Abo
  • Services:
Anzeige
Die neue Funktion hilft dem Nutzer, öffentlich zugängliche WLAN-Hotspots zu finden.
Die neue Funktion hilft dem Nutzer, öffentlich zugängliche WLAN-Hotspots zu finden. (Bild: Facebook)

Update: Facebook-App sucht nach WLAN-Hotspots

Die neue Funktion hilft dem Nutzer, öffentlich zugängliche WLAN-Hotspots zu finden.
Die neue Funktion hilft dem Nutzer, öffentlich zugängliche WLAN-Hotspots zu finden. (Bild: Facebook)

Auf iPhones und Android-Smartphones kann die Facebook-App den Nutzer jetzt auch in Deutschland bei der Suche nach WLAN-Hotspots unterstützen. Ein neuer Menüpunkt zeigt auf einer Karte die umlegenden öffentlich zugänglichen Netzwerke an.

Facebook hat seine Suchfunktion für WLAN-Hotspots nach Deutschland gebracht. Wie das Unternehmen in einem Blogeintrag mitteilt, steht die im letzten Jahr in einigen Ländern bereits gestartete Funktion nun weltweit zur Vefügung.

Anzeige

Hotspot-Anzeige auf einer Umgebungskarte

Mit der Hotspot-Suche werden dem Nutzer innerhalb der Facebook-App für iOS und Android umliegende öffentlich zugängliche WLAN-Netzwerke angezeigt. Die Hotspots werden innerhalb einer Karte visualisiert, so dass der User direkt sehen kann, welches Netzwerk sich am nächsten befindet.

Ein Tap auf den Eintrag zeigt Informationen zum Unternehmen an, das den Hotspot zur Verfügung stellt. So lassen sich beispielsweise Öffnungszeiten eines Cafés erfahren, das seinen Kunden einen Zugang zum Internet bereitstellt. Inwieweit die Funktion in Deutschland zwischen kostenlosen Hotspots und den Zugängen von Bezahlanbietern unterscheidet, ist nicht klar.

Praktisch auf Reisen und bei schlechtem Netz

Die Hotspot-Suchfunktion dürfte besonders auf Reisen praktisch sein, insbesondere in Ländern, in denen der Nutzer sein eigentliches mobiles Datenvolumen nicht oder nur begrenzt nutzen kann. Auch bei schlechter Netzabdeckung könnte die WLAN-Suche per Karte interessant sein.

Facebook zufolge ist die Funktion ab sofort weltweit verfügbar. Die Hotspot-Suche soll in der "Mehr"-Ansicht als entsprechender Eintrag namens "WLAN finden" erscheinen. Auf unseren Redaktionsgeräten können wir die neue Funktion noch nicht finden, denkbar ist allerdings, dass Facebook das nötige Update stoßweise verteilt. Entsprechend erhalten nicht alle Nutzer die neue WLAN-Suche gleichzeitig.


eye home zur Startseite
Hunter 9999 04. Jul 2017

Der Betreiber muss in den Seiteninfos seiner Facebook-Seite angeben, dass er eienn...

Spaghetticode 03. Jul 2017

Die gibt's aber nicht überall. Wenn man sowas nicht hat, braucht man doch wieder den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Berlin
  2. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum München
  3. Weischer.Regio GmbH & Co. KG, Hamburg
  4. über Hays AG, Raum Frankfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. 24,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Automatisierung

    Hillary Clinton warnt vor den Folgen künstlicher Intelligenz

  2. Gutachten

    Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert

  3. München

    Tschüss Limux, hallo Chaos!

  4. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  5. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  6. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  7. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  8. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  9. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  10. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Bleibt nur Verstaatlichung?

    PiranhA | 08:43

  2. Re: Als allererstes die Firmenwagensubvention...

    RaZZE | 08:42

  3. Re: Herr Reiter beschwert sich über das aktuelle...

    gadthrawn | 08:39

  4. Re: Sie hat völlig recht!

    KnutRider | 08:38

  5. Das ist ihre verdammte Aufgabe

    demaddin | 08:38


  1. 07:37

  2. 07:13

  3. 07:00

  4. 18:40

  5. 17:44

  6. 17:23

  7. 17:05

  8. 17:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel