• IT-Karriere:
  • Services:

Urban EV Concept: Honda will Elektro-Zweitürer 2019 verkaufen

Honda will sein 2017 als Konzept präsentiertes Elektroauto Urban EV Concept im kommenden Jahr auf den Markt bringen. Das kleine Auto mit zwei Türen soll anfangs nur in Europa verkauft werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Urban EV Concept
Urban EV Concept (Bild: Honda)

Das japanische Unternehmen Honda hat auf dem Genfer Automobilsalon bestätigt, den Elektrokleinwagen Urban EV Concept als Serienversion herzustellen. Das Auto solle 2019 auf den Markt kommen und zunächst nur in Europa verkauft werden, sagte der Autobauer Techcrunch.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Welle, Bonn
  2. SIZ GmbH, Bonn

Honda hatte das Fahrzeug im September 2017 auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt präsentiert. Der Urban EV Concept ist für die Stadt gedacht und soll durch sein an italienische Kleinwagen der 70er Jahre erinnerndes Aussehen ein junges Publikum ansprechen.

  • Urban EV Concept (Bild: Honda)
  • Urban EV Concept (Bild: Honda)
  • Urban EV Concept (Bild: Honda)
  • Urban EV Concept (Bild: Honda)
Urban EV Concept (Bild: Honda)

Das Honda-Urban-EV-Konzept zeichnet sich durch ein zweitüriges, viersitziges Design aus und soll relativ viel Platz bieten. Da Getriebe und weitere platzraubende Bauteile wegfallen, könnte dies gelingen. Für die Stadt soll das Auto zudem einen kleinen Wendekreis haben.

Die Innenausstattung umfasst einen in die Armaturentafel integrierten Bildschirm. An der Fahrzeugfront lassen sich zwischen den Scheinwerfern interaktive Nachrichten in mehreren Sprachen anzeigen, darunter Grüße, Hinweise für andere Verkehrsteilnehmer oder Ladestatusinformationen. Der Honda Urban EV Concept, der um 100 mm kürzer ist als der Honda Jazz, soll wie künftige Elektrofahrzeuge des Unternehmens ein leuchtendes Honda-Emblem tragen. Einen Preis oder eine Reichweite gab Honda noch nicht an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 11,99€
  2. (-67%) 9,99€
  3. 2,62€

ello 15. Mär 2018

Von Außen gefällt mir das Design ebenfalls. Aber der Innenraum ist auf diese Art nichts...

Ely 13. Mär 2018

Weil es hier nicht nur einmal erklärt und gezeigt wurde, daß das Auto hier dem Civic der...

thinksimple 13. Mär 2018

sich EVs schon In Österreich kannst du auch vorbestellen. Komisch https://www.audi.at...

PineapplePizza 12. Mär 2018

Ich nehm mal an, daß der Teil ein Konzept ist und noch an die Realität angepasst wird...

Chrizzl 12. Mär 2018

Habe auch nie irgendetwas gegenteiliges behauptet. Zumal es nicht "meine" Studie ist.


Folgen Sie uns
       


Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020)

Der fast unsichtbare Rand des Q950TS hat anscheinend nicht nur Vorteile.

Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020) Video aufrufen
Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

    •  /