Abo
  • Services:
Anzeige
Apple soll die Schweizer Bahnhofsuhr als Vorlage für seine Uhren-App in iOS 6 für das iPad kopiert haben.
Apple soll die Schweizer Bahnhofsuhr als Vorlage für seine Uhren-App in iOS 6 für das iPad kopiert haben. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Urheberrecht: Apple soll Bahnhofsuhr kopiert haben

Apple soll die Schweizer Bahnhofsuhr als Vorlage für seine Uhren-App in iOS 6 für das iPad kopiert haben.
Apple soll die Schweizer Bahnhofsuhr als Vorlage für seine Uhren-App in iOS 6 für das iPad kopiert haben. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Die Schweizerischen Bundesbahnen beschweren sich, Apple habe das Design ihrer Bahnhofsuhr unerlaubt kopiert. Die Bahnhofsuhr wurde 1944 gestaltet, die Uhren-App gibt es seit iOS 6 erstmals auch für das iPad.

Es geht um einen Sekundenzeiger. Er ist Anlass einer Beschwerde der Schweizerische Bundesbahnen (SBB), Apple habe unerlaubt das Design seiner Bahnhofsuhren kopiert. Apple soll dafür Lizenzgebühren zahlen.

Anzeige

"Zwar haben wir Freude, dass die Schweizer Bahnhofsuhr bei Apple zum Einsatz kommt. Das ist ein Beweis mehr dafür, dass sie ein echtes Designerstück ist", sagte SBB-Sprecher Christian Ginsig der schweizerischen Pendlerzeitung Blick am Abend. Die Nutzung des Designs sei aber nicht genehmigt.

Sekundenzeiger mit Schaffnerkelle

Während Ziffernblatt sowie Stunden- und Minutenzeiger keinen großen Wiedererkennungswert haben, werden die Sekunden durch einen auffälligen runden Kreis am Ende des Zeigers markiert. In Apples neuem Uhrsymbol im aktuellen iOS 6 hat der Sekundenzeiger ebenfalls am Ende einen roten Kreis, der einer Schaffnerkelle nachempfunden ist.

Für die Gestaltung der Schweizer Bahnhofsuhr ist der Designer Hans Hilfiker verantwortlich. In Zusammenarbeit mit dem Uhrenhersteller Mobatime kam dann der ausgefallene Sekundenzeiger hinzu. Laut dem langjährigen Mobatime-Mitarbeiter Rolf Loosli wird das Design nur selten kopiert. Es verkaufe sich dann mit Einverständnis der SBB aber gut, sagte Loosli Tagesanzeiger.ch.

Apple soll zahlen

Die SBB werde Apple kontaktieren und eine rechtliche und finanzielle Lösung anstreben, sagte Ginsig zur Blick am Abend. Denn die SBB sei alleinige Besitzerin der Marken- und Urheberrechte und es gehe nicht, dass jemand dieses Design einfach so kopiere.

Die Uhren-App ist in iOS 6 für das iPad neu. Damit lässt sich das Tablet als Standuhr oder als Wecker nutzen. Außerdem zeigt das iPad damit verschiedene Weltzeiten und auch das aktuelle Wetter an. HPs WebOS-Tablet hatte ebenfalls eine Uhrenansicht als Startbildschirm.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 23. Sep 2012

Google hat ähnliche Gewinne? Da liegen nicht Prozente sondern Faktoren dazwischen. Au...

Nogger 22. Sep 2012

Alle Apps die mit Openstreet map arbeiten und offline verfügbar sind zum Beispiel von NNG...

ObiWan 22. Sep 2012

Wenn diese Apfelbäume angebissene Äpfel haben, dann.

ObiWan 22. Sep 2012

Zum Glück ist es nicht der Fall.

jokke150 22. Sep 2012

Der Witz daran ist doch einfach, dass Apple Samsung genau wegen solchem Kleinkram...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. AGF Videoforschung GmbH, Frankfurt am Main
  3. FUCHS PETROLUB SE, Mannheim
  4. ETAS GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  2. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen

  3. Polyphony Digital

    GT Sport bekommt Einzelspielerliga

  4. Smartphone-Tarife

    Congstar wertet Prepaid-Pakete auf

  5. Rauschgifthandel

    BKA nimmt "Top-Verkäufer" aus dem Darknet fest

  6. Toyota

    Roboter T-HR3 meldet sich zum Arbeitseinsatz

  7. FixFifa

    Fans von Fifa 18 drohen mit Boykott

  8. Samsung

    Erste Details zum Galaxy S9

  9. Cyber Monday

    Streiks an drei Amazon-Standorten

  10. Echo Show vs. Fire HD 10 im Test

    Alexa, zeig's mir!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. DFKI Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde
  2. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  1. Re: Empfänger

    tha_specializt | 12:33

  2. Re: FireHD 10 und der Amazon App Store

    carp | 12:32

  3. Re: Solche Lootboxen gibt es doch schon ewig....

    dergnu | 12:32

  4. Servos = Holzweg

    FreierLukas | 12:32

  5. Re: Panini und Co sind die nächsten!

    Mahtan | 12:32


  1. 12:30

  2. 11:59

  3. 11:51

  4. 11:45

  5. 11:30

  6. 11:02

  7. 10:39

  8. 10:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel