Abo
  • Services:

Urheberrecht: Red Hat nutzt GPL-Erweiterung für alle neuen Projekte

Alle neuen Open-Source-Projekte unter GPLv2, die das Unternehmen Red Hat initiiert, sollen in Zukunft eine Erweiterung aus der GPLv3 erhalten. Das soll vor allem den Community-Zielen der GPL-Durchsetzung helfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Verwendung der GPLv2-Erweiterung ist von der Linux-Community gestartet worden.
Die Verwendung der GPLv2-Erweiterung ist von der Linux-Community gestartet worden. (Bild: Brian Gratwicke, flickr.com/CC-BY 2.0)

Die Linux-Kernel-Entwickler haben im vergangenen Herbst eine Absichtserklärung zur Durchsetzung der GPLv2 verabschiedet, um diesem Vorgang etwas an Schrecken zu nehmen. Dieser Idee schlossen sich kurz darauf auch Linux-Distributor Red Hat und viele weitere Firmen an. Wie der Chefjurist von Red Hat, Richard Fontana, nun mitteilt, will das Unternehmen die speziell dafür geschaffene Lizenzerweiterung in allen künftigen freien Softwareprojekten verwenden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch
  2. Universitätsstadt Marburg, Marburg

Üblicherweise sieht die GPLv2 eine direkte Terminierung der Lizenz bei Nichteinhaltung vor. Im Gegensatz dazu bietet die GPLv3 Distributoren von Code die Möglichkeit an, durch eine Fehlerkorrektur wieder Lizenzkonformität herzustellen, ohne dass die Lizenz unmittelbar terminiert wird. Dieser als "Heilung" bezeichnete Teil der Lizenz wird im Rahmen der Initiative von Red Hat also künftig auch auf neue Projekte erweitert, die unter GPLv2 und LGPLv2.1 stehen.

In der Vergangenheit hat vor allem die FSF immer wieder darum geworben, dass Projekte auf die GPLv3 wechseln, um unter anderem von den Vorteilen zu profitieren, die sich aus dem Absatz zur "Heilung" ergeben. Das ist in vielen Fällen aber nicht möglich oder von den Entwicklern wegen anderer Bestandteile der GPLv3 nicht gewollt. Deshalb nutzen auch weiterhin einige neue Projekte die GPLv2 und LGPLv2.

GPL-Erweiterung stärkt Community

Wie Fontana erklärt, soll der nun angekündigte Schritt über das bereits vor einigen Monaten gegebene Unternehmensversprechen zu dieser GPL-Erweiterung hinausgehen. Denn durch das Hinzufügen des Absatzes zu neuen Projekten werde garantiert, dass die Lizenzerweiterung auch für Beiträge von externen Entwicklern gelten könne und nicht nur für Code, dessen Urheberrecht bei Red Hat und seinen Angestellten liege.

Ziel der gesamten Initiative ist es, Streitigkeiten zu Open-Source-Lizenzen und vor allem der GPLv2 des Linux-Kernels möglichst rasch beizulegen und für mehr Transparenz bei den freien Lizenzen zu sorgen. Dies soll explizit die Community-Ziele der GPL-Durchsetzung unterstützen, die Free Software Foundation (FSF) gemeinsam mit der Software Freedom Conservancy formuliert hat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (94,90€ + Versand und mit Sichtfenster für 109,90€ + Versand)
  2. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...
  3. 99,99€ + USK-18-Versand
  4. 59,99€

nicoledos 20. Jun 2018

In erster Linie stärkt es die geschäftlichen Interessen der Unternehmen deren Geschäfte...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /