Abo
  • Services:
Anzeige
Flickr will nicht gegen Kundeninteressen handeln.
Flickr will nicht gegen Kundeninteressen handeln. (Bild: Andreas Donath)

Urheberrecht: Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

Flickr will nicht gegen Kundeninteressen handeln.
Flickr will nicht gegen Kundeninteressen handeln. (Bild: Andreas Donath)

Flickr hat auf die Kritik an seinem Dienst Wall Art reagiert und erlaubt nun nicht mehr das Drucken fremder Bilder mit Creative-Commons-Lizenz auf Leinwand und Papier, obwohl dies legal gewesen ist.

Anzeige

Ab sofort können keine Bilder mit Creative-Commons-Lizenz mehr über Flickr Wall Art gedruckt werden, sofern es nicht die eigenen Werke sind.

Die Kritik an der eigentlich legalen kommerziellen Nutzung der Bilder war so groß, dass sich Flickr etwas einfallen lassen musste.

Bernardo Hernandez von Flickr gab die Kehrtwende in einem Blogposting bekannt. Die Ausdrucke kosteten Geld - von dem die Urheber der Bilder, die unter der CC-Lizenz standen, aber nichts hatten. Dabei wurden Bilder mit der Erlaubnis zur kommerziellen Nutzung verwendet. Diese Einstellungen mussten die Anwender selbst vornehmen. Dennoch - moralisch erschien das einigen Anwendern nicht. Sie protestierten lautstark und sorgten so dafür, dass Flickr zugunsten einer guten Kundenbeziehung nicht nur seinen Druckdienst verändert, sondern sogar denjenigen, die sich Bilder ausdrucken ließen, das Geld zurückerstattet. Damit profitiert Flickr nicht mehr von der Nutzung der CC-Bilder, sondern macht reinen Tisch.

Künftig sollen Angebote entstehen, die sich mit den Werten der Kunden decken, so Hernandez. Wie diese aussehen können, ist jedoch bis dato nicht bekannt.

Flickr Wall Art lebt weiter

Flickr Wall Art ist jedoch nicht tot: Weiterhin können Bilder gedruckt werden, doch sie stammen von Anwendern, die sich für den Marketplace angemeldet haben und von Flickr mit ihren Werken zugelassen wurden. Druckt ein Anwender Bilder aus diesem Sortiment, erhält der Urheber einen Anteil von 51 Prozent vom Erlös.

Grundsätzlich sollten sich Anwender im Klaren über die Lizenzen sein, die sie ihren Bildern verpassen. Wer seine Bilder nur zeigen, aber jegliche Verwendungen untersagen will, stellt sie mit "Copyright" ein - dann sind alle Rechte dem Urheber vorbehalten.


eye home zur Startseite
deadeye 21. Dez 2014

Was mir noch nicht so ganz klar ist, weshalb Leute auf einer kommerziellen Plattform...

ChevalAlazan 19. Dez 2014

Beruhigung des faulen und ignoranten Mobs, der laut gebrüllt hat, weil er keine Lust...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  2. SCHOTT AG, Mitterteich
  3. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: 1050 und dann noch langsamer?

    Sarkastius | 04:35

  2. Re: Endlich wieder neue Mini-ITX mit CPU

    Crogge | 04:23

  3. Re: Head of Problem !!

    superdachs | 03:20

  4. Re: Löschqopute irrelevant

    p4m | 02:57

  5. Re: Tweets haben Stimmung in den USA beeinflusst

    p4m | 02:52


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel