Abo
  • IT-Karriere:

Update: Google will Android 7.1.1 im Dezember 2016 veröffentlichen

Google verteilt eine neue Entwicklervorschau für Android 7.1.1 und hat im Zuge dessen mitgeteilt, wann das Update allgemein verfügbar sein wird: Im Dezember 2016 soll es für drei Nexus-Geräte, das Pixel C und für andere Gerätehersteller zur Verfügung stehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google bringt eine zweite Entwicklerversion von Android 7.1.1.
Google bringt eine zweite Entwicklerversion von Android 7.1.1. (Bild: Jeff Pachoud/AFP/Getty Images)

In einem Blog-Beitrag hat Google eine neue Entwicklervorschau von Android 7.1.1 vorgestellt. Diese Vorschau wird die finale Version vor der allgemeinen Veröffentlichung der Android-Version 7.1.1 sein. Die Entwicklerversion wird für das Nexus 5X, das Nexus 6P, das Nexus 9 und das Pixel C verteilt.

Im Dezember 2016 beginnt die Verteilung

Stellenmarkt
  1. Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co KG, Köln
  2. Rational AG, Landsberg am Lech

Gleichzeitig mit der Ankündigung der neuen Vorschau für Entwickler hat Google bekanntgegeben, wann Android 7.1.1 für reguläre Nutzer verteilt werden soll. Noch im Dezember 2016 will Google die neue Version für die gleichen Geräte, die aktuellen Pixel-Smartphones sowie, laut Android Police, das Nexus 6 und den Nexus Player verteilen. Außerdem soll Android 7.1.1 dann über AOSP für die Gerätehersteller verfügbar sein.

Die zweite Entwicklerversion bringt verglichen mit der ersten keine neuen Funktionen, sondern hauptsächlich Fehlerbeseitigungen und andere Verbesserungen. Das Update soll vor allem Entwicklern dazu dienen, ihre Apps anzupassen und auf einem echten Smartphone oder Tablet ausprobieren zu können.

Praktische App-Shortcuts

Für Endanwender ist Android 7.1.1 unter anderem wegen der sogenannten App-Shortcuts interessant, die es bereits auf den beiden Pixel-Smartphones gibt. Damit lassen sich bei Apps, die die Funktion unterstützen, bestimmte Optionen direkt vom Startbildschirm aus starten, indem das Icon länger gedrückt wird. Apple realisiert eine vergleichbare Option auf seinen aktuellen iPhones über das 3D-Touch-Display: Hier müssen Nutzer stärker auf das Icon drücken, um die Optionen anzuzeigen.

Die neue Entwicklerversion soll Teilnehmern am Android-Beta-Programm als drahtloser Download zur Verfügung gestellt werden. Für das Programm können sich Interessenten einfach anmelden. Alternativ ist die neue Version auch als Download verfügbar, der manuell geflasht werden muss.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)
  2. 53,99€ (Release am 27. August)
  3. (aktuell u. a. Asus Vivobook 15 für 589,00€, Nero AG Platinum Recording Software für 59,90€)

Spaghetticode 24. Nov 2016

Der Smartphonehersteller hat durchaus selbst keine Ahnung, wie lange er Android-Updates...

mr.r 23. Nov 2016

Ja und Nein, vielleicht muss man als Individuum auch mal nicht-nachhaltig sein, damit...


Folgen Sie uns
       


Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13

Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken hofft darauf, dass das Europaparlament am 26. März 2019 den umstrittenen Artikel 13 noch ablehnt.

Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13 Video aufrufen
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    •  /