Abo
  • Services:

Update: Googles Newsfeed wird persönlicher

Mit dem neuen Newsfeed der Google-App will Google dessen Inhalt besser an die Interessen der Nutzer anpassen: Neben angesagten Themen in der Umgebung zeigt die Nachrichtenübersicht jetzt auch mehrere unterschiedliche Quellen zu einer News an, zudem können Nutzer Themen abonnieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Nachrichtenübersicht der Google-App bekommt neue Funktionen.
Die Nachrichtenübersicht der Google-App bekommt neue Funktionen. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Google hat ein Update für seine Such-App unter Android und iOS vorgestellt. Die Aktualisierung verbessert die Nachrichtenübersicht der Anwendung, den Newsfeed. Hier werden Nutzern an das Surfverhalten und die Interesseneinstellungen angepasste Nachrichten angezeigt, die in der jetzt veröffentlichten Version noch besser auf die Nutzer zugeschnitten sein sollen.

Suchbegriffe können künftig direkt als Themen abonniert werden

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Nürnberg, Rheinbach
  2. Universität Potsdam, Potsdam

So werden nicht mehr nur Beiträge anhand der vom Nutzer verwendeten Suchbegriffe ausgewählt, sondern auch anhand der in der Umgebung trendenden Themen. Im Alltag praktischer dürfte die neue Abo-Funktion sein: Sucht der Nutzer nach einem Begriff in der App, kann er diesen künftig als Thema für den Newsfeed abonnieren. Bisher erfolgte diese Auswahl automatisch, mit den neuen Abos lässt sich die Themenauswahl besser steuern.

Ebenfalls interessant ist die neue Quellenauswahl bei der Anzeige von Nachrichtenthemen. Statt wie bisher nur einen Artikel zu einem Thema anzuzeigen, werden dem Nutzer künftig unterhalb der Haupt-News verschiedene weitere Beiträge zur selben Thematik von unterschiedlichen Nachrichtenquellen angezeigt. Das kann verhindern, dass Nutzer sich nur über Quellen ihres favorisierten politischen Spektrums informieren und könnte entsprechend den Horizont erweitern.

Update soll innerhalb der kommenden Wochen in Deutschland ankommen

Der neue Newsfeed wird für die Android- und iOS-App der Google-Suche bereitgestellt. Ab sofort wird das Update in den USA verteilt und soll in den kommenden Wochen weltweit erhältlich sein. Auf unseren Redaktionsgeräten sind die neuen Funktionen noch nicht angekommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€
  2. 99,99€ (versandkostenfrei)

Sinnfrei 19. Jul 2017

Das Ding bringt nur zusätzliche Einschränkungen, und vor allem extrem stark gefilterte...

No Nonsense 19. Jul 2017

Sport interessiert mich nicht. Egal wer, wann, was, wo macht und wer darüber berichtet es...


Folgen Sie uns
       


HMD zeigt das Nokia 210 (MWC 2019)

Das Nokia 210 ist ein 2,5G Featurephone.

HMD zeigt das Nokia 210 (MWC 2019) Video aufrufen
Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

    •  /