Unwetter an der Ahr: Wie digitale Werkzeuge den Fluthelfern helfen

An manchen Tagen helfen mehrere Tausend Freiwillige bei den Aufräumarbeiten an der Ahr. Über mehrere Webseiten wird die Hilfe koordiniert.

Ein Bericht von veröffentlicht am
Der Helfereinsatz am Ahrtal wird über verschiedene Webseiten koordiniert.
Der Helfereinsatz am Ahrtal wird über verschiedene Webseiten koordiniert. (Bild: Friedhelm Greis/Golem.de)

Die erschütternden Bilder von der Flutkatastrophe an der Ahr haben viele Menschen zu spontanen Hilfsaktionen animiert. An manchen Tagen reisten mehrere Tausend Freiwillige aus allen Teilen Deutschlands an, um den betroffenen Bewohnern bei den Aufräumarbeiten zu helfen. Doch diese private Hilfe parallel zu den Einsätzen von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk (THW) oder Rotem Kreuz muss ebenfalls koordiniert werden. Die dazu bereitgestellten Webseiten und digitalen Tools können das aber nur teilweise sinnvoll leisten.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Data Mesh: Herr der Daten
Data Mesh: Data Mesh: Herr der Daten

Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
Von Mario Meir-Huber


Spieleentwicklung: "Wir wollen Systeme, mit denen sich das Spiel selbst spielt"
Spieleentwicklung: Spieleentwicklung: "Wir wollen Systeme, mit denen sich das Spiel selbst spielt"

Engine Newsletter August 2022 Die Macher von Rollerdrome haben mit Golem.de über Unity und automatisierte Test gesprochen. Plus: ein Engine-News-Überblick.
Von Peter Steinlechner


Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
Bildverkleinern in C#: Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
Eine Anleitung von Michael Bröde


    •  /