Abo
  • Services:

Update: Service Pack 1 für Office 2013 kommt Anfang 2014

Statt der bisher verfolgten Rapid Releases wird es zumindest für die Office-Produkte doch ein reguläres Service Pack geben. Dies hat Microsoft nun bestätigt, das SP1 soll Anfang des Jahres 2014 erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
SP1 für Office 2013 Anfang 2014
SP1 für Office 2013 Anfang 2014 (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

In einem sehr knappen Blogbeitrag hat Microsoft das erste Service Pack für Office 2013, Sharepoint und Exchange angekündigt. Die Updates sollen "early next year" erscheinen, also Anfang 2014. Einen genaueren Termin nennt Microsoft bisher nicht.

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Walldorf, Oberviechtach
  2. Laetus GmbH, Bensheim

Das SP1 für Office soll die Leistung verbessern, aber auch neue Funktionen bereitstellen und die Kompatibilität zu Windows 8.1 verbessern. Was damit gemeint ist, lässt Microsoft offen - Anpassungen an die leicht veränderte Oberfläche sind jedoch wahrscheinlich.

Zumindest mit Office verfährt Microsoft nun also anders, als das die bisherige Politik des "Rapid Release" mit vielen kleinen Updates, die als Patches erscheinen, vorgesehen hatte. Der scheidende Microsoft-Chef Steve Ballmer hatte dieses Verfahren, das auch Service Packs ersetzen sollte, Mitte 2013 als neue Unternehmensstrategie angekündigt.

Für Windows hat Microsoft das auch umgesetzt, Windows 8.1 erschien erstmals in der Geschichte des Betriebssystems als kostenloses Update, das eine neue Versionsnummer besitzt. Viele Anwender verstehen Windows 8.1 daher auch als Service Pack 1 für Windows 8, auch wenn Microsoft das nicht so sehen will.

Die fortlaufenden Patches, die bei Windows 8 schon am Erstverkaufstag installiert werden mussten, stoßen jedoch insbesondere bei großen Unternehmen nicht nur auf Begeisterung. Dort wird neue Software, bevor sie auf allen Rechnern installiert wird, intern getestet. Mit einem umfangreichen Service Pack ist das vor allem bei einem großen Produkt wie Office einfacher, als mit vielen kleinen Patches zu hantieren. Dem trägt Microsoft nun offenbar mit dem SP1 Rechnung. Wer die Cloud-Lösung Office 365 einsetze, so das Unternehmen in seinem Blog, sei aber ständig auf dem aktuellen Stand.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 2,49€
  3. 13,49€

Argeman 21. Nov 2013

Ja, ich kenn keinen (bis auf dich - aber kennen ist was anderes, oder?) der die Ribbons...

Misdemeanor 21. Nov 2013

Erstens: Seit wann ist es ein Muss, SkyDrive zu benutzen?! Zweitens: Du kannst Dir ein...


Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /