Abo
  • Services:
Anzeige
Google Tabellen
Google Tabellen (Bild: Google)

Update Google-Tabellenkalkulation mit Offline-Modus

Google hat seine Onlinetabellenkalkulation stark überarbeitet und schneller gemacht. Außerdem gibt es erstmals einen Offlinemodus. Google lädt Nutzer ein, die neuen Funktionen zu testen.

Anzeige

Google Tabellen kann nun offline verwendet werden, wenn der Anwender den Offlinezugriff in Chrome konfiguriert hat. Wie das geht, erklärt ein Support-Dokument. Außerdem werden die Tabellen deutlich schneller geladen und sind beim Scrollen performanter. Das hilft vor allem bei der Benutzung großer Datenblätter. Damit verwischt der Unterschied zu traditionellen Tabellenkalkulationen wie Excel und Calc.

Die neuen Funktionen SUMIFS, COUNTIFS und AVERAGEIF ermöglichen das Arbeiten mit Wertebereichen bei der bedingten Summenbildung, Zählung und Durchschnittsberechnung. Die Nutzer von Google Tabellen können zudem mehrere Filteransichten benutzen und speichern, ohne dass die Ansicht anderer Nutzer, die die gleiche Tabelle geöffnet haben, beeinflusst wird. Google hat auch die bedingten Textformatierungen verbessert.

Für mehr Übersicht sorgen farbige Tabellenblatt-Registermarken und neue Varianten zur Formatierung von Zahlen. Wer will, kann Werte nun beim Einfügen transportieren und mit der erweiterten Suchen-und-Ersetzen-Funktion besser mit den Daten hantieren.

Wer das neue Google Tabellen ausprobieren will, öffnet Google Drive und wählt das Zahnrad oben rechts aus, danach den Menüpunkt "Einstellungen". Dann setzt er im Reiter "Bearbeiten" das Kreuz bei "Jetzt das neue Google Tabellen ausprobieren". Alte Tabellen werden weiterhin im alten Google Tabellen geöffnet.

Einige Funktionen gibt es beim neuen Google Tabellen noch nicht. Wer nicht auf geschützte Blätter und Bereiche verzichten kann und die Benachrichtigungsregeln sowie die Rechtschreibprüfung benötigt, der sollte noch nicht dauerhaft umschalten.


eye home zur Startseite
schumischumi 12. Dez 2013

ich trau es gar keinem zu weil access immer mehr in den hintergrund rutscht bzw. von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  2. BASF Business Services GmbH, Ludwigshafen
  3. access KellyOCG GmbH, deutschlandweit
  4. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: OT: Golem-Werbung

    blaub4r | 22:11

  2. Re: Asse 2.0

    plutoniumsulfat | 22:07

  3. Re: Der Eingang zu Nathan.

    JouMxyzptlk | 22:04

  4. Re: "da es ein shared Medium sei"

    Faksimile | 21:58

  5. Re: Tim Cook verspricht gar nix

    plutoniumsulfat | 21:57


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel