Abo
  • Services:

Update: Android 4.2.2 beseitigt einige Bugs

Die Verteilung von Androids neuer Version 4.2.2 hat begonnen, das Update ist bereits in einigen Ländern für das Nexus 7, das Nexus 10 und das Samsung Galaxy Nexus verfügbar. Große Änderungen scheint es nicht zu geben, dafür berichten Nutzer von Stabilitätsverbesserungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google verteilt die neue Android-Version 4.2.2.
Google verteilt die neue Android-Version 4.2.2. (Bild: Mark Blinch/Reuters)

Google hat mit der stufenweisen Verteilung der neuen Android-Version 4.2.2 begonnen. Das Update bringt einige wenige sichtbare Änderungen und scheint einige Stabilitätsprobleme zu beheben, insbesondere bei den Google-Tablets Nexus 7 und Nexus 10.

Bluetooth-Bug behoben

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz)
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach

So berichten laut Androidcentral.com einige Nutzer des Nexus 7, dass das Bluetooth-Problem bei ihrem Tablet nicht mehr auftaucht. Nach dem Update auf Android 4.2 klagten zahlreiche Nutzer über Aussetzer bei der Musikübertragung an einen per Bluetooth angeschlossenen Lautsprecher. Nutzern von Nexus-10-Tablets zufolge kommt es außerdem nach dem Update nicht mehr zu spontanen Neustarts.

Zu den sichtbaren Veränderungen gehört eine überarbeitete Schnelleinstellungsleiste. Nach deren Einführung in Android 4.2 bemängelten viele Nutzer, dass sich Funktionen wie WLAN und Bluetooth über das neue Menü nicht direkt ein- und ausschalten lassen. Stattdessen wurde der Anwender einfach in die jeweiligen Einstellungen geleitet.

Verbesserte Schnelleinstellungsleiste

Nach dem Update auf Android 4.2.2 können Anwender Nutzerberichten zufolge mit einem langen Klick WLAN und Bluetooth ein- und ausschalten. Die Programmierer von Cyanogenmod hatten bereits kurz nach der Veröffentlichung von Android 4.2 eine modifizierte Schnelleinstellungsleiste mit ähnlichen Funktionen in ihre alternative Android-Distribution eingebaut.

Laut deutschsprachigen Foren ist das Update auf Android 4.2.2 in Deutschland bisher noch nicht offiziell verfügbar. Auf unseren Redaktionsgeräten sind ebenfalls noch keine Update-Benachrichtigungen eingetroffen. Das Update durch die Löschung der Daten des Prozesses Google-Dienste-Framework zu erzwingen, funktioniert nicht. Einige Anwender berichten im Internet jedoch, sie hätten sich ein Image der neuen Firmware auf ihr Gerät gespielt.

Wann das Update offiziell in Deutschland erscheint, ist nicht bekannt.

Nachtrag vom 13. Februar 2013, 13 Uhr

Androidpolice.com berichtet über eine weitere neue Funktion von Android 4.2.2. Ist der USB-Debugging-Modus aktiviert, erscheint nach dem Verbinden mit einem Computer eine Abfrage. Darin muss der Nutzer bestätigen, dass der Rechner Zugriff auf das Gerät bekommen darf. So sollen unberechtigte Zugriffe mit ADB vermieden werden.

Dies funktioniert jedoch nur, wenn der Sperrbildschirm des Android-Gerätes mit einem Passwort, einem Entsperrmuster oder Face Unlock gesichert ist. Dadurch kann ein Datendieb die Verbindungsnachricht nicht bestätigen, und eine Debugging-Verbindung kommt nicht zustande.

Zu den weiteren Änderungen zählen neue Töne für kabelloses Laden und einen niedrigen Akkustand sowie eine neue Ladeanzeige, die den Fortschritt beim Herunterladen einer App anzeigt.

Nachtrag vom 14. Februar 2013, 9:45 Uhr

Auf unseren Redaktionsgeräten Galaxy Nexus und Nexus 7 ist das Update auf Android 4.2.2 mittlerweile drahtlos verteilt worden. Die Verteilung für das Nexus 4 hat in den USA mittlerweile begonnen, auf unserem Nexus 4 ist die Aktualisierung allerdings noch nicht angekommen.

Anandtech.com  berichtet, dass mit der neuen Android-Version die inoffizielle LTE-Unterstützung beim Nexus 4 nicht mehr funktioniere. Mit einem Trick konnte man bisher das LTE-Band freischalten, da die nötige Hardware im Nexus 4 eingebaut, aber gesperrt war.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  3. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)

Der Spatz 15. Feb 2013

Liegt vielleicht auch an der Firewall des WLAN-Zugangs. Bin momenan nur über Hotel-WLAN...

FakkToMeK 14. Feb 2013

Das update für das nexus 4 ist in Deutschland ausgespielt worden.

neocron 14. Feb 2013

oh doch, sehr sogar allgemeine frage: weshalb sollten die mit den alten geraeten es...

leBeau 14. Feb 2013

ich hab die 4.2.2 auch seit gestern abend...allerdings bin ich schweizer. komisch das...

Lala Satalin... 14. Feb 2013

Nein, ich habe mein Gerät nicht gerootet und werde es auch nicht tun. Sehe hier keinen...


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams erkunden wir die offene Welt und tunen einen Audio RS 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2) Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /