Abo
  • Services:

Upgrade unmöglich: Apple lötet RAM im neuen iMac fest

Der Zubehörhersteller OWC hat den neuen Einsteiger-iMac geöffnet und bestätigt, dass Apple bei diesem Modell keine Aufrüstmöglichkeit für mehr als 8 GByte RAM anbieten kann: Der Speicher wurde auf der Platine festgelötet.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
iMac mit 21,5 Zoll und festgelötetem RAM
iMac mit 21,5 Zoll und festgelötetem RAM (Bild: OWC)

Das RAM im iMac lässt sich nicht aufrüsten - weder vom Privatanwender, einem Händler noch von Apple selbst. Als Apple den neuen Billig-iMac vorstellte, gab es einige Verwirrungen über die Art der RAM-Ausstattung. Im Apple Store lässt sich keine andere Kapazität auswählen - nun hat der Zubehöranbieter OWC die fehlende Aufrüstbarkeit bestätigt.

Stellenmarkt
  1. NetCare Business Solutions GmbH, Neustetten
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Gerade beim Einsatz von mehreren Programmen gleichzeitig und erst recht bei der Verwendung virtueller Maschinen sorgt ein größeres RAM für deutliche Geschwindigkeitsvorteile. Beim normalen Websurfen, der gelegentlichen Textverarbeitung und einfacher Bildbearbeitung dürften die 8 GByte RAM des iMac jedoch ausreichend sein.

Der Einsteiger-iMac mit 21,5 Zoll großem Bildschirm ist mit einem Intel Dual-Core i5 mit 1,4 GHz samt HD 5000-Grafikkern bestückt, während das bisherige Einstiegsmodell mit einem 2,7 GHz i5 Quad-Core ausgerüstet ist. Vermutlich verwendet Apple im neuen Billig-iMac wie beim Einsteigermodell des MacBook Air die Intel-CPU 4260U.

Dazu kommt beim günstigen iMac eine Festplatte mit 500 GByte Speicherplatz. Der RAM-Speicher ist 8 GByte groß. Bei den bisherigen iMacs war der Speicher vom Nutzer mehr oder weniger einfach auszutauschen. Der preiswerteste iMac kostet in Deutschland 1.099 Euro und damit ganze 200 Euro weniger als das bisher günstigste Modell.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,99€
  2. 5,55€
  3. 7,42€
  4. 359,99€ (Vergleichspreis ab 437,83€)

Anonymer Nutzer 25. Jun 2014

der sieht um einiges stabiler aus als der von unserem 2011 Modell in der Firma, wenn man...

vistahr 24. Jun 2014

Man vergleicht einen iMac nicht mit einem Notebook weil dieser so transportabel oder so...

Technikfreak 23. Jun 2014

Stimmt genau und du musst auch akzeptieren, dass wir der Klo-Reinigungsfachfrau nichts...

plutoniumsulfat 23. Jun 2014

Aldi Kaspersky vertraue ich da eher als avast

KritikerKritiker 21. Jun 2014

Der der gerne Mac OS X verwendet und sich nicht auf einen Hackintosh verlassen möchte.


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /