Abo
  • Services:

Urban Empire: Städtebau plus Politik und Intrigen

Sieht aus wie ein klassisches Aufbauspiel, will aber einen Schwerpunkt auf Stadtpolitik und Gesellschaftsplanung legen: In Urban Empire tritt der Spieler als Bürgermeister mit vielen Rechten und Pflichten in seiner eigenen Metropole an.

Artikel veröffentlicht am ,
Urban Empire
Urban Empire (Bild: Kalypso Media)

Seit Jahren regiert der der Bürgermeister seine Stadt, dann laufen ein paar Sachen schief. Schaffen die aufgebrachten Bürger es, ihn aus dem Amt zu jagen - oder kann der Spieler sein Büro im Rathaus verteidigen? Um solche Herausforderungen geht es in Urban Empire, einem Aufbauspiel mit einem Schwerpunkt auf Stadtplanung und Gesellschaftspolitik. Spieler steuern vier verschiedene Familien mit je fünf Mitgliedern, etwa die Bürgerrechtsaktivisten Kilgannon oder den Clan der Sant'Elias, der für Wissenschaft und Fortschritt einsteht.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. EDG AG, Frankfurt

Spieler sind für die Planung und das Management von Bezirken im großen Maßstab unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Bevölkerung zuständig. Die Geschichte des Ortes beginnt jeweils am Anfang des industriellen Zeitalters. Der Aufbau einer Infrastruktur, politische Debatten, Bestechung, Erpressung und die Wahl zwischen Demokratie und Unterwerfung - all das soll der virtuelle Bürgermeister entscheidend mitprägen.

Im Verlauf der Jahrzehnte gibt es regelmäßig neue Ideen und Technologien, etwa die elektrische Straßenbahn, Antibiotika und sogar Computerspiele. Dazu kommen bis zu 800 Ereignisse, etwa durch den Kampf der Frauen für Gleichberechtigung und die Hippiebewegung.

  • Urban Empire (Bild: Kalypso Media)
  • Urban Empire (Bild: Kalypso Media)
  • Urban Empire (Bild: Kalypso Media)
  • Urban Empire (Bild: Kalypso Media)
  • Urban Empire (Bild: Kalypso Media)
  • Urban Empire (Bild: Kalypso Media)
Urban Empire (Bild: Kalypso Media)

Urban Empire entsteht beim finnischen Entwicklerstudio Fragment Productions im Aufrag von Publisher Kalypso Media. Der Titel soll im 3. Quartal 2016 für Windows-PC erscheinen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen
  2. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  3. 219€ (Vergleichspreis 251€)

ArcherV 24. Mär 2016

ok :) Ja, die Remastered Version ist sehr gelungen... ... das Prequel zur Homeworld...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /