Abo
  • Services:
Anzeige
Der Meltdown auf einer Intel-CPU (Symbolbild)
Der Meltdown auf einer Intel-CPU (Symbolbild) (Bild: Marc Sauter/PC Games Hardware/Montage: Oliver Nickel)

Was macht Apple für MacOS-Nutzer?

Auch Apple hat bereits reagiert und Patches für Meltdown bereitgestellt. Da Apple in seinen Mac-Rechnern durchgehend Intel-Chips einsetzt, sind aktuelle Geräte auf jeden Fall von Meltdown betroffen. Und natürlich sind die Chips auch für Spectre anfällig.

Klar ist, dass Nutzer der aktuellen Version 10.13.2 (High Sierra) und wohl auch in der Version 10.13.1 mit Updates für Meltdown versorgt sind. Nutzer der Versionen Sierra (10.12) und El Capitan (10.11) sind derzeit noch nicht bedacht worden, obwohl das in den Release-Notes auch für die älteren Versionen zunächst angekündigt worden war.

Anzeige

Unklar ist, ob der Patch zu einem späteren Zeitraum nachgereicht wird. Wegen zahlreicher Fehler und Probleme in High Sierra dürfte es noch viele Nutzer geben, die aus Unsicherheit eine nicht-aktuelle Version von MacOS verwenden.

Details zu Spectre-Patches sind bislang unklar

Völlig offen ist bislang noch, wie Apple mit Spectre umgeht. Hier müsste das Unternehmen die von Intel bereitgestellten Mikrocode-Updates einspielen. Da es unter MacOS derzeit offenbar keine praktikable Möglichkeit gibt, den Update-Status der CPU zu checken, berichten Mac-Nutzer, dass sie per Bootcamp eine Windows-Version laden und den Patchstatus dann mit Microsofts Powershell-Tool überprüfen.

Apple hat sich auch auf Anfrage von Golem.de noch nicht geäußert, wann und in welcher Form die Patches für Spectre kommen werden. Ein stabiler Workaround für das Einspielen des Mikrocodes durch Nutzer ist bislang nicht bekannt. Apple-Nutzer sollten darauf achten, die aktuelle Version von MacOS zu benutzen und eventuelle zukünftige Firmware-Updates beachten.

 Wie Windows-Nutzer den Mikrocode bekommenMeltown-Patches für Linux 

eye home zur Startseite
Phantom 19. Jan 2018

Ja ich habe jetzt auch mein Gerät in der Liste gefunden. Gestern war es noch nicht da...

Themenstart

Der Held vom... 19. Jan 2018

Wie hier schon mehrfach erwähnt, rein von der Leistung her lohnt es nicht. Anders sieht...

Themenstart

Quantium40 19. Jan 2018

Ob die potentiellen Leistungseinbußen überhaupt ins Gewicht fallen, hängt schon jetzt...

Themenstart

SolemSchicktLes... 19. Jan 2018

TL DR: Kann Meltdown Daten lesen, die nicht im Level 1 Data Cache der CPU liegen? Wenn ja...

Themenstart

mehrfachgesperrt 17. Jan 2018

Netter und anschaulicher Vergleich. Danke dafür.

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. MT AG, Ratingen bei Düsseldorf
  3. Carmeq GmbH, Ingolstadt
  4. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 42€
  2. 599€ + 5,99€ Versand (Bestpreis!)
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

  1. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    -Boesmeier- | 18:22

  2. Re: Warum immer solche Namen?

    Arkarit | 18:18

  3. Re: Warum beteiligt sich Seite mit "IT-News für...

    HorkheimerAnders | 18:17

  4. Re: Wenn man sich anschaut, wie grade radikale...

    SelfEsteem | 18:17

  5. Re: Supercomputer sind wie Beton - es kommt drauf...

    HorkheimerAnders | 18:15


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel