Update: Skype führt Gruppen-Videoanrufe auf Mobilgeräten ein

Microsoft verteilt ein Update für Skype, das auf Smartphones und Tablets Gruppen-Videoanrufe ermöglicht. Damit können bis zu 25 Personen ein gemeinsames Videotelefonat führen.

Artikel veröffentlicht am ,
Skype ermöglicht jetzt Gruppen-Videoanrufe auf Smartphones und Tablets.
Skype ermöglicht jetzt Gruppen-Videoanrufe auf Smartphones und Tablets. (Bild: Microsoft)

Skype-Nutzer können künftig auch von ihren Mobilgeräten Videoanrufe mit mehreren Teilnehmern führen. Microsoft hat erklärt, mit der Verteilung eines entsprechenden Updates für die Skype-Apps unter Android und iOS begonnen zu haben.

Stellenmarkt
  1. IT-Specialist NOC (m/w/d)
    Glasfaser Direkt GmbH, Köln
  2. Softwareentwickler (m/w/d) C++
    consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
Detailsuche

Bereits im Januar 2016 wurde die neue Funktion angekündigt, aber erst als Betatest gestartet. Dieser ist jetzt beendet, in Nordamerika und Westeuropa werden jetzt Updates verteilt. Bis zu 25 Personen können dann auch über ihre Smartphones und Tablets miteinander reden und sich dabei sehen.

Der Nutzer kann zwischen einer Gesamtansicht aller beteiligten Personen und einer Focus View genannten Ansicht wählen, in der der jeweilige Sprecher vergrößert dargestellt wird. Eine entsprechende Funktion gibt es auch für Skype auf dem PC.

Microsoft zufolge hat die Verteilung des Updates bereits begonnen und erfolgt in Schüben. Nicht jeder Nutzer wird die neue Videoanruf-Funktion also sofort zur Verfügung haben. Microsoft plant, bis März 2016 mit der Verteilung fertig zu sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alder Lake
Intel will mit 241 Watt an die Spitze

Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
Ein Bericht von Marc Sauter

Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
Artikel
  1. Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
    Rakuten
    "Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

    Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

  2. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

  3. Windows XP: Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben
    Windows XP
    Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben

    Eric Roth verwendet seit Jahren den Movie Master für MS-DOS. Auch Dune schrieb er mit dem 30 Jahre alten Editor - und einer IBM Model M.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /