Abo
  • Services:

Ununi.tv: Bildungsflatrate für 10 Euro

Ununi.tv will das Netz zur Volkshochschule machen. Das Startup bringt Schüler und Dozenten per Google-Hangouts zusammen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logo von Ununi.tv auf der Crowdfunding-Seite
Das Logo von Ununi.tv auf der Crowdfunding-Seite (Bild: Ununi.tv)

Bildung ist Ländersache? Nicht im Netz. Hier ist Bildung Nutzersache, findet Ununi.tv. Dessen Gründer suchen Kapital für den Relaunch ihrer Seite. Für 10 Euro pro Monat soll es eine Bildungsflatrate geben. Jeder, der etwas kann, darf den anderen etwas beibringen. Die Nutzer bauen sich ihre Schule selbst.

Leben und Arbeiten im 21. Jahrhundert

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Welche Inhalte stehen im Vordergrund? Social Media und Crowdfunding zum Beispiel. Wolfgang Gumpelmaier, Mitbegründer von Ununi.tv: "Das Thema ist Leben und Arbeiten im 21. Jahrhundert." In erster Linie alles, was mit Selbstständigkeit zu tun hat. So etwas lernt man laut Gumpelmaier auf keiner Uni. "Ununi.tv soll Lücken schließen, die das Bildungssystem nicht schließen kann."

Google+-Community

Lücken stopfen kostet was. Es soll ein Abomodell für alle Gruppen geben, für Schüler und Experten, wie Gumpelmaier die Dozenten nennt. Für 10 Euro gibt es einen Monat Zugang zu den Grundfunktionen von Ununi.tv - zur Google+Community und zu Tutorials. 100 Euro kostet das Jahresabo. Jeder bezahlt, ob Dozent oder Schüler.

Spezielle Themenwünsche kosten extra. Ein Nutzer interessiert sich fürs Crowdfunding? Im Ununi.tv-Shop kann er sich einen Experten suchen, der ihm die Grundlagen beibringt. Face-to-Face im Google-Hangout. Zehn Nutzer können teilnehmen. Aber eine Mindestteilnehmerzahl gibt es laut Gumpelmaier nicht.

Jeder Experte muss ein erstes Video kostenlos anbieten, um sich selbst darzustellen - Rabatte bekommt er bei weiteren kostenlosen Inhalten. Mit den Vergünstigungen kann der Dozent selbst zum Schüler werden und zum Beispiel an Workshops teilnehmen. "Die ganzen Features hängen natürlich maßgeblich davon ab, wie viel Geld wir einnehmen, entsprechend mehr Leistungen können wir erbringen", sagt Gumpelmaier.

Eine Businessvariante von Ununi.tv zum Beispiel könnte später noch mehr Nutzer in einem Google-Hangout zusammenführen. "Das kommt darauf an, ob uns Google als gemeinnützige Bildungseinrichtung anerkennt."

Keine Finanzierung, kein Ununi

25.000 Euro braucht Ununi.tv für den Relaunch. Auf Startnext können Beträge von 5 bis 10.000 Euro gespendet werden. Die Crowdfunding-Kampagne geht noch 17 Tage. Knapp 9.000 Euro sind bereits eingegangen. Was, wenn das Ziel nicht erreicht wird? Gumpelmaier: "Dann wird es kein Ununi.tv geben können."



Anzeige
Top-Angebote
  1. 288€
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...
  3. (u. a. ASUS ROG Strix RTX 2070 OC für 579€, Razer Ornata Chroma für 69€ und viele weitere...
  4. (u. a. Niko 2, Willkommen bei den Sch'tis, Der Mann aus dem Eis)

Lala Satalin... 14. Jun 2013

Ich würde meinen Sohn "'; DROP TABLE STUDENTS;" nennen.

Vollstrecker 13. Jun 2013

Und dennoch: Bei ununi bekommst du keinen Abschluß. Du bist auch nicht gleichzeitig...

Kasabian 13. Jun 2013

Die "Abfallprodukte" kannste ja herausfiltern. Du kannst dir auf jeden Fall dein eigenes...

acwagner 13. Jun 2013

Wenn wir es am Beispiel Amazon durchspielen wollen, um ununi.TV zu verstehen: Wenn es bei...

Kasabian 13. Jun 2013

sorry für jene die unter Demenz erkrankt sind. Das war für die Trottel gedacht die meinen...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  2. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  3. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    •  /