• IT-Karriere:
  • Services:

Urheberrecht: Google und Getty legen Streit bei

Google und die Bildagentur Getty Images arbeiten nach einem jahrelangen Rechtsstreit künftig zusammen. Grund für den Streit ist die Google-Option "Bild ansehen" bei der Fotosuche gewesen.

Artikel veröffentlicht am ,
Getty Images schließt Frieden mit Google.
Getty Images schließt Frieden mit Google. (Bild: Alper Çuun/CC-BY 2.0)

Nach jahrelangem Streit um Urheberrechte haben die Bildagentur Getty Images und Google sich verständigt und einen Lizenzvertrag geschlossen. Getty Images hatte Google per Klage beschuldigt, bei der Bildersuche mit der Funktion "Bild ansehen" "Piraterie zu fördern" und Nutzer zu "zufälligen Piraten" zu machen. Die Option lädt beim Anklicken die Bilddatei selbst, und nicht die Seite, die das Bild verwendet.

Der Vereinbarung zufolge wird Google direkte Fotolinks von Getty Images entfernen. Für alle anderen Bilder, die Google in seiner Bildsuche aufführt, bleibt die Funktion erhalten. Google will laut einem Bericht von The Verge künftig auch klarer deutlich machen, wem das Bild gehöre, und welche Urheberrechtsvermerke es enthalte. Der Internetkonzern will Getty-Fotos darüber hinaus künftig "in vielen Produkten und Dienstleistungen" nutzen. Ob dafür Geld geflossen ist, bleibt unbekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

neme 13. Feb 2018

Tampermonkey + Google Hit Hider erweist sich hier als nützlich. Die Blockierung bei der...


Folgen Sie uns
       


Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht

Wald weg, Wasser weg, Tesla da? Wir haben Grünheide besucht.

Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht Video aufrufen
Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  2. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  3. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis

    •  /