Abo
  • Services:

Update: Googles Newsfeed wird persönlicher

Mit dem neuen Newsfeed der Google-App will Google dessen Inhalt besser an die Interessen der Nutzer anpassen: Neben angesagten Themen in der Umgebung zeigt die Nachrichtenübersicht jetzt auch mehrere unterschiedliche Quellen zu einer News an, zudem können Nutzer Themen abonnieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Nachrichtenübersicht der Google-App bekommt neue Funktionen.
Die Nachrichtenübersicht der Google-App bekommt neue Funktionen. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Google hat ein Update für seine Such-App unter Android und iOS vorgestellt. Die Aktualisierung verbessert die Nachrichtenübersicht der Anwendung, den Newsfeed. Hier werden Nutzern an das Surfverhalten und die Interesseneinstellungen angepasste Nachrichten angezeigt, die in der jetzt veröffentlichten Version noch besser auf die Nutzer zugeschnitten sein sollen.

Suchbegriffe können künftig direkt als Themen abonniert werden

Stellenmarkt
  1. ARI-Armaturen Albert Richter GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock
  2. Forever Digital GmbH, Hamburg

So werden nicht mehr nur Beiträge anhand der vom Nutzer verwendeten Suchbegriffe ausgewählt, sondern auch anhand der in der Umgebung trendenden Themen. Im Alltag praktischer dürfte die neue Abo-Funktion sein: Sucht der Nutzer nach einem Begriff in der App, kann er diesen künftig als Thema für den Newsfeed abonnieren. Bisher erfolgte diese Auswahl automatisch, mit den neuen Abos lässt sich die Themenauswahl besser steuern.

Ebenfalls interessant ist die neue Quellenauswahl bei der Anzeige von Nachrichtenthemen. Statt wie bisher nur einen Artikel zu einem Thema anzuzeigen, werden dem Nutzer künftig unterhalb der Haupt-News verschiedene weitere Beiträge zur selben Thematik von unterschiedlichen Nachrichtenquellen angezeigt. Das kann verhindern, dass Nutzer sich nur über Quellen ihres favorisierten politischen Spektrums informieren und könnte entsprechend den Horizont erweitern.

Update soll innerhalb der kommenden Wochen in Deutschland ankommen

Der neue Newsfeed wird für die Android- und iOS-App der Google-Suche bereitgestellt. Ab sofort wird das Update in den USA verteilt und soll in den kommenden Wochen weltweit erhältlich sein. Auf unseren Redaktionsgeräten sind die neuen Funktionen noch nicht angekommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  4. 4,99€

Sinnfrei 19. Jul 2017

Das Ding bringt nur zusätzliche Einschränkungen, und vor allem extrem stark gefilterte...

No Nonsense 19. Jul 2017

Sport interessiert mich nicht. Egal wer, wann, was, wo macht und wer darüber berichtet es...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich Smartphones

Samsungs Galaxy S9+ macht gute Fotos - auch im Vergleich zur Konkurrenz, wie unser Vergleichstest zeigt.

Kameravergleich Smartphones Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  2. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  3. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen

Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

    •  /