Abo
  • Services:

Urheberrecht: Red Hat nutzt GPL-Erweiterung für alle neuen Projekte

Alle neuen Open-Source-Projekte unter GPLv2, die das Unternehmen Red Hat initiiert, sollen in Zukunft eine Erweiterung aus der GPLv3 erhalten. Das soll vor allem den Community-Zielen der GPL-Durchsetzung helfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Verwendung der GPLv2-Erweiterung ist von der Linux-Community gestartet worden.
Die Verwendung der GPLv2-Erweiterung ist von der Linux-Community gestartet worden. (Bild: Brian Gratwicke, flickr.com/CC-BY 2.0)

Die Linux-Kernel-Entwickler haben im vergangenen Herbst eine Absichtserklärung zur Durchsetzung der GPLv2 verabschiedet, um diesem Vorgang etwas an Schrecken zu nehmen. Dieser Idee schlossen sich kurz darauf auch Linux-Distributor Red Hat und viele weitere Firmen an. Wie der Chefjurist von Red Hat, Richard Fontana, nun mitteilt, will das Unternehmen die speziell dafür geschaffene Lizenzerweiterung in allen künftigen freien Softwareprojekten verwenden.

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp AG, Essen
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Üblicherweise sieht die GPLv2 eine direkte Terminierung der Lizenz bei Nichteinhaltung vor. Im Gegensatz dazu bietet die GPLv3 Distributoren von Code die Möglichkeit an, durch eine Fehlerkorrektur wieder Lizenzkonformität herzustellen, ohne dass die Lizenz unmittelbar terminiert wird. Dieser als "Heilung" bezeichnete Teil der Lizenz wird im Rahmen der Initiative von Red Hat also künftig auch auf neue Projekte erweitert, die unter GPLv2 und LGPLv2.1 stehen.

In der Vergangenheit hat vor allem die FSF immer wieder darum geworben, dass Projekte auf die GPLv3 wechseln, um unter anderem von den Vorteilen zu profitieren, die sich aus dem Absatz zur "Heilung" ergeben. Das ist in vielen Fällen aber nicht möglich oder von den Entwicklern wegen anderer Bestandteile der GPLv3 nicht gewollt. Deshalb nutzen auch weiterhin einige neue Projekte die GPLv2 und LGPLv2.

GPL-Erweiterung stärkt Community

Wie Fontana erklärt, soll der nun angekündigte Schritt über das bereits vor einigen Monaten gegebene Unternehmensversprechen zu dieser GPL-Erweiterung hinausgehen. Denn durch das Hinzufügen des Absatzes zu neuen Projekten werde garantiert, dass die Lizenzerweiterung auch für Beiträge von externen Entwicklern gelten könne und nicht nur für Code, dessen Urheberrecht bei Red Hat und seinen Angestellten liege.

Ziel der gesamten Initiative ist es, Streitigkeiten zu Open-Source-Lizenzen und vor allem der GPLv2 des Linux-Kernels möglichst rasch beizulegen und für mehr Transparenz bei den freien Lizenzen zu sorgen. Dies soll explizit die Community-Ziele der GPL-Durchsetzung unterstützen, die Free Software Foundation (FSF) gemeinsam mit der Software Freedom Conservancy formuliert hat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Tages- und Blitzangebote im Überblick)
  2. (u. a. Barracuda 250 GB für 43,70€ und 1 TB für 147,70€ - Bestpreise!)
  3. für je 69,99€ (Bestpreise!)

nicoledos 20. Jun 2018

In erster Linie stärkt es die geschäftlichen Interessen der Unternehmen deren Geschäfte...


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

    •  /