Abo
  • IT-Karriere:

Update 1.2: Gog.com-Client erhält Cloud-Speicheroption und fps-Zähler

Der Onlineshop Gog.com hat seinen Client überarbeitet und um neue Funktionen erweitert. PC-Spieler können jetzt Speicherstände auch von älteren Titeln in der Cloud ablegen und die Bildrate von Games ermitteln.

Artikel veröffentlicht am ,
Version 1.2 von Galaxy bietet viele Neuerungen.
Version 1.2 von Galaxy bietet viele Neuerungen. (Bild: CD Projekt)

Das polnische Unternehmen CD Projekt (The Witcher) hat Galaxy, also den Client seines Onlineshops Gog.com, grundlegend überarbeitet. Das Update auf Version 1.2 bietet Cloud-Speicherung auch für ältere Spiele wie Planescape: Torment, Dragon Age Origins und Heroes of Might & Magic 3, so CD Projekt. Spieler sollen nach Belieben auf ihre Spielstände in der Cloud zugreifen, ein Backup herunterladen und mit den Savegames auch sonst tun und lassen können, was ihnen gefällt.

Stellenmarkt
  1. nexible GmbH, Düsseldorf
  2. über experteer GmbH, München

Zusätzlich wird mit dem neuen Ruhemodus von Galaxy die CPU des Rechners entlastet: Solange der Client nicht genutzt werde - etwa beim Spielen - und lediglich im Hintergrund läuft, würden laut Hersteller nun Ressourcen gespart, was auf Laptops die Laufzeit des Akkus verlängere. Außerdem seien in Update 1.2 viele Wünsche der Community umgesetzt worden, darunter die optionale Limitierung der Datenübertragung und deren Zeitplanung sowie ein fps-Zähler zum Ermitteln der Bildrate.

Update 1.2 steht jetzt allen Benutzern zur Verfügung, die am Betatest teilgenommen haben. Im April 2017 wird es dann für alle Kunden von Gog.com bereitgestellt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

throgh 24. Mär 2017

Das ist schon immer wieder ulkig: GOG.com wirbt mit dem optionalen Client, wobei es aber...

Neuro-Chef 23. Mär 2017

Ja, das eine ist optional und das andere Pflicht, wenn man beim jeweiligen Anbieter...

Moody 23. Mär 2017

kwt


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

    •  /