Abo
  • Services:

Unzuverlässige Surfaces: Microsoft widerspricht Consumer Reports

Microsoft widerspricht dem US-Verbrauchermagazin Consumer Reports, das der Surface-Reihe statistisch signifikante Qualitätsmängel bescheinigt hat. Der Hersteller selbst kommt auf eine geringere Ausfallrate.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Surface Laptop gehört zu den Geräten, die Consumer Report nicht mehr empfiehlt.
Der Surface Laptop gehört zu den Geräten, die Consumer Report nicht mehr empfiehlt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Microsoft hat in einem Blogbeitrag auf einen Bericht des US-Verbrauchermagazins Consumer Reports (CR) reagiert. In dem Bericht erklärt Consumer Reports, dass es den Surface-Geräten aufgrund einer hohen Anzahl an Berichten zu Qualitätsmängeln das Prädikat "empfehlenswert" entzogen habe. Microsoft widerspricht dieser Darstellung.

Microsoft kommt auf niedrigere Ausfallraten

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Consumer Reports erläutert, dass 25 Prozent der Nutzer am Ende des zweiten Jahres Probleme mit ihrem Surface hätten. Zu den betroffenen Geräten zählt Consumer Reports unter anderem das Surface Pro, das Surface Book und den Surface Laptop. Das Ergebnis der Datenerhebung ist CR zufolge statistisch signifikant.

Microsoft zufolge soll die berechnete und tatsächliche Rückläuferquote für das Surface Pro 4 und das Surface Book bei weit unter 25 Prozent liegen - eine genaue Zahl gibt der Hersteller nicht an. Andere Qualitätsindikatoren wie beispielsweise Vorfälle pro Gerät (incidents per unit, IPU) lägen bei einem Rekordtief von unter einem Prozent.

Einer von Microsoft in Auftrag gegebenen Kundenumfrage zufolge sollen zudem 98 Prozent der Käufer eines Surface 4 Pro und eines Surface Books zufrieden mit ihrem Gerät sein. Die Umfrage wurde von Ipsos durchgeführt.

Hauptsächlich Software-Probleme gemeldet

Die von den Nutzern berichteten Probleme betreffen den Start der Geräte, Abstürze sowie schlecht reagierende Touchscreens. Solche Probleme könnten allerdings auch mit der Software zusammenhängen; von eindeutigen Hardwareproblemen wie defekten Tastaturen, Rissen im Gehäuse oder Ähnlichem schreibt CR in seinem Artikel nichts.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. und 4 Spiele gratis erhalten

artskuz 27. Nov 2017

Wir haben hier ein massives Problem mit dem Surface Pro 4. Ich hab es mal gefilmt: Krass...

Baron Münchhausen. 15. Aug 2017

Das ist exakt eins der Probleme. Man hat den Eindruck die Entwickler sind schlampig, faul...

Evron 15. Aug 2017

Oder einfach den falschen Studentenjob... Ich habe als Student 15¤ pro Std verdient.

Evron 15. Aug 2017

Wenn das Gerät nach einen Reset wieder läuft, dann ist das kein Hardwareproblem. Das...

Peter Brülls 15. Aug 2017

Zumindest auf Einzelfallbasis. Es ist einfach ökonomischer defekte&#8220...


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /