Abo
  • IT-Karriere:

Uppkoppla: Ikea entwickelt Produktkollektion für Gamer

Stühle, Tische und sogar ergonomische WSAD-Tasten: Uppkoppla soll eine Kollektion für Gamer werden. Möbelstücke werden mit Körperscans den Bedürfnissen angepasst und stammen teils aus dem 3D-Drucker. Damit will Ikea Erfahrungen zu Produkten für Menschen mit Einschränkungen sammeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Ikea entwickelt eine Kollektion für Spieler. (Symbolbild)
Ikea entwickelt eine Kollektion für Spieler. (Symbolbild) (Bild: Ikea/Montage: Golem.de)

Ikea will eine komplette Möbelkollektion für Gamer erstellen. Uppkoppla wird in Zusammenarbeit mit dem Hersteller von 3D-gedruckten Prothesen Unyq und der E-Sports-Organisation Area Academy entwickelt. Der schwedische Möbelhersteller will dabei Stühle, Stehstützen, Tische und anderes Zubehör bauen, die nach Körperscans von Spielern modelliert werden. Viele der Prototypen stammen ebenfalls aus dem Drucker.

Stellenmarkt
  1. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden

Für Ikea ist das ein neuer Markt. "Wir haben bisher nie das ganze Potenzial dieser Gruppe gesehen und haben uns zuvor nicht mit ihrem genauen Bedarf zu Hause befasst", sagt Ikea-Creative-Leiter Michael Nikolic. "Rund um Gamer gibt es viele Gerüchte und Missverständnisse." Damit spielt er wahrscheinlich auf Klischees an, die Spieler als wenig körperlich fitte Menschen darstellen.

Die Kooperation zwischen den drei Partnern läuft laut der Pressemitteilung bereits seit 2018. Erste Konzeptbilder zeigen neben Möbeln auch rau texturierte Tastenkappen - vermutlich für mechanische Cherry-MX-Schalter - , ein Maus-Bungie und ein seltsam geformtes Armband. Dieses soll vermutlich Handgelenkschmerzen beim Dauerzocken vorbeugen. Der Fokus liegt dabei anscheinend auf Utensilien, die das Spielen angenehmer machen sollen.

Erkenntnisse für Menschen mit Einschränkungen

"Dies ist eine spannende Möglichkeit, Produkte zu entwickeln, die für Menschen mit besonderen Bedürfnissen persönlich angepasst und gesondert produziert werden", schreibt Ikea. Die Erkenntnisse aus der Gaming-Kollektion sollen später dabei helfen, Produkte für Menschen mit Behinderung oder körperlichen Einschränkungen zu entwickeln.

  • Uppkoppla-Armband (Bild: Ikea)
  • Uppkoppla-Maus-Bungie (Bild: Ikea)
  • Uppkoppla-Tasten (Bild: Ikea)
Uppkoppla-Armband (Bild: Ikea)

Einige Pilotprojekte, die diese Zielgruppe bedienen, gibt es bereits: Thisables sind Möbelstücke, die möglichst barrierefrei sein sollen. Auch einen auf den Nutzer angepassten Gaming-Stuhl bietet Ikea an, der ebenfalls in Kooperation mit Unyq entwickelt wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ (Bestpreis!)
  2. 199€ + Versand
  3. 56€ (Bestpreis!)

plutoniumsulfat 07. Jun 2019

Sondern? Da kommt es wohl bei den meisten in den gelben Sack und wird dann wie der Rest...

AutDasDing 06. Jun 2019

Die kommt dann bestimmt im Update per Hardware upgrade :D

Aki-San 06. Jun 2019

Casuals und Couchpotatoes. Nicht gamer. :) RGB stört den Profi, die meisten "gamer...

Aki-San 06. Jun 2019

Kann den anderen Nutzern nur Zustimmen, Ikeamöbel sind gut unter zwei Bedingungen: 1) Die...

trinkhorn 06. Jun 2019

aber wenn man bei Mama im Keller wohnt, kann man sich sowas ja auch leisten. Lang leben...


Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /