• IT-Karriere:
  • Services:

UP2718Q: Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Auch Dell hat ein Display mit HDR10-Unterstützung: Der UP2718Q-Bildschirm erreicht eine Helligkeit von 1.000 cd/m² und soll alle wichtigen Farbräume voll oder weitestgehend abdecken. Er ist in einigen Wochen für 2.000 US-Dollar verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
UP2718Q
UP2718Q (Bild: Dell)

Dell hat die National Association of Broadcasters Conference 2017 genutzt, um drei neue Monitore vorzustellen, darunter den UP2718Q. Er ist das erste HDR10-Display für Inhalte mit High Dynamic Range, also passende Filme und Spiele, oder zur Content-Erstellung. Der UP2718Q misst 27 Zoll in der Diagonalen und löst wenig überraschend mit 4K-UHD (3.840 x 2.160 Pixel) auf.

  • U2518D (Bild: Dell)
  • U2718Q (Bild: Dell)
  • UP2718Q (Bild: Dell)
U2518D (Bild: Dell)
Stellenmarkt
  1. Oerlikon Balzers Coating Germany GmbH, Bergisch Gladbach
  2. OMIRA GmbH, Ravensburg

Zur verbauten Panel-Technologie oder der Art der Hintergrundbeleuchtung machte der Hersteller bisher keine Angaben, einzig eine Farbtiefe von 10 Bit ist durch HDR10 obligatorisch. Der Monitor soll laut Dell eine Helligkeit von bis zu 1.000 Candela pro Quadratmeter und einen typischen Kontrast von 20.000:1 erreichen. Laut Hersteller deckt der UP2718Q den Adobe-RGB-Farbraum zu 100 Prozent ab, den DCI-P3 zu 97,7 Prozent und Rec. 2020 zu 76,9 Prozent.

An Anschlüssen weist der Bildschirm einen Displayport 1.4, einen Mini-Displayport 1.4 und zwei HDMI 2.0a auf. Ein USB-3.1-Gen1-Hub ist ebenfalls vorhanden. Dell verkauft den UP2718Q ab dem 23. Mai 2017 für 2.000 US-Dollar über seinen Webshop - vorerst nur in den Vereinigten Staaten.

Zwei Modelle mit Dell HDR statt HDR10

Die beiden anderen vorgestellten Monitore unterstützen einzig 'Dell HDR' - was mit echtem HDR10 nichts zu tun hat, sondern per Algorithmen das Bild ver(schlimm)bessert. Der U2718Q mit 27 Zoll Diagonale löst mit 4K-UHD auf und ist ab Juli 2017 für 700 US-Dollar erhältlich, der U2518D mit 25 Zoll soll im gleichen Zeitraum für 500 US-Dollar verfügbar sein. Beide weisen einen sehr schmalen Rahmen auf, was Dell als Infinity Edge bezeichnet - das erinnert nicht von ungefähr an das Infinity Display des Ultrabooks XPS 13 (9360).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying Light - The Following Enhanced...
  2. 23,99€
  3. 50,99€

cubi 02. Mai 2017

Ist das angenehm, wenn man vom Monitor geblendet wird? Braucht man dann eine...

Hotohori 25. Apr 2017

Und genau diese Early Adopter sind es, die mit helfen solche Technologien dann auf Dauer...


Folgen Sie uns
       


Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on

Klein in der Hand, voll im Format - wir haben uns die neue Kamera von Panasonic angesehen.

Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

    •  /