Abo
  • Services:
Anzeige
Google hat ein neues Update für den Chrome-Browser vorgestellt.
Google hat ein neues Update für den Chrome-Browser vorgestellt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Update: Chrome aktualisiert Webseiten schneller

Google hat ein neues Update für den Chrome-Browser vorgestellt.
Google hat ein neues Update für den Chrome-Browser vorgestellt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

In der neuen Chrome-Version hat Google das Aktualisierungsverhalten des Browsers optimiert: Dank neuer Validierungsmechanismen werden mehr gecachte Inhalte verwendet, was die Aktualisierung von Webseiten um durchschnittlich 28 Prozent beschleunigt.

Google hat ein Update für seinen Chrome-Browser vorgestellt. Die Aktualisierung reduziert die Ladezeit, wenn Nutzer eine Seite neu laden. Gleichzeitig werden weniger Validierungsanfragen im Hintergrund gesendet. Für den Nutzer soll das eine geringere Latenz, weniger Datennutzung sowie eine verringerte Akkunutzung bringen.

Anzeige

Optimierung des Reload-Prozesses

Google erreicht die Verbesserungen beim Neuladen, indem das Unternehmen die Art und Weise des Reloads ändert. Bisher wurden Seiten komplett neu geladen, unter Berücksichtigung von nicht neu zu ladenden, gecachten Ressourcen. Diesen Prozess hat Google optimiert.

Die Validierung der Teile, die nicht neu geladen werden müssen, hat Google zufolge bisher zu einer Vielzahl an Anfragen geführt, die den Aktualisierungsprozess der Webseite verlangsamt haben. Besonders auf mobilen Geräten kann das zu Leistungseinbußen führen.

Hintergrundanfragen werden reduziert

Im neuen Aktualisierungsprozess hat Google die Anzahl der Hintergrundanfragen reduziert. Zudem konzentriert sich der Prozess darauf, statt der kompletten Seite veraltete Inhalte neu zu laden. Die bisherige Neuladefunktion von Internetseiten stammt noch aus Zeiten, in denen Webseiten öfters fehlerhaft geladen wurden. Da sich die Qualität von Internetseiten mittlerweile verbessert hat, ist eine derartig umfassende Seitenaktualisierung Google zufolge nicht mehr nötig.

In einem auf Youtube veröffentlichten Video ist ein Direktvergleich auf einem Smartphone mit langsamer Datenverbindung zu sehen: Die neue Chrome-Version lädt dabei merklich schneller als die bisherige. Der neue Aktualisierungsprozess soll Google zufolge Internetseiten um 28 Prozent schneller laden und die Hintergrundanfragen um 60 Prozent reduzieren.


eye home zur Startseite
SoniX 27. Jan 2017

So kann mans natürlich auch sehen ;-)

Themenstart

errezz 27. Jan 2017

Ich liebe diese Art an Bugs. Werden einfach ignoriert, bzw jetzt als Feature verkauft...

Themenstart

mxcd 27. Jan 2017

Hab mich schon gefragt, warum ein neues Subdomainrooting, dass alle anderen Browser...

Themenstart

Howaner 27. Jan 2017

Das war bei mir unter Chrome noch nie anders. Die Tabs laden dann, wenn ich sie anklicke.

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. A. Kayser Automotive Systems GmbH, Einbeck
  2. Panasonic Industrial Devices Europe GmbH, Lüneburg
  3. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  4. Bertrandt Services GmbH, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hawaii Five-0, Call the Midwife, Blue Bloods)
  2. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  2. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  3. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  4. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  5. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei

  6. 3DMark

    Overhead-Test ersetzt Mantle durch Vulkan

  7. Tastatur-App

    Nutzer ärgern sich über Verschlimmbesserungen bei Swiftkey

  8. Kurznachrichten

    Twitter erwägt Abomodell mit Zusatzfunktionen

  9. FTTH

    M-net-Glasfaserkunden nutzen 120 GByte pro Monat

  10. Smartphone

    Google behebt Bluetooth-Problem beim Pixel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nier Automata im Test: Stilvolle Action mit Überraschungen
Nier Automata im Test
Stilvolle Action mit Überraschungen
  1. Nvidia "KI wird die Computergrafik revolutionieren"
  2. The Avengers Project Marvel und Square Enix arbeiten an Superheldenoffensive
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Countdown für Andromeda
  2. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda
  3. Mass Effect Abflugtermin in die Andromedagalaxie

  1. Re: upsss...der sieht aber sehr sehr schlecht aus...

    Cologne_Muc | 02:09

  2. Re: "Ein Träumchen!"

    Ach | 02:09

  3. Re: Sonnenstudio

    Cok3.Zer0 | 01:59

  4. Re: FTTH != FTTH (?)

    sneaker | 01:56

  5. Re: Inhaltlicher Fehler: Es betrifft ALLE Streams...

    tingelchen | 01:54


  1. 17:45

  2. 17:32

  3. 17:11

  4. 16:53

  5. 16:38

  6. 16:24

  7. 16:09

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel