Abo
  • Services:

Update: Chrome aktualisiert Webseiten schneller

In der neuen Chrome-Version hat Google das Aktualisierungsverhalten des Browsers optimiert: Dank neuer Validierungsmechanismen werden mehr gecachte Inhalte verwendet, was die Aktualisierung von Webseiten um durchschnittlich 28 Prozent beschleunigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Google hat ein neues Update für den Chrome-Browser vorgestellt.
Google hat ein neues Update für den Chrome-Browser vorgestellt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google hat ein Update für seinen Chrome-Browser vorgestellt. Die Aktualisierung reduziert die Ladezeit, wenn Nutzer eine Seite neu laden. Gleichzeitig werden weniger Validierungsanfragen im Hintergrund gesendet. Für den Nutzer soll das eine geringere Latenz, weniger Datennutzung sowie eine verringerte Akkunutzung bringen.

Optimierung des Reload-Prozesses

Stellenmarkt
  1. MailStore Software GmbH, Viersen
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn, Dortmund

Google erreicht die Verbesserungen beim Neuladen, indem das Unternehmen die Art und Weise des Reloads ändert. Bisher wurden Seiten komplett neu geladen, unter Berücksichtigung von nicht neu zu ladenden, gecachten Ressourcen. Diesen Prozess hat Google optimiert.

Die Validierung der Teile, die nicht neu geladen werden müssen, hat Google zufolge bisher zu einer Vielzahl an Anfragen geführt, die den Aktualisierungsprozess der Webseite verlangsamt haben. Besonders auf mobilen Geräten kann das zu Leistungseinbußen führen.

Hintergrundanfragen werden reduziert

Im neuen Aktualisierungsprozess hat Google die Anzahl der Hintergrundanfragen reduziert. Zudem konzentriert sich der Prozess darauf, statt der kompletten Seite veraltete Inhalte neu zu laden. Die bisherige Neuladefunktion von Internetseiten stammt noch aus Zeiten, in denen Webseiten öfters fehlerhaft geladen wurden. Da sich die Qualität von Internetseiten mittlerweile verbessert hat, ist eine derartig umfassende Seitenaktualisierung Google zufolge nicht mehr nötig.

In einem auf Youtube veröffentlichten Video ist ein Direktvergleich auf einem Smartphone mit langsamer Datenverbindung zu sehen: Die neue Chrome-Version lädt dabei merklich schneller als die bisherige. Der neue Aktualisierungsprozess soll Google zufolge Internetseiten um 28 Prozent schneller laden und die Hintergrundanfragen um 60 Prozent reduzieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD
  2. bei Caseking kaufen
  3. und The Crew 2 gratis erhalten
  4. 85,55€ + Versand

SoniX 27. Jan 2017

So kann mans natürlich auch sehen ;-)

errezz 27. Jan 2017

Ich liebe diese Art an Bugs. Werden einfach ignoriert, bzw jetzt als Feature verkauft...

mxcd 27. Jan 2017

Hab mich schon gefragt, warum ein neues Subdomainrooting, dass alle anderen Browser...

Howaner 27. Jan 2017

Das war bei mir unter Chrome noch nie anders. Die Tabs laden dann, wenn ich sie anklicke.


Folgen Sie uns
       


Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert

Quicksync ist eine überfällige Neuerung für Adobe Premiere. Wir haben die Hardwarebeschleunigung ausprobiert.

Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


      Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
      Business-Festival
      Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

      Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

      1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

        •  /