Abo
  • IT-Karriere:

UP2718Q: Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Auch Dell hat ein Display mit HDR10-Unterstützung: Der UP2718Q-Bildschirm erreicht eine Helligkeit von 1.000 cd/m² und soll alle wichtigen Farbräume voll oder weitestgehend abdecken. Er ist in einigen Wochen für 2.000 US-Dollar verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
UP2718Q
UP2718Q (Bild: Dell)

Dell hat die National Association of Broadcasters Conference 2017 genutzt, um drei neue Monitore vorzustellen, darunter den UP2718Q. Er ist das erste HDR10-Display für Inhalte mit High Dynamic Range, also passende Filme und Spiele, oder zur Content-Erstellung. Der UP2718Q misst 27 Zoll in der Diagonalen und löst wenig überraschend mit 4K-UHD (3.840 x 2.160 Pixel) auf.

  • U2518D (Bild: Dell)
  • U2718Q (Bild: Dell)
  • UP2718Q (Bild: Dell)
U2518D (Bild: Dell)
Stellenmarkt
  1. Keller Lufttechnik GmbH & Co.KG, Kirchheim
  2. BASF SE, Ludwigshafen am Rhein

Zur verbauten Panel-Technologie oder der Art der Hintergrundbeleuchtung machte der Hersteller bisher keine Angaben, einzig eine Farbtiefe von 10 Bit ist durch HDR10 obligatorisch. Der Monitor soll laut Dell eine Helligkeit von bis zu 1.000 Candela pro Quadratmeter und einen typischen Kontrast von 20.000:1 erreichen. Laut Hersteller deckt der UP2718Q den Adobe-RGB-Farbraum zu 100 Prozent ab, den DCI-P3 zu 97,7 Prozent und Rec. 2020 zu 76,9 Prozent.

An Anschlüssen weist der Bildschirm einen Displayport 1.4, einen Mini-Displayport 1.4 und zwei HDMI 2.0a auf. Ein USB-3.1-Gen1-Hub ist ebenfalls vorhanden. Dell verkauft den UP2718Q ab dem 23. Mai 2017 für 2.000 US-Dollar über seinen Webshop - vorerst nur in den Vereinigten Staaten.

Zwei Modelle mit Dell HDR statt HDR10

Die beiden anderen vorgestellten Monitore unterstützen einzig 'Dell HDR' - was mit echtem HDR10 nichts zu tun hat, sondern per Algorithmen das Bild ver(schlimm)bessert. Der U2718Q mit 27 Zoll Diagonale löst mit 4K-UHD auf und ist ab Juli 2017 für 700 US-Dollar erhältlich, der U2518D mit 25 Zoll soll im gleichen Zeitraum für 500 US-Dollar verfügbar sein. Beide weisen einen sehr schmalen Rahmen auf, was Dell als Infinity Edge bezeichnet - das erinnert nicht von ungefähr an das Infinity Display des Ultrabooks XPS 13 (9360).



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. (-81%) 0,75€
  3. 4,99€
  4. (-80%) 6,99€

cubi 02. Mai 2017

Ist das angenehm, wenn man vom Monitor geblendet wird? Braucht man dann eine...

Hotohori 25. Apr 2017

Und genau diese Early Adopter sind es, die mit helfen solche Technologien dann auf Dauer...


Folgen Sie uns
       


World of Warcraft Classic angespielt

Spielen wie zur Anfangszeit von World of Warcraft: Golem.de ist in WoW Classic durch die Fantasywelt Azeroth gezogen und hat sich mit Kobolden und Bergpumas angelegt.

World of Warcraft Classic angespielt Video aufrufen
Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
    Galaxy Fold im Hands on
    Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

    Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
    2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
    3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

    E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
    E-Auto
    Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
    Ein Bericht von Dirk Kunde


        •  /