Abo
  • Services:
Anzeige
Das Logo von Facebook
Das Logo von Facebook (Bild: Leon Neal/AFP/Getty Images)

Urheberrecht: Schadensersatz wegen Miniatur-Vorschaubild bei Facebook

Das Logo von Facebook
Das Logo von Facebook (Bild: Leon Neal/AFP/Getty Images)

Weil er einen Link geteilt hat, in dessen Vorschau ein angeblich urheberrechtlich geschütztes Bild enthalten war, soll der Betreiber einer gewerblichen Facebook-Seite 1.800 Euro zahlen.

Im vergangenen Jahr sind zahlreiche Blogger wegen der Verbreitung von urheberrechtlich geschützten Bildern abgemahnt worden, jetzt wird erstmals ein Seitenbetreiber bei Facebook zur Kasse gebeten. Er hatte auf seiner Facebook-Seite einen Link geteilt, in dem das Bild einer freiberuflichen Fotografin als Vorschau zu sehen war.

Anzeige

Die Anwaltskanzlei Weiß und Partner aus Esslingen schreibt auf ihrer Seite: "Erstmals geht uns eine urheberrechtliche Abmahnung zu, in der einem Facebook-Nutzer vorgeworfen wird, durch die Funktion 'Link teilen' Urheberrechte in Bezug auf das bei Facebook angezeigte Miniaturbild zu verletzen."

Die Berliner Kanzlei Pixel.Law habe demnach den Seitenbetreiber abgemahnt. Diese vertrete die Fotografin des in der Link-Vorschau angezeigten Bildes. Die Fotografin fordere außerdem "die sofortige Entfernung des Bildes, die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung sowie Schadensersatz und die Abmahn-Kosten". Insgesamt soll der Seitenbetreiber 1.800 Euro zahlen.

Die Kanzlei Weiß und Partner räumt ein, dass ihr Mandant gegen das Urheberrecht verstoßen haben könnte. Nur die Höhe der Schadensersatzforderung zweifelt sie an. Gleichzeitig weisen die Anwälte darauf hin, dass solche Abmahnungen vermieden werden könnten, wenn Facebook-Nutzer die Miniaturbilder aus der Vorschau entfernten. "Nur derjenige, der über die entsprechenden Rechte an dem Bild auf der Ursprungsseite verfügt, sollte das Facebook-Miniaturbild aktiv lassen."

Der Fall einer Abmahnung wegen eines Vorschaubildes ist bisher einzigartig. Im vergangenen Jahr wurden allerdings zahlreiche Blogger abgemahnt, weil sie fremde Bilder auf ihren Seiten verwendeten. In einem Fall sollte ein Blogger für drei Bilder 19.000 Euro Schadensersatz zahlen.


eye home zur Startseite
SoniX 13. Feb 2013

Wieso gehts im Golemartikel um Facebook aber in deinem link wird Facebook nichtmal erwähnt?

zZz 05. Jan 2013

das problem dabei ist, dass jeder einen link auf die gleiche seite bei facebook teilen...

zZz 05. Jan 2013

sicher, dass das ein pauschalbetrag ist. als ich noch in einer bildagentur gearbeitet...

deefens 04. Jan 2013

wäre dann Facebook abgemahnt worden? Imho gibt es dort nicht die Möglichkeit, die...

violator 04. Jan 2013

Der Witz ist doch, dass er es ja nichtmal verwendet hat...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WALHALLA Fachverlag, Regensburg
  2. LivingData GmbH, Landshut, Nürnberg
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin
  4. Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  2. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  3. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  4. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  5. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  6. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  7. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  8. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  9. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  10. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Selbstgemachtes Problem

    DerDy | 17:38

  2. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 17:38

  3. Re: hmmm

    motzerator | 17:38

  4. Re: Unglaublich ...

    m8Flo | 17:34

  5. Re: Der starke Kleber

    N3onyx | 17:33


  1. 15:18

  2. 13:34

  3. 12:03

  4. 10:56

  5. 15:37

  6. 15:08

  7. 14:28

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel