Abo
  • Services:
Anzeige
Apples iOS 7.1 soll SIM-Lock von Telekom-iPhones entfernen.
Apples iOS 7.1 soll SIM-Lock von Telekom-iPhones entfernen. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Update: iOS 7.1 entfernt SIM-Lock von Telekom-iPhones

Die neue iOS-Version 7.1 bringt nicht nur zahlreiche Verbesserungen und Änderungen des mobilen Betriebssystems mit sich, sondern entfernt auch das SIM-Lock von iPhones der Telekom-Kunden.

Anzeige

Das Supportteam der Deutschen Telekom hat über Twitter mitgeteilt, dass die neue Version 7.1 von Apples mobilem Betriebssystem iOS nun auch das SIM-Lock von iPhones entfernt. Das gilt laut Deutscher Telekom für die Geräte von Bestandskunden, die mit iOS 7 laufen und auf die aktuelle Fassung aktualisiert werden.

Per SIM-Lock verhindert der Betreiber, dass seine Kunden mit dem von ihm ausgegebenen und häufig subventionierten Gerät zu anderen Anbietern wechseln können, indem sie einfach die SIM-Karte in ihrem Gerät austauschen. Das hat nicht nur im Inland Nachteile, sondern vor allem im Ausland. So kann ein Besitzer eines Smartphones mit SIM-Lock nicht einfach eine ausländische Karte in sein Telefon einlegen und womöglich günstiger telefonieren und surfen, sondern er muss die teuren Roaming-Tarife nutzen.

Zuvor wurde bekannt, dass die bekannten Jailbreak-Möglichkeiten, die teilweise noch in den Betaversionen von iOS 7.1 funktionieren, nun ihre Wirkung verloren haben. Apple hat sich in seinen Sicherheitsnotizen zum neuen Release sogar die Mühe gemacht, Evad3rs zu danken, dass es die Lücken in der Sicherheitsarchitektur des Systems gefunden hat, die zum Jailbreak notwendig waren.

Evad3rs hatte kurz vor Weihnachten mit Evasi0n7 einen Jailbreak für iOS 7 veröffentlicht, mit dem sich alle Geräte, auf denen derzeit Apples neues mobiles Betriebssystem läuft, freischalten lassen. Das sind alle iPhones ab der Version 4, das iPad ab Version 2 und das iPad Mini sowie der iPod Touch ab der 5. Generation. Nach der Installation lassen sich auch Apps installieren, die nicht in Apples App Store zu finden sind. Bei der Veröffentlichung des Jailbreaks kam es aber zu Unstimmigkeiten, weil in der chinesischen Version ein Repository mit Schwarzkopien enthalten war, das später entfernt wurde.


eye home zur Startseite
Krylogen 15. Mär 2014

Wegen dem Branding. Ich kann von meinem X peria Z aus sagen das Telekom immer noch...

Anonymer Nutzer 14. Mär 2014

Könnte mir vorstellen, dass es bei Android Phones einfach leichter ist den Simlock zu...

Anonymer Nutzer 14. Mär 2014

Dafür ist ein Fön definitiv nicht heiß genug! Die einzige Chance das die Fön-Lösung zu...

future_former 13. Mär 2014

Dank des Updates ist der SIM-Lock tatsächlich deaktiviert und endlich kann ich einen...

crazypsycho 13. Mär 2014

Es ist keine Werbelüge. Es wird wirklich subventioniert. Bei der Telekom zahlt man 10...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Verve Consulting GmbH, Hamburg, Köln
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, München, Augsburg
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: common business

    Asthania | 08:19

  2. In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    delphi | 06:16

  3. Re: Unity weiter nutzen

    ve2000 | 04:56

  4. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    ve2000 | 04:44

  5. Re: Unverschlüsselte Grundversorgung

    teenriot* | 04:41


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel