Abo
  • Services:
Anzeige
UP2718Q
UP2718Q (Bild: Dell)

UP2718Q: Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

UP2718Q
UP2718Q (Bild: Dell)

Auch Dell hat ein Display mit HDR10-Unterstützung: Der UP2718Q-Bildschirm erreicht eine Helligkeit von 1.000 cd/m² und soll alle wichtigen Farbräume voll oder weitestgehend abdecken. Er ist in einigen Wochen für 2.000 US-Dollar verfügbar.

Dell hat die National Association of Broadcasters Conference 2017 genutzt, um drei neue Monitore vorzustellen, darunter den UP2718Q. Er ist das erste HDR10-Display für Inhalte mit High Dynamic Range, also passende Filme und Spiele, oder zur Content-Erstellung. Der UP2718Q misst 27 Zoll in der Diagonalen und löst wenig überraschend mit 4K-UHD (3.840 x 2.160 Pixel) auf.

Anzeige
  • U2518D (Bild: Dell)
  • U2718Q (Bild: Dell)
  • UP2718Q (Bild: Dell)
U2518D (Bild: Dell)

Zur verbauten Panel-Technologie oder der Art der Hintergrundbeleuchtung machte der Hersteller bisher keine Angaben, einzig eine Farbtiefe von 10 Bit ist durch HDR10 obligatorisch. Der Monitor soll laut Dell eine Helligkeit von bis zu 1.000 Candela pro Quadratmeter und einen typischen Kontrast von 20.000:1 erreichen. Laut Hersteller deckt der UP2718Q den Adobe-RGB-Farbraum zu 100 Prozent ab, den DCI-P3 zu 97,7 Prozent und Rec. 2020 zu 76,9 Prozent.

An Anschlüssen weist der Bildschirm einen Displayport 1.4, einen Mini-Displayport 1.4 und zwei HDMI 2.0a auf. Ein USB-3.1-Gen1-Hub ist ebenfalls vorhanden. Dell verkauft den UP2718Q ab dem 23. Mai 2017 für 2.000 US-Dollar über seinen Webshop - vorerst nur in den Vereinigten Staaten.

Zwei Modelle mit Dell HDR statt HDR10

Die beiden anderen vorgestellten Monitore unterstützen einzig 'Dell HDR' - was mit echtem HDR10 nichts zu tun hat, sondern per Algorithmen das Bild ver(schlimm)bessert. Der U2718Q mit 27 Zoll Diagonale löst mit 4K-UHD auf und ist ab Juli 2017 für 700 US-Dollar erhältlich, der U2518D mit 25 Zoll soll im gleichen Zeitraum für 500 US-Dollar verfügbar sein. Beide weisen einen sehr schmalen Rahmen auf, was Dell als Infinity Edge bezeichnet - das erinnert nicht von ungefähr an das Infinity Display des Ultrabooks XPS 13 (9360).


eye home zur Startseite
cubi 02. Mai 2017

Ist das angenehm, wenn man vom Monitor geblendet wird? Braucht man dann eine...

Hotohori 25. Apr 2017

Und genau diese Early Adopter sind es, die mit helfen solche Technologien dann auf Dauer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, München
  2. DERMALOG Identification Systems GmbH, Hamburg
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. medavis GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,99€ (Vergleichspreis 319€)
  2. 399€ (Vergleichspreis 449€)
  3. 379€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: Matrix

    devzero | 19:01

  2. Re: Gibt es Solaris / Sparc Malware?

    SchmuseTigger | 19:00

  3. Re: Ja!! -> Abhaengigkeitshoelle

    zZz | 19:00

  4. Eher nicht

    cicero | 18:51

  5. Re: War wichtig ist aber in der PHP-Community...

    crash | 18:50


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel