Abo
  • Services:
Anzeige
Besucher vor dem Gebäude der EU-Kommission in Brüssel
Besucher vor dem Gebäude der EU-Kommission in Brüssel (Bild: John Thys/AFP/Getty Images)

Urheberrecht: Auch die Gema fordert Geld für Youtube-Einbettungen

Besucher vor dem Gebäude der EU-Kommission in Brüssel
Besucher vor dem Gebäude der EU-Kommission in Brüssel (Bild: John Thys/AFP/Getty Images)

"A HREF" ist kein Problem, "Video SRC" soll dagegen bald Geld kosten. Dies fordert nun auch die deutsche Gema. Danach soll das Einbetten von urheberrechtlich geschützten Youtube-Videos eine Lizenz kosten.

Anzeige

Die deutsche Gema unterstützt die Forderung, dass in einem neuen Urheberrecht das Einbetten von Youtube-Videos kostenpflichtig werden sollte. Das sagte Gema-Sprecherin Ursula Goebel Golem.de auf Anfrage zu einer Forderung der österreichischen Verwertungsgesellschaft AKM (Gesellschaft der Autoren, Komponisten und Musikverleger). Goebel: "Wir sehen das wie die AKM. Einfache Hyperlinks sind keine relevante Nutzungshandlung. Ohne diese würde das Internet nicht funktionieren. Embedded Content, bei dem für den Nutzer nicht klar ist, dass die Datei von einer anderen Seite stammt, sollte hingegen lizenziert werden."

Ein Youtube-Video wird, wenn beispielsweise das HTML-Tag Video SRC benutzt wird, vom Browser direkt dargestellt. Das Embed-Tag für Flash ist ebenso betroffen.

Die EU-Kommission hatte im Dezember 2013 eine öffentliche Beratung zum Urheberrecht gestartet. Sie erhofft sich Beiträge von "Konsumenten, Nutzern, Autoren, Darstellern, Verlagen, Produzenten, Rundfunkunternehmen, Vermittlern, Verteilern und anderen Dienstleistern, Verwertungsgesellschaften, öffentlichen Behörden und Mitgliedstaaten" zu dem Thema. Dazu hat die Kommission ein 36-seitiges Dokument vorbereitet, das 80 Fragen stellt.

Die Frist endete zunächst Anfang Februar, wurde aber bis zum 5. März 2014 verlängert. Möglicherweise waren noch nicht genügend Vorschläge eingegangen. Der zuständige EU-Kommissar für Binnenmarkt und Dienstleistungen, Michel Barnier, kündigte auf Twitter ein Weißbuch zum Urheberrecht noch vor dem Sommer an. Er versprach "Lösungen für reale Probleme, wenn und wo sie bestehen". Solche Weißbücher enthalten Vorschläge für ein gemeinschaftliches Vorgehen in einem bestimmten Bereich.


eye home zur Startseite
Kasabian 06. Feb 2014

weil diese ohnehin nichts vernünftiges produzieren, den Bürgern das Leben nur...

Kasabian 06. Feb 2014

WO??? Pferdezucht ist heute richtig lukrativ. Du solltest dich mal umschauen und genauer...

Kasabian 06. Feb 2014

vom Video inkl. dem dortdrin verwendeten Material, bis zur Musik. Wenn dann einer dieser...

BLi8819 06. Feb 2014

Der Uploader hat gar kein Recht aufgrund von Einbettung zu Klagen, da er die Möglichkeit...

_moep_ 05. Feb 2014

noch bis zum 5.3. läuft die öffentliche Konsulation zum Urheberrecht. [1] Darin geht es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. Dataport, Hamburg
  4. OSRAM GmbH, Garching bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. (-78%) 7,99€
  3. 389,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Wieso könnten Händler-Shops überhaupt...

    mikeone | 12:59

  2. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    __destruct() | 12:59

  3. Re: 300¤

    plutoniumsulfat | 12:58

  4. Re: OT Kreditkarte kostenlos und kostenlose...

    mikeone | 12:52

  5. Re: Ich benutze nur SubRip-Untertitel (.srt) ...

    derats | 12:51


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel