Vorwärtsverteidigung für Open Source

Als direkte Reaktion auf die Vorgänge rund um Youtube-dl kündigte der Plattformbetreiber an, seinen Umgang mit derartigen DMCA-Anfragen zu ändern. So soll jede Anfrage, die die Umgehung eines technischen Kopierschutzes zum Gegenstand hat, künftig von technischen und juristischen Experten einzeln überprüft werden.

Stellenmarkt
  1. Software Developer - Web und Cloud (m/w/d)
    Hays AG, Stuttgart
  2. IT Netzwerk Administrator (m/w/d)
    ST Extruded Products Group (STEP-G), Bonn
Detailsuche

Solange es keine Anzeichen für eine eindeutig illegale Handlung gebe, werde Github standardmäßig im Sinne der Projekte entscheiden und diese nicht offline nehmen, kündigte das Unternehmen an. Und selbst wenn das Unternehmen zu dem Schluss kommen sollte, dass es sich wohl um illegale Techniken handele, wolle Github mit den Entwicklungsteams priorisiert zusammenarbeiten und dabei helfen, eventuell Änderungen vorzunehmen, so dass die Werkzeuge dann schnell wiederhergestellt werden können.

Um auch juristisch gegen entsprechende Anfragen vorgehen zu können, ohne dass die Teams dabei finanziellen Risiken ausgesetzt sind, will Github außerdem einen Fonds zur Verteidigung gegen entsprechende Anfragen stiften. Dieser soll zunächst mit einem Budget von 1 Million US-Dollar ausgestattet werden. Damit will Github die bisher schon bestehenden Arbeiten dazu von der EFF oder auch dem Software Freedom Law Center zusätzlich unterstützen, die bereits Entwicklungsteams bei juristischen Problemen strategisch helfen.

Darüber hinaus kündigte das zu Microsoft gehörende Github an, seine Lobbytätigkeit in dem Bereich deutlich auszubauen und sich für mehr Ausnahmen zur legalen Umgehung von Kopierschutzmechanismen einzusetzen. Das Unternehmen bezeichnet das Gesetz in dem Fall sogar als "übermäßig restriktiv" und will dies ändern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Urheberrecht: Github stellt Youtube-dl wieder her
  1.  
  2. 1
  3. 2


Schnarchnase 17. Nov 2020

Der Vergleich passt trotzdem hinten und vorne nicht. Der erste Absatz stimmt, so läuft...

chefin 17. Nov 2020

Mit der Argumentation würdest du dich täglich strafbar machen. Normale Menschen wissen...

stop 17. Nov 2020

lindvdread zum entschlüsseln von CSS ist in den Linux distros in der dokumentation...

HeroFeat 16. Nov 2020

Das ist eine gute Sache. Klar ist das von GitHub natürlich auch ein eigennütziger Schritt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  2. The Valiant: Ritterliche Strategie mit Theoderich von Akenburg
    The Valiant
    Ritterliche Strategie mit Theoderich von Akenburg

    Actionlastige PC-Echtzeit-Strategie im mittelalterlichen Szenario will The Valiant bieten - und eine Handlung rund um ein mythisches Relikt.

  3. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /