Urheberrecht: Github stellt Youtube-dl wieder her

Der Schritt ist wohl dem Github-Chef und der EFF zu verdanken. Künftig soll es einen Verteidigungsfonds gegen DMCA-Takedowns geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Youtube-dl ist wieder auf Github verfügbar.
Youtube-dl ist wieder auf Github verfügbar. (Bild: Github)

Der Code-Hoster Github hat das Repository des Python-Werkzeugs Youtube-dl wiederhergestellt. Der Code des Open-Source-Projektes war nach einer DMCA-Anfrage des US-Musikverbands RIAA vor etwas mehr als drei Wochen von der Plattform verschwunden. Mit Hilfe des in Python geschriebenen Werkzeugs Youtube-dl lassen sich Videos in verschiedenen Formaten von Youtube und anderen Videoplattformen herunterladen. Nun ist der Quellcode wieder an seinem gewohnten Platz verfügbar..

Inhalt:
  1. Urheberrecht: Github stellt Youtube-dl wieder her
  2. Vorwärtsverteidigung für Open Source

Bei der RIAA-Anfrage handelte es sich um einen eher ungewöhnlichen Vorgang. Denn der Digital Millenium Copyright Act (DMCA) der USA soll unter anderem die Rechtedurchsetzung für Urheber vereinfachen. Üblicherweise behandeln derartige Anfragen direkt die nicht-lizenzierte Nutzung von Werken wie Musikstücken oder auch illegalen Quellcode-Kopien. Die RIAA argumentiert nun aber nicht, dass Youtube-dl direkt die Rechte seiner Mitglieder verletze, sondern dass das Werkzeug eben dies erst durch eine Umgehung von Kopierschutzmechanismen ermögliche und damit im Grunde komplett illegal sei.

Dagegen gab es sehr unterschiedlichen kreativen Protest von Einzelpersonen im Internet, aber auch von Organisationen wie der Freedom of the Press Foundation. Darüber hinaus bemängelte unter anderem die Electronic Frontier Foundation (EFF), dass es zahlreiche legale Einsatzszenarien für Youtube-dl gibt. Selbst der Github-Chef Nat Friedman bemühte sich offenbar auch persönlich um eine Wiedereinsetzung des Repositorys von Youtube-dl.

Diese Wiederherstellung ist nun also gelungen, wie Github mitteilte. Zwar müsse sich natürlich auch Github als Plattformbetreiber an Gesetze halten und Projekte offline nehmen, das Unternehmen kommt nun aber eben zu dem Schluss, dass Youtube-dl nicht gegen den DMCA verstößt. Diese Entscheidung stützt sich maßgeblich auf eine Untersuchung eines EFF-Anwalts.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter Qualitätssicherung & Support (m/w/d)
    beauty alliance IT SERVICES GmbH, Bielefeld
  2. Software Ingenieur*in (d/m/w) Equipment Integration
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
Detailsuche

Die Organisation für Bürger- und Freiheitsrechte EFF hat im Namen des Teams von Youtube-dl eine sogenannte Counter-Notice gegen die DMCA-Anfrage der RIAA eingebracht. Dies entspricht in Deutschland etwa einem Widerspruch gegen eine Abmahnung oder eine einstweilige Verfügung. Der RIAA bliebe nun noch als Möglichkeit, eine Klage gegen Github beziehungsweise das Projekt anzustreben. Doch auch bei möglichen Klagen will Github vorsorgen und betroffene Projekte besser unterstützen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Vorwärtsverteidigung für Open Source 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Schnarchnase 17. Nov 2020

Der Vergleich passt trotzdem hinten und vorne nicht. Der erste Absatz stimmt, so läuft...

chefin 17. Nov 2020

Mit der Argumentation würdest du dich täglich strafbar machen. Normale Menschen wissen...

stop 17. Nov 2020

lindvdread zum entschlüsseln von CSS ist in den Linux distros in der dokumentation...

HeroFeat 16. Nov 2020

Das ist eine gute Sache. Klar ist das von GitHub natürlich auch ein eigennütziger Schritt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Reddit
IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

Ein anonymer Entwickler will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
Artikel
  1. Deutsche Telekom: iPads für mehr als 400.000 Schüler in Rheinland-Pfalz
    Deutsche Telekom
    iPads für mehr als 400.000 Schüler in Rheinland-Pfalz

    Rheinland-Pfalz beschafft iPads für 1.660 Schulen. Die Ausschreibung hat die Deutsche Telekom gewonnen. Auch Notebooks gibt es.

  2. Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
    Bundesservice Telekommunikation  
    Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

    Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

  3. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB bei Mindfactory • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Kopfhörer&Lautsprecher zu Bestpreisen • RTX 2060 12GB 569€ • Bosch Professional zu Bestpreisen • Luftreiniger ab 159,99€ • WSV bei MediaMarkt • RX 6900 16GB 1.499€ [Werbung]
    •  /