantium40 24. Feb 2015

Weil es für den DMCA unerheblich ist, woher derjenige stammt, der die Anfrage stellt...

Ext3h 24. Feb 2015

Und aus dem Grund ist in dem Formular für DMCA-Anfragen bei Anbietern wie Google o.Ä...

tingelchen 24. Feb 2015

Nur hat das ganze wenig mit Demokratie zu tun, sondern mit Rechtstaatlichkeit. Diese...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...
  2. 8,49€
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

  1. Re: Aber PGP ist schuld ...

    Pete Sabacker | 03:31

  2. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    Maatze | 02:48

  3. Re: "dem sei ohnehin nicht mehr zu helfen"

    LinuxMcBook | 02:45

  4. Re: Interessant [...] ist immer die Kapazität des...

    nightmar17 | 01:36

  5. Re: Das heißt H2/2018 gibt es Ryzen dann mit 4,4 Ghz

    ELKINATOR | 01:35


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel