• IT-Karriere:
  • Services:

Update: Windows 10 stürzt unter anderem bei Spielern ab

Das aktuelle Update für Windows 10 sorgt für ruckelnde Games und Bluescreens. Momentan hilft nur die Rückkehr zu einer älteren Version.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Update für Windows 10 sorgt für Probleme.
Ein Update für Windows 10 sorgt für Probleme. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Es gibt mal wieder Probleme mit einem Update für Windows 10. Es gibt Meldungen über Totalabstürze und die altbekannten Bluescreens, vor allem aber über ruckelnde Spiele und Fehler bei der vertikalen Synchronisation (VSync), wie viele Anwender unter anderem in den Foren auf Reddit berichten.

Stellenmarkt
  1. Kleemann GmbH, Göppingen
  2. Haufe Group, Freiburg

Microsoft selbst hat sich bislang nicht öffentlich geäußert. Nach aktuellem Wissensstand sorgen vor allem die seit dem 13. April 2021 ausgelieferten Updates KB5001330 und KB5001337 für die Schwierigkeiten.

Im Netz finden sich unter anderem in Foren auf Reddit viele Hinweise, dass es gleichzeitig zu Inkompatibilitäten mit neueren Treibern für Nvidia-Grafikkarten kommt. Offenbar bricht dann zumindest bei einigen Anwendern die Installation der Windows-Updates mit den Fehlercodes 0x800f081f, 0x800f0984 oder 0x800f0922 ab.

Minimal komplizierter wird die Problemanalyse wohl noch dadurch, dass auch Intel gerade ein größeres Updates seines Grafiktreibers veröffentlicht hat - allerdings dürfte das bei den Rucklern speziell in Games kaum eine Rolle spielen, weil die Betroffenen eher Hardware von AMD oder Nvidia verwenden.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    9.-11. Juni 2021, Online
Weitere IT-Trainings

Soweit bekannt, ist die einfachste Lösung bei Problemen schlicht die Deinstallation des Updates über die Systemeinstellungen von Windows 10. Dazu muss man unter "Update und Sicherheit" den Menüpunkt "Updateverlauf anzeigen" wählen und dann unter "Updates deinstallieren" die entsprechende Auswahl treffen.

Immerhin gibt es dabei offenbar keine größeren Fehler, auch über anschließende Probleme ist momentan nichts bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,49€
  2. 71,49€
  3. 4,25€

Michael H. 19. Apr 2021 / Themenstart

Wollt gerad sagen... Wie soll man das überhaupt testen? Hardwarezusammenstellung xy...

conker 18. Apr 2021 / Themenstart

Stimme dem OP da absolut zu. So um 2016 herum fand ich W10 ja ganz gut, aber so ab 2018...

conker 18. Apr 2021 / Themenstart

daaaamn, ich dacht ja mit neuen Treibern fixen die Bugs, und bauen nicht mehr ein ... Oh...

Eheran 18. Apr 2021 / Themenstart

Nicht, dass du irgendeinen Hardwaredefekt hast (etwa RAM) und dadurch komische Probleme...

Prof.Dau 18. Apr 2021 / Themenstart

Qcow2 und snapshots sind da doch irgendwie angenehmer.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /