Abo
  • IT-Karriere:

UPC: Schweizer Mobilfunkbetreiber Sunrise kauft ein Kabelnetz

In der Schweiz entsteht durch den Zusammenschluss des zweitgrößten Telekommunikationsbetreibers mit dem größten Kabelnetzbetreiber des Landes ein konvergentes Netzwerk. Größter Aktionär von Sunrise ist das deutsche Unternehmen Freenet.

Artikel veröffentlicht am ,
Sunrise-Chef Olaf Swantee (l.) auf dem MWC 2019
Sunrise-Chef Olaf Swantee (l.) auf dem MWC 2019 (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Sunrise, der Schweizer Netzbetreiber, kauft UPC, die TV-Kabelnetztochter von Liberty Global in dem Land. Das gab das Unternehmen bekannt. Der Kaufpreis beträgt 6,3 Milliarden Franken (5,6 Milliarden Euro). Größter Aktionär von Sunrise ist Freenet. Über die Verhandlungen wurde schon zuvor berichtet.

Stellenmarkt
  1. S&G Automobil AG, Karlsruhe-Knielingen
  2. ENERCON GmbH, Aurich

Der zweitgrößte Schweizer Mobilfunker kauft damit den größten Kabelnetzbetreiber des Landes und stärkt sich im Wettbewerb mit der Swisscom. UPC und Sunrise kaufen bisher Vorleistungen von Swisscom. Im Sommer 2018 hatte Sunrise dazu mit Swisscom eine Vereinbarung unterzeichnet. UPC kauft für seine Kunden Kapazität im Mobilfunknetz von Swisscom.

Sunrise und UPC haben in der Vergangenheit bereits über eine Fusion diskutiert, aber die Gespräche waren gescheitert. Die Transaktion erfolgt vorbehaltlich der erforderlichen Zustimmung durch die Wettbewerbsbehörden.

Severina Pascu, die Chefin von UPC Schweiz, sagte: "Die heute getroffene Vereinbarung führt zu einem neuen, vollständig konvergenten nationalen Herausforderer auf dem Schweizer Markt."

Liberty steigt in Europa aus

Liberty Global, das vom US-Milliardär John Malone kontrolliert und von Mike Fries geführt wird, trennt sich zunehmend von seinen europäischen Netzbetreibern: In Österreich hat Liberty Global im Dezember 2017 den Kabelnetzbetreiber UPC Austria für 1,9 Milliarden Euro an die Deutsche Telekom verkauft. Im Mai 2018 hatte Vodafone mit Liberty Global vereinbart, deren Kabelnetze in Deutschland, der Tschechischen Republik, Ungarn und Rumänien für einen Preis von 18,4 Milliarden Euro zu übernehmen.

Das niederländische Kabelgeschäft wurde mit dem Mobilfunkgeschäft von Vodafone zu Vodafoneziggo zusammengeführt. Vodafone zahlte eine Milliarde Euro an den US-Kabelkonzern und brachte ein Mobilfunknetz in die Partnerschaft ein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair K70 RGB MK.2 Tastatur für 119,99€, Elgato Stream Deck mini für 74,99€, Corsair...
  2. 199,90€
  3. (u. a. PS4 Slim 500 GB inkl. 2 Controller & Fortnite Neo Versa Bundle für 249,99€, PS4 500 GB...
  4. 89,99€ (Release 24. September)

Frostwind 01. Mär 2019

Woher hat Freenet eigentlich das Kapital für die Beteiligungen und DVB-T2? War das nicht...

Prokopfverbrauch 01. Mär 2019

Unitymedia Deutschland wird ja verkauft an Vodafone. Dann das in Österreich, jetzt...


Folgen Sie uns
       


Nokia 2720 Flip - Hands on

Mit dem Nokia 2720 Flip hat HMD Global ein neues Klapphandy vorgestellt. Dank dem Betriebssystem KaiOS lassen sich auch Apps wie Google Maps oder Whatsapp verwenden.

Nokia 2720 Flip - Hands on Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    •  /