• IT-Karriere:
  • Services:

UPC: Kein Verkauf der Liberty-Global-Tochter in der Schweiz

Der Plan des milliardenschweren Kabelkonzernführers John Malone, UPC für 5,6 Milliarden Euro zu verkaufen, ist gescheitert. Olaf Swantee, Chief Executive Officer von Sunrise, sagte am Dienstag, der Deal sei "tot".

Artikel veröffentlicht am ,
Technik bei UPC
Technik bei UPC (Bild: UPC)

Einen Tag vor der außerordentlichen Generalversammlung (AGV) haben das Management und der Verwaltungsrat von Sunrise die Übernahme des Kabelnetzbetreibers UPC abgesagt. Peter Kurer, Präsident des Verwaltungsrates von Sunrise, erklärte am 22. Oktober 2019: "Wir bedauern die Annullierung der AGV. Wir haben viel Zeit in die Gespräche mit unseren Aktionären investiert und sind weiterhin von den strategischen und finanziellen Gründen der Übernahme überzeugt."

Stellenmarkt
  1. Frankfurter Dienstleistungsholding GmbH, Frankfurt (Oder)
  2. Deloitte, Leipzig

Auf der Generalversammlung im Hallenstadion von Zürich hätten die Sunrise-Aktionäre einer Kapitalerhöhung von 2,8 Milliarden Franken zustimmen sollen, um den Ende Februar angekündigten Kauf von UPC für 6,3 Milliarden Franken (5,6 Milliarden Euro) mitzufinanzieren.

Größter Aktionär von Sunrise ist mit 24,5 Prozent die deutsche Freenet. Freenet hatte am 16. August 2019 erklärt, im Zusammenhang mit der Übernahme von UPC Schweiz, einer TV-Kabelnetztochter von Liberty Global, gegen die Kapitalerhöhung zu stimmen. Auch der aktivistische Investor Active Ownership Capital (AOC) und der Stimmrechtsberater ISS wollten die Übernahme von UPC durch den Mobilfunkanbieter verhindern.

Der Sunrise-Verwaltungsrat erklärte nun, dass eine deutliche Mehrheit der registrierten Aktionäre die Transaktion abgelehnt hätte.

Der zweitgrößte Schweizer Mobilfunker hätte sich mit dem Kauf des größten Kabelnetzbetreibers des Landes im Wettbewerb mit der Swisscom stärken können. UPC und Sunrise kaufen bisher Vorleistungen von Swisscom.

Freenet hatte ursprünglich das Zusammengehen unterstützt, indem die "industrielle Logik" anerkannt wurde, jedoch die Finanzierung kritisiert. Erst Mitte August wandte man sich komplett gegen die Übernahme. Freenet hatte wohl nicht das Geld, um die Kapitalerhöhung mitzumachen, was eine Verwässerung ihrer Anteile bedeutet hätte.

UPC Switzerland ist Liberty Globals leistungsschwächste Landestochter. Malone könnte versuchen, einen anderen Partner zu finden - Salt, der vom französischen Milliardär Xavier Niel kontrollierte Mobilfunkbetreiber, ist ein potenzieller Kandidat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. bis -25% auf Monitore und Notebooks, 15% auf Hardware und bis -40% auf Zubehör und Software)
  2. (u. a. Frühjahrsangebote mit reduzierter Hardware, PC-Zubehör und mehr)
  3. 44€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis ca. 55€)
  4. 5€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  2. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate
  3. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  2. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis
  3. Konkurrenz für Netflix und Prime Video Disney nennt Filme und Serien für Disney+ in Deutschland

    •  /