Unzuverlässige Surfaces: Microsoft widerspricht Consumer Reports

Microsoft widerspricht dem US-Verbrauchermagazin Consumer Reports, das der Surface-Reihe statistisch signifikante Qualitätsmängel bescheinigt hat. Der Hersteller selbst kommt auf eine geringere Ausfallrate.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Surface Laptop gehört zu den Geräten, die Consumer Report nicht mehr empfiehlt.
Der Surface Laptop gehört zu den Geräten, die Consumer Report nicht mehr empfiehlt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Microsoft hat in einem Blogbeitrag auf einen Bericht des US-Verbrauchermagazins Consumer Reports (CR) reagiert. In dem Bericht erklärt Consumer Reports, dass es den Surface-Geräten aufgrund einer hohen Anzahl an Berichten zu Qualitätsmängeln das Prädikat "empfehlenswert" entzogen habe. Microsoft widerspricht dieser Darstellung.

Microsoft kommt auf niedrigere Ausfallraten

Stellenmarkt
  1. Dev-Ops Engineer Website (f/m/d)
    Beiersdorf AG, Hamburg
  2. Junior IT-Berater (m/w/d) Personaleinsatzplanung inhouse
    Helios IT Service GmbH, deutschlandweit
Detailsuche

Consumer Reports erläutert, dass 25 Prozent der Nutzer am Ende des zweiten Jahres Probleme mit ihrem Surface hätten. Zu den betroffenen Geräten zählt Consumer Reports unter anderem das Surface Pro, das Surface Book und den Surface Laptop. Das Ergebnis der Datenerhebung ist CR zufolge statistisch signifikant.

Microsoft zufolge soll die berechnete und tatsächliche Rückläuferquote für das Surface Pro 4 und das Surface Book bei weit unter 25 Prozent liegen - eine genaue Zahl gibt der Hersteller nicht an. Andere Qualitätsindikatoren wie beispielsweise Vorfälle pro Gerät (incidents per unit, IPU) lägen bei einem Rekordtief von unter einem Prozent.

Einer von Microsoft in Auftrag gegebenen Kundenumfrage zufolge sollen zudem 98 Prozent der Käufer eines Surface 4 Pro und eines Surface Books zufrieden mit ihrem Gerät sein. Die Umfrage wurde von Ipsos durchgeführt.

Hauptsächlich Software-Probleme gemeldet

Die von den Nutzern berichteten Probleme betreffen den Start der Geräte, Abstürze sowie schlecht reagierende Touchscreens. Solche Probleme könnten allerdings auch mit der Software zusammenhängen; von eindeutigen Hardwareproblemen wie defekten Tastaturen, Rissen im Gehäuse oder Ähnlichem schreibt CR in seinem Artikel nichts.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mobiles Betriebssystem
iOS 15 reserviert einige Funktionen für neue iPhones

iOS 15 unterstützt zwar noch sechs Jahre alte iPhones, doch erst ab dem iPhone XS kommen Nutzer in den Genuss aller neuen Funktionen.

Mobiles Betriebssystem: iOS 15 reserviert einige Funktionen für neue iPhones
Artikel
  1. Beats Studio Buds: Neue ANC-Hörstöpsel erhalten Airpods-Pro-Technik
    Beats Studio Buds
    Neue ANC-Hörstöpsel erhalten Airpods-Pro-Technik

    Die Studio Buds von Beats bieten einige Funktionen der Airpods Pro, kosten aber weniger und unterstützen Android.

  2. Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
    Glasfaser
    Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

    Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
    Ein IMHO von Achim Sawall

  3. Laden automatisiert: Tesla-Besitzer baut Laderoboter für die Wallbox
    Laden automatisiert
    Tesla-Besitzer baut Laderoboter für die Wallbox

    Ein selbstgebauter Roboter steckt das Ladekabel automatisch in den Tesla, wenn das Elektroauto in der Garage steht.

artskuz 27. Nov 2017

Wir haben hier ein massives Problem mit dem Surface Pro 4. Ich hab es mal gefilmt: Krass...

Baron Münchhausen. 15. Aug 2017

Das ist exakt eins der Probleme. Man hat den Eindruck die Entwickler sind schlampig, faul...

Evron 15. Aug 2017

Oder einfach den falschen Studentenjob... Ich habe als Student 15¤ pro Std verdient.

Evron 15. Aug 2017

Wenn das Gerät nach einen Reset wieder läuft, dann ist das kein Hardwareproblem. Das...

Peter Brülls 15. Aug 2017

Zumindest auf Einzelfallbasis. Es ist einfach ökonomischer defekte&#8220...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon-Geräte günstiger • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /