Update: Gopro bringt Karma-Drohnen wieder zum Fliegen

Gopro hat ein Update für seine Drohne Karma veröffentlicht, das es Nutzern wieder erlaubt, die Fluggeräte aufsteigen zu lassen. Seit 1. Januar 2020 funktionierte das oft nicht mehr.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Gopro Karma
Gopro Karma (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Gopro hat den Fehler in der Karma-Drohnen-Software entdeckt und behoben, der sie seit Anfang 2020 nicht mehr fliegen ließ. Nun wurde ein Firmware-Update veröffentlicht, welches das Problem beheben soll. Die Lösungsmöglichkeit wurde bereits in der zweiten Januarwoche angekündigt.

Stellenmarkt
  1. SAP-Berater (m/w/d) Schwerpunkt SCM
    Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen
  2. Embedded Software Developer / Engineer (m/f/d)
    OTT Hydromet GmbH, Kempten
Detailsuche

Die Drohnen zeigten Kompass- und GPS-Fehler an und deshalb wurde gemutmaßt, dass das sogenannte Glonass-Uhr-Rollover die Funktion der Geräte beeinträchtigt hat. Nun berichtet Gopro, dass die Karma ein Problem mit dem World Magnetic Model hatten. Das beschreibt das Erdmagnetfeld und seine Änderung. Es wird vom US-amerikanischen National Geophysical Data Center und dem British Geological Survey gemeinsam herausgegeben, in Fünf-Jahres-Abständen aktualisiert und unter anderem in Geräten mit Magnetfeldsensoren eingesetzt. Es wurde am 10. Dezember 2019 mit Gültigkeit ab 1. Januar 2020 veröffentlicht.

Die erste war unterdessen auch die letzte Drohne des Unternehmens. Gopro musste einen vollständigen Rückruf durchführen, nachdem immer mehr Berichte erschienen waren, denen zufolge die Fluggeräte ohne ersichtlichen Grund abgestürzt waren. Gopro reparierte die Geräte, stieg im Januar 2018 aber aus dem Geschäft mit Drohnen aus. Im Januar 2018 wurde zum letzten Mal ein Update für die Karma vorgestellt. Das Unternehmen versprach, weiter Support zu leisten; bis wann, wurde nie konkret gesagt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /