Urban Air Mobility: Volocopter fliegt in Paris

Zu den Olympischen Spielen 2024 sollen die Lufttaxis des Unternehmens aus dem Badischen regulär im Einsatz sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Demonstration des Volocopter X2 beim Paris Air Forum 2021: Auftakt zu einer Testreihe
Demonstration des Volocopter X2 beim Paris Air Forum 2021: Auftakt zu einer Testreihe (Bild: Volocopter)

Volocopter fliegt in Paris: Das Bruchsaler Unternehmen Volocopter hat sein Fluggerät Volocopter 2X beim Paris Air Forum vorgeführt. Die Demonstration auf dem Flughafen Le Bourget war der Auftakt zu einer Testreihe. Bei den Olympischen Spielen will Volocopter Lufttaxidienste in Paris anbieten.

Stellenmarkt
  1. Administrator Security-Operations (m/w/d)
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
  2. (Junior) IT-Anforderungsmanager (m/w/x) Warenwirtschaftssysteme / Filialhandel - International
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Der 2019 vorgestellte Volocopter X2 sei in einer Höhe von 30 Metern etwa 500 Meter weit über den Flughafen geflogen und habe dabei eine Geschwindigkeit von 30 km/h erreicht, teilte das Unternehmen mit. Die Flugvorführung dauerte drei Minuten. An Bord war niemand, der Volocopter flog ferngesteuert.

Zudem stellte Volocopter in Paris den X2-Nachfolger Volocity vor. Messebesucher konnten sich hineinsetzen und erhielten so eine Vorstellung, wie elektrische Flugtaxidienste in Zukunft aussehen können.

Diese Demonstration war der Start eines mehrstufigen Testprogramms, das Volocopter zusammen mit der französischen Zivilluftfahrtbehörde Direction générale de l'aviation civile (DGAC) durchführt. Die Testflüge sollen bis September auf dem Testgelände des Flugplatzes Pontoise nordwestlich von Paris stattfinden. Ziel ist, künftig in der Region Île-de-France Urban-Air-Mobility-Dienste (UAM) anzubieten.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

"Der heutige Flug hier in Paris ist Beweis für unser Engagement, Flugtaxi-Dienste nach Paris zu bringen, und zwar noch vor den Olympischen Spielen 2024", sagt Volocopter-Chef Florian Reuter im Anschluss. "Die Kooperation zwischen der Region Paris, Groupe ADP und RATP Group mit dem Ziel, UAM-Dienste nach Frankreich zu bringen, ist beispielhaft für die notwendige Zusammenarbeit, um diese neue Art der Mobilität in Städten weltweit zu etablieren." ADP (Aéroports de Paris) betreibt unter anderem die drei großen Pariser Verkehrsflughäfen, RATP (Régie autonome des transports Parisiens) ist der staatliche Verkehrsbetrieb im Großraum der französischen Hauptstadt.

DJI FPV Combo - First-Person View Drohne Flycam Quadrocopter UAV, OcuSync 3.0 HD-Übertragung, 4K-Video, Superweites 150 ° FOV, Beeindruckendes Flugerlebnis

Der Volocopter 2X und Volocity sind Fluggeräte für zwei Insassen. Der Antrieb besteht aus 18 Rotoren, die an einem Gestell über der Kanzel angebracht sind. Sie sind in mehrere Antriebsstränge aufgeteilt, so dass das Fluggerät Volocity auch beim Ausfall einzelner Rotoren noch manövrierfähig bleibt. Die Reichweite des Volocopter X2 liegt bei etwa 27 km, die Höchstgeschwindigkeit bei etwa 100 km/h. Der Volocity soll 35 km Reichweite schaffen und etwa 110 km/h schnell fliegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  3. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

ashahaghdsa 23. Jun 2021 / Themenstart

Ich sag mal, wenn die Dinger von einem Hochhaus im Zentrum zum Park+Ride Flugplatz am...

Lorphos 22. Jun 2021 / Themenstart

Zunächst mit Pilot, später dann ohne denke ich.

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /