Abo
  • Services:
Anzeige
Youtube-Stand auf der Midem in Cannes
Youtube-Stand auf der Midem in Cannes (Bild: Jean-Paul Pelissier/Reuters)

Urheberrecht: Google und Viacom legen Dauerstreit über Youtube bei

Seit sieben Jahren streiten sich Google und Viacom über Schadenersatz in Milliardenhöhe für Urheberrechtsverletzungen durch Youtube-Videos. Nun haben sie sich geeinigt.

Anzeige

Der Internetkonzern Google und der Medienkonzern Viacom haben einen jahrelangen Rechtsstreit über angebliche Urheberrechtsverstöße auf dem Videoportal Youtube beigelegt. Das teilten beide Unternehmen in einer knappen Stellungnahme am Dienstag mit. "Die Einigung spiegelt den zunehmenden kooperativen Dialog zwischen unseren beiden Unternehmen über wichtige Chancen wieder", heißt es in der Mitteilung. Details der Einigung wurden nicht genannt.

US-Gerichte hatten in den vergangenen Jahren bereits zwei Mal Klagen in Milliardenhöhe gegen Youtube zurückgewiesen. Der Medienkonzern Viacom warf Youtube darin vor, Urheberrechtsverletzungen zu unterstützen, um Profit daraus zu schlagen. Zuletzt hatte ein Gericht im April 2013 geurteilt, dass Youtube und Google durch den "Digital Millennium Copyright Act" (DMCA) von 1998 geschützt seien. Dem Gesetz zufolge müssen die Internetanbieter von den spezifischen Urheberrechtsverletzungen durch ihre Nutzer wissen, um belangt werden zu können. Es sei nach dem Gesetz aber die Aufgabe des Rechteinhabers, auf die spezifischen Inhalte hinzuweisen, hatte das Gericht klargestellt. Es sei hingegen nicht die Aufgabe des Plattformbetreibers, diese selbstständig ausfindig zu machen.

Das Argument von Viacom, die schiere Masse an Youtube-Videos mache es unmöglich, einen Überblick über mögliche Urheberrechtsverletzungen zu wahren, wandte der Richter Louis Stanton damals gegen den Konzern. Wenn es wirklich so viel Material zu prüfen gebe, dann sei es doch erst recht angemessen, dass die jeweiligen Rechteinhaber dies selbst täten, befand er. Viacom beklagte, dass immer wieder Ausschnitte oder ganze Folgen etwa von South Park oder der Daily Show mit Jon Stewart auf Youtube illegal hochgeladen würden.


eye home zur Startseite
HerrMannelig 19. Mär 2014

Das Problem ist die Three-Strikes-Politik von Youtube.

ap (Golem.de) 18. Mär 2014

Der Tippfehler ist korrigiert. Danke für den Hinweis!! Mit einem @golem in der Headline...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TUI Group Services GmbH, Hannover
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Feynsinn GmbH & Co. Kg, Fulda


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 2,25€
  2. 1,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Ericsson

    Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

  2. Sieben Touchscreens

    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten

  3. Intellimouse Classic

    Microsofts beliebte Maus kehrt zurück

  4. Investition verdoppelt

    Ford steckt elf Milliarden US-Dollar in Elektroautos

  5. FTTC

    Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom

  6. Win 2

    GPD stellt neues Windows-10-Handheld vor

  7. Smartphone

    Kreditkartenbetrug bei Oneplus-Kunden

  8. Verwaltung

    Barcelona plant Wechsel auf Open-Source-Software

  9. Elektroauto

    Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla

  10. Streaming

    Gronkh hat eine Rundfunklizenz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Re: Ich hätts ins Ausland verlegt ...

    xbh | 10:00

  2. Re: Touchscreens sind die Pest

    Peace Р| 10:00

  3. Re: Warum verteidigen viele hier solche...

    Flyns | 09:59

  4. Re: Das ist wie mit...

    JackIsBlack | 09:58

  5. Re: Assistent gerne, aber nicht so

    Trollversteher | 09:57


  1. 10:00

  2. 07:44

  3. 07:29

  4. 07:14

  5. 18:28

  6. 17:50

  7. 16:57

  8. 16:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel