Abo
  • Services:
Anzeige
Das Zifferblatt der Samsung Gear S hat Samsung selbst entwickelt.
Das Zifferblatt der Samsung Gear S hat Samsung selbst entwickelt. (Bild: Samsung)

Urheberrecht: Luxusuhrenhersteller mahnen Smartwatchdesigner ab

Das Zifferblatt der Samsung Gear S hat Samsung selbst entwickelt.
Das Zifferblatt der Samsung Gear S hat Samsung selbst entwickelt. (Bild: Samsung)

Die Hersteller von Luxusuhren gehen gegen Kopierer ihrer Werke vor - nicht nur gegen Plagiate, sondern auch gegen Designer, die Zifferblätter für Smartwatches entwerfen und dabei Markenrechte verletzen.

Anzeige

Patek Philippe, Tag Heuer, Omega, Tissot, Certina und Mondaine stellen teure Uhren her, aber keine Smartwatches. Das hält einige Designer jedoch nicht davon ab, die Zifferblätter der Luxusuhren nachzuahmen und als Download anzubieten. Besitzer der Moto 360, der LG Watch R und anderer Uhren mit Display können sie herunterladen und installieren.

  • Gear S mit Tizen (Bild: Samsung)
  • Gear S mit Tizen (Bild: Samsung)
  • Gear S mit Tizen (Bild: Samsung)
  • Gear S mit Tizen (Bild: Samsung)
  • Gear S mit Tizen (Bild: Samsung)
  • Gear S mit Tizen (Bild: Samsung)
  • Gear S mit Tizen (Bild: Samsung)
  • Gear S mit Tizen (Bild: Samsung)
  • Gear S mit Tizen (Bild: Samsung)
Gear S mit Tizen (Bild: Samsung)

Laut einem Bericht der Website TorrentFreak gefällt dieses Vorgehen den Markenherstellern nicht. Sie gehen mit Abmahnungen und Unterlassungserklärungen gegen die Anbieter und Foren vor, auf denen die digitalen Zifferblätter angeboten werden.

Demnach haben IWC, Panerai, Omega, Fossil, Armani, Michael Kors, Tissot, Certina, Swatch, Flik Flak und Mondaine bereits Schritte unternommen, um ihre Markenrechte zu sichern.

Torrentfreak hat auch mit Forenbetreibern wie Facerepo gesprochen, die der Kritik der Uhrenindustrie ausgesetzt sind. Sie setzen mittlerweile Wortfilter ein, um unerwünschte Angebote ihrer Benutzer zu unterbinden und reagieren mit Kontosperren.

Eine der ersten Kollisionen mit dem Markenrecht und elektronischen Zifferblättern dürfte Apple verursacht haben. In iOS 6 wurde ein neues Zifferblattdesign eingeführt, das die berühmte Schweizer Bahnhofsuhr nachahmte. Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) erhielten laut einem Medienbericht 20 Millionen Franken (16,6 Millionen Euro) von Apple, damit das Design weiter genutzt werden konnte.


eye home zur Startseite
neocron 26. Nov 2014

hui, mein Fehler. elgoog war es. Du hattest mir dann nur widersprochen. Entschuldigung...

plutoniumsulfat 26. Nov 2014

zumindest mir bringt das irgendwie gar nichts. Da sinds dann eher mahnende Worte: "Mach...

UrielVentris 26. Nov 2014

Uhr, Smart Watch? Nein, danke. Überall hängen Uhren und sonst habe ich das Handy. Seit 18...

Netspy 26. Nov 2014

Ach ja, die alten Kamellen: http://www.zdnet.de/88196640/samsung-beantragte-2013-die...

schlange12 25. Nov 2014

In bestimmten Bereichen ist Patentschutz schon wichtig. Zum beispiel Pharma, da es sonst...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landespolizeiamt Schleswig-Holstein, Kiel
  2. ALD Vacuum Technologies GmbH, Hanau
  3. Fidor AG, München
  4. Landespolizeiamt Schleswig-Holstein, Lübeck, Kiel, Itzehoe, Flensburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 184,90€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)
  2. 49,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 79€)

Folgen Sie uns
       


  1. Megaupload

    Dotcom droht bei Auslieferung volle Anklage in den USA

  2. PC-Markt

    Unternehmen geben deutschen PC-Käufen einen Schub

  3. Ungepatchte Sicherheitslücke

    Google legt sich erneut mit Microsoft an

  4. Torus

    CoreOS gibt weitere Eigenentwicklung auf

  5. Hololens

    Verbesserte AR-Brille soll nicht vor 2019 kommen

  6. Halo Wars 2 im Test

    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten

  7. Autonome Systeme

    Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor

  8. Limux

    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

  9. Betriebssysteme

    Linux 4.10 beschleunigt und verbessert

  10. Supercomputer

    Der erste Exaflops-Rechner wird in China gebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier: Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier
Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
  1. NSA-Ausschuss SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne
  2. Reporter ohne Grenzen Klage gegen BND-Überwachung teilweise gescheitert
  3. Drohnenkrieg USA räumen Datenweiterleitung über Ramstein ein

Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

  1. Re: Und was berechnen die wirklich?

    h1ght | 03:57

  2. Re: Wie viel Smog erzeugt der Smog-Berechner?

    h1ght | 03:51

  3. Re: Age of empires 4

    h1ght | 03:46

  4. Re: Ohne Telemetrie keine Erfolge

    h1ght | 03:38

  5. Re: Es führt kein Weg an Windows vorbei

    divStar | 03:26


  1. 18:33

  2. 17:38

  3. 16:38

  4. 16:27

  5. 15:23

  6. 14:00

  7. 13:12

  8. 12:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel