Urban Air Mobility: Xpeng stellt neues Flugtaxi vor

Xpeng fährt nicht nur elektrisch auf der Straße, das chinesische Unternehmen fliegt auch elektrisch.

Artikel veröffentlicht am ,
Fluggerät Xpeng X2: fünfte Generation eines Flugautos
Fluggerät Xpeng X2: fünfte Generation eines Flugautos (Bild: Xpeng)

Xpeng hebt ab: Das chinesische Unternehmen Xpeng Motors hat ein fliegendes Auto angekündigt. Bisher war Xpeng eher als Hersteller von Elektroautos aufgetreten.

Stellenmarkt
  1. Mathematiker / Business Intelligence Specialist (m/w/d)
    Standard Life, Frankfurt am Main
  2. Inhouse Consultant SAP - FI/CO (m/w/d)
    BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
Detailsuche

In dem Fluggerät mit der Bezeichnung X2 haben laut dem auf Elektromobilität spezialisierten US-Onlinenachrichtenangebot Electrek zwei Insassen Platz. Angetrieben wird es von acht elektrischen Rotoren, die als Doppelrotoren an vier Auslegern angebracht sind.

Das Fluggerät ist etwa so groß wie ein Auto und wiegt 360 Kilogramm, das maximale Startgewicht liegt bei 560 Kilogramm. X2 erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Die Flugdauer beträgt etwa 35 Minuten. Die Akkus sind der Ausfallsicherheit wegen in acht voneinander unabhängigen Gruppen angeordnet. Zudem ist das Fluggerät mit einem Fallschirm ausgestattet, der bei einem Absturz den Fall bremst.

Xpeng hat drei Elektroautos vorgestellt

Das chinesische Unternehmen Xiaopeng Motors (Xpeng) ist ein Hersteller von Elektroautos, der im Jahr 2014 gegründet wurde. Auf der Automobilmesse in Schanghai hatte Xpeng ein neues Elektroauto vorgestellt, die Limousine P5.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

P5 ist schon das dritte Auto des noch jungen Unternehmens. Daneben gibt es noch das Mittelklassefahrzeugs P7, das in einer höheren Klasse positioniert ist, sowie das Sports Utility Vehicle G3.

Auf dieser Messe hatte das Unternehmen auch das Fluggerät Voyager X1 vorgestellt, den Xpeng als Fluggerät der vierten Generation bezeichnete. Entsprechend stellt X2 dann die fünfte Generation dar. Xpeng hat mit dem X1 Voyager bereits mehr als 10.000 Testflüge absolviert. Der Testbetrieb soll noch in diesem Jahr in China starten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Tantalus 21. Jul 2021

Gar nicht. Der Artikel ist ein wenig verwirrend geschrieben. Das hier ist ein reines...

bstea 21. Jul 2021

Die Bude heißt Xiaopeng, ist nur ein bissl lang als Marke daher Xpeng.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
VW will wegen Softwareproblemen mehr Personal einstellen

Volkswagen will seine Software-Tochter Cariad personell verstärken, weil es dort Entwicklungsprobleme gibt.

Cariad: VW will wegen Softwareproblemen mehr Personal einstellen
Artikel
  1. Gewobag: 500 Ladepunkte für Mieter in Berlin geplant
    Gewobag
    500 Ladepunkte für Mieter in Berlin geplant

    Mieter der Berliner Gewobag sollen bis Ende 2024 etwa 500 Ladepunkte für ihre E-Autos nutzen können. Die Gesellschaft verfügt über 16.000 Stellplätze.

  2. Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
    Halbleiterfertigung
    Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

    Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

  3. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 77" 120 Hz günstig wie nie: 2.399€ • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • AMD Ryzen 5 günstig wie nie: 119€ • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /