Urheberrecht: Filmstudios gehen gegen VPN-Anbieter vor

Sie sollen Nutzerdaten loggen und Piraterie-Websites sperren, verlangen mehrere Filmstudios von VPN-Anbietern und ziehen vor Gericht.

Artikel veröffentlicht am , Anna Biselli
Filmabend mit VPN?
Filmabend mit VPN? (Bild: Corina Rainer/unsplash.com)

Filmunternehmen gehen in den USA gegen die Anbieter der VPN-Dienste Surfshark, VPN Unlimited, Zenguard und ExpressVPN vor. Sie werfen den Firmen vor, dass sie an Urheberrechtsverletzungen beteiligt seien. Außerdem ermöglichten sie ihren Nutzern, geografische Beschränkungen zu umgehen, etwa bei Netflix.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d) First-Level-Support
    MVZ Labor Münster Hafenweg GmbH, Münster
  2. Frontend Developer (m/w/d) UI/UX
    consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
Detailsuche

Das Onlinemedium Torrentfreak berichtete zuerst über eine Klage vor einem Gericht in Virginia/USA. Zu den Klägern im aktuellen Fall gehören die Studios hinter Produktionen wie Dallas Buyers Club und The Hitman's Bodyguard. Laut den Filmstudios können die VPN-Anbieter Informationen erheben, um Nutzer zu ermitteln, die etwa Urheberrechtsverstöße begangen haben. Sie gestalten ihre Systeme jedoch so, dass sie mit einer anonymen Nutzung werben können.

Die Filmunternehmen verlangen von den VPN-Anbietern Kompensationszahlungen für den vermeintlich entstandenen Schaden. Ebenso sollen sie Seiten wie Piratebay blockieren, die für Urheberrechtsverstöße bekannt seien, und Nutzer sperren, die mehrmals Urheberrechtsverstöße über die Verbindung begangen haben.

Es ist nicht der erste Versuch der Filmindustrie, gegen VPNs vorzugehen. Im Juni reichte sie Klage gegen Hoster der VPN-Anbieter ein, die ihre Server für die VPN-Dienste zur Verfügung stellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


User_x 04. Sep 2021

Meinungsfreiheit ist das, was dir Medien auftischen. Aufgrund Mehrheit und Sichtbarkeit...

sven-hh 02. Sep 2021

ich glaube neben technisch is auch rechtlich schwer.... is nur n gedankengang... aber...

Knuspermaus 02. Sep 2021

Nein, sie zahlen für eine Sache ohne Gegenwert. Die Urheberrechteinhaber bekommen ja aus...

gdh 02. Sep 2021

Ich kann mir auch gut klagen vorstellen, weil mich manche Filme h o r n y machen und ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /