Abo
  • IT-Karriere:

Uppkoppla: Ikea entwickelt Produktkollektion für Gamer

Stühle, Tische und sogar ergonomische WSAD-Tasten: Uppkoppla soll eine Kollektion für Gamer werden. Möbelstücke werden mit Körperscans den Bedürfnissen angepasst und stammen teils aus dem 3D-Drucker. Damit will Ikea Erfahrungen zu Produkten für Menschen mit Einschränkungen sammeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Ikea entwickelt eine Kollektion für Spieler. (Symbolbild)
Ikea entwickelt eine Kollektion für Spieler. (Symbolbild) (Bild: Ikea/Montage: Golem.de)

Ikea will eine komplette Möbelkollektion für Gamer erstellen. Uppkoppla wird in Zusammenarbeit mit dem Hersteller von 3D-gedruckten Prothesen Unyq und der E-Sports-Organisation Area Academy entwickelt. Der schwedische Möbelhersteller will dabei Stühle, Stehstützen, Tische und anderes Zubehör bauen, die nach Körperscans von Spielern modelliert werden. Viele der Prototypen stammen ebenfalls aus dem Drucker.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München

Für Ikea ist das ein neuer Markt. "Wir haben bisher nie das ganze Potenzial dieser Gruppe gesehen und haben uns zuvor nicht mit ihrem genauen Bedarf zu Hause befasst", sagt Ikea-Creative-Leiter Michael Nikolic. "Rund um Gamer gibt es viele Gerüchte und Missverständnisse." Damit spielt er wahrscheinlich auf Klischees an, die Spieler als wenig körperlich fitte Menschen darstellen.

Die Kooperation zwischen den drei Partnern läuft laut der Pressemitteilung bereits seit 2018. Erste Konzeptbilder zeigen neben Möbeln auch rau texturierte Tastenkappen - vermutlich für mechanische Cherry-MX-Schalter - , ein Maus-Bungie und ein seltsam geformtes Armband. Dieses soll vermutlich Handgelenkschmerzen beim Dauerzocken vorbeugen. Der Fokus liegt dabei anscheinend auf Utensilien, die das Spielen angenehmer machen sollen.

Erkenntnisse für Menschen mit Einschränkungen

"Dies ist eine spannende Möglichkeit, Produkte zu entwickeln, die für Menschen mit besonderen Bedürfnissen persönlich angepasst und gesondert produziert werden", schreibt Ikea. Die Erkenntnisse aus der Gaming-Kollektion sollen später dabei helfen, Produkte für Menschen mit Behinderung oder körperlichen Einschränkungen zu entwickeln.

  • Uppkoppla-Armband (Bild: Ikea)
  • Uppkoppla-Maus-Bungie (Bild: Ikea)
  • Uppkoppla-Tasten (Bild: Ikea)
Uppkoppla-Armband (Bild: Ikea)

Einige Pilotprojekte, die diese Zielgruppe bedienen, gibt es bereits: Thisables sind Möbelstücke, die möglichst barrierefrei sein sollen. Auch einen auf den Nutzer angepassten Gaming-Stuhl bietet Ikea an, der ebenfalls in Kooperation mit Unyq entwickelt wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-50%) 14,99€
  3. 3,81€
  4. 4,31€

plutoniumsulfat 07. Jun 2019

Sondern? Da kommt es wohl bei den meisten in den gelben Sack und wird dann wie der Rest...

AutDasDing 06. Jun 2019

Die kommt dann bestimmt im Update per Hardware upgrade :D

Aki-San 06. Jun 2019

Casuals und Couchpotatoes. Nicht gamer. :) RGB stört den Profi, die meisten "gamer...

Aki-San 06. Jun 2019

Kann den anderen Nutzern nur Zustimmen, Ikeamöbel sind gut unter zwei Bedingungen: 1) Die...

trinkhorn 06. Jun 2019

aber wenn man bei Mama im Keller wohnt, kann man sich sowas ja auch leisten. Lang leben...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

    •  /