Abo
  • Services:
Anzeige
Facebook
Facebook (Bild: Jonathan Nackstrand/AFP/Getty Images)

Entwarnung oder neue Abmahnwelle?

Anzeige

Rechtsanwalt Thomas Stadler beruft sich auf eine Entscheidung des Bundesgerichtshofs (Vorschaubilder I). Demnach erklärt ein Urheber, der eine Abbildung eines urheberrechtlich geschützten Werkes ins Internet einstellt, ohne technisch mögliche Vorkehrungen gegen ein Auffinden und Anzeigen dieser Abbildung durch Suchmaschinen zu treffen, durch schlüssiges Verhalten seine (schlichte) Einwilligung in eine Wiedergabe der Abbildung als Vorschaubild durch eine Suchmaschine. Eine solche schlichte Einwilligung liege nach der Entscheidung "Vorschaubilder II" auch dann vor, wenn die Abbildung eines urheberrechtlich geschützten Werkes nicht vom Urheber des Werkes, sondern mit seiner Zustimmung von einem Dritten ins Internet eingestellt wird. "Wenn das Foto also vom Fotografen oder zumindest mit seiner Zustimmung ins Netz gestellt worden ist, dann muss er auch mit Vorschaubildern bei Suchmaschinen und wohl auch bei sozialen Medien wie Facebook rechnen und hat hierzu stillschweigend auch seine Zustimmung erteilt", sagt Stadler.

Doch Solmecke meint, die für die Google-Suchmaschine entwickelte Vorschaubilder-Entscheidung des Bundesgerichtshofs lasse sich nicht auf Facebook übertragen. "Wer die beiden Google-Vorschaubilder-Entscheidungen gelesen hat, versteht, warum eine solche Übertragung an den Haaren herbeigezogen ist. Die Entscheidung selbst ist unter Juristen schon hoch umstritten, eine solche umstrittene Entscheidung dann noch auf weitere Sachverhalte übertragen zu wollen, geht nach meinem rechtlichen Dafürhalten gar nicht", sagte Solmecke Golem.de.

Der Fotograf habe sich nur darüber beschwert, dass sein Name nicht genannt worden sei. Es gehe also um das Urheberpersönlichkeitsrecht. Daher finde er auch die Entwarnung, die andere Anwälte verbreiten, gefährlich. "Dass in diesem Bereich weitere Abmahnungen kommen werden, halte ich für so sicher wie das Amen in der Kirche. Ob die Anzahl dann schon ausreicht, um von einer Abmahnwelle reden zu können, kann ich nicht mit Sicherheit sagen", erklärte Solmecke.

 Urheberrecht: Bild-Fotograf zieht Abmahnung zum Facebook-Button zurück

eye home zur Startseite
tsp 09. Apr 2015

Eben nicht, sonst bräuchte man gar keinen Standard ... außerdem geht es dabei eben nicht...

crazypsycho 02. Apr 2015

Selbst wenn man komplett Subway kaufen würde und dadurch Geschäftsführer ist, Gründer...

negecy 27. Mär 2015

Dieser Abmahnschwachsinn nervt einfach nur noch. Soll er doch einen besseren Vertrag mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, Berlin
  2. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. MediaMarktSaturn IT Solutions, Ingolstadt
  4. Diehl Metering GmbH, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 11,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Sledgehammer Games

    Call of Duty WW2 und die Befreiung von Europa

  2. Elektroauto

    VW testet E-Trucks

  3. Telekom

    IP-Umstellung wird auch bei Geschäftskunden durchgesetzt

  4. Linux-Hardening

    Grsecurity nicht mehr für alle verfügbar

  5. Spracheingabe

    Nuki-Smart-Lock lässt sich mit Alexa öffnen

  6. Mediendienste-Richtlinie

    Youtuber sollen keine Schleichwerbung mehr machen dürfen

  7. Hannover Messe und Cebit

    Die Deutsche Bahn ärgert Messebesucher

  8. LTE

    Australien setzt auf Fixed Wireless mit 1 GBit/s

  9. Ultrastar He12

    HGST liefert seine 12-Terabyte-Festplatte aus

  10. Windows 10 Mobile

    Creators Update für Smartphones wird verteilt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

  1. Wie immer aus der Perspektive der USA

    Apfelbrot | 23:27

  2. Re: frei vs. open source

    unbekannt. | 23:24

  3. Falsch verstanden

    Yeeeeeeeeha | 23:23

  4. Re: Völliger Bullshit

    plutoniumsulfat | 23:23

  5. Wie genau sollte man sein? Wo hat die DB AG...

    consultman | 23:22


  1. 20:59

  2. 18:20

  3. 18:20

  4. 18:05

  5. 17:46

  6. 17:20

  7. 17:01

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel