• IT-Karriere:
  • Services:

Android-Smartphone: Oneplus 8 Pro sieht durch Kleidung und Plastik

Eine Filtereinstellung in der Kamera-App des Oneplus 8 Pro nimmt im Infrarotbereich auf - daher können Nutzer durch bestimmte Kleidung und Materialien schauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Innere eines Apple TV, mit dem Oneplus 8 Pro aufgenommen
Das Innere eines Apple TV, mit dem Oneplus 8 Pro aufgenommen (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Das Oneplus 8 Pro hat eine ungewöhnliche Funktion, die möglicherweise nicht ganz absichtlich implementiert wurde: Aktivieren Nutzer in der Kamera-App den Fotochrom-Aufnahmefilter, nimmt das Smartphone Bilder im Infrarotbereich auf.

Stellenmarkt
  1. Frank GmbH Kunststoffvertrieb, Mörfelden-Walldorf
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Das führt dazu, dass Nutzer mit ihrem Oneplus 8 Pro durch bestimmte Materialien hindurchschauen können, da die Kamera auch Lichtwellen aufnimmt, die sich außerhalb des menschlich sichtbaren Bereiches bewegen. Offenbar hat der Sensor der Farbfilterkamera des Oneplus 8 Pro keine Filterschicht, die IR-Strahlen blockiert.

Konkret funktionieren die IR-Aufnahmen bei dünnen Materialien wie Kleidung oder Kunststoff, und auch nur dann, wenn diese Materialien schwarz sind. Wir haben das wie ein Nutzer auf Twitter mit einem Apple TV ausprobiert: Ohne den aktivierten Filter sieht das Gerät normal aus, nach Aktivierung lassen sich allerdings die Bauteile im Inneren anschauen.

Durch Apple TV und Füller schauen

Auch bei einem Füller hatten wir Erfolg, dort zeigt sich gut die unterschiedliche Darstellung bei gleichen Materialien, die jedoch unterschiedlich gefärbt sind. Die schwarzen Teile des Füllers sind durchsichtig, der grüne Teil hingegen nicht.

  • So sieht der Apple TV normalerweise aus. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Mit dem Fotochrom-Filter können wir die Bauteile im Inneren erkennen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auch von der Seite lässt sich in das Gerät schauen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Dieser schöne Myk-P120 von Reform  ist aus Kunststoff. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Durch die schwarzen Teile können wir mit dem Oneplus 8 Pro hindurchschauen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Normalerweise ist der Fotochrom-Modus dazu gedacht, normale Szenen ...
  • ... im Infrarot-Modus aufzunehmen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auch durch manch schwarze T-Shirts können wir durchschauen, wie durch dieses Damen-Top. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
So sieht der Apple TV normalerweise aus. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Auch durch dünne, schwarze T-Shirts lässt sich mit Hilfe des Filters schauen, wie wir nachgeprüft haben. Bei manchen T-Shirts klappt das besser, bei manchen weniger gut - einen Zusammenhang mit dem Material können wir nicht erkennen. Körpermerkmale unter dem T-Shirt konnten wir nicht ausmachen. Ob es möglich ist, Unterwäsche genau zu erkennen, können wir nicht abschließend feststellen. Bei bestimmten Kombinationen halten wir aber durchaus für möglich, unter einem Shirt getragene Unterwäsche zumindest zu erahnen.

Sollten Oneplus beziehungsweise die Nutzer diesen Umstand als sehr gravierend einschätzen, ist es durchaus denkbar, dass der Hersteller die Funktion mit einem Update beseitigt. Eigentlich ist die Fotochrom-Funktion dafür gedacht, Infrarotaufnahmen zu machen, die beispielsweise im Sommer bei Bäumen und anderen Pflanzen zu spektakulären Effekten führen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 499,90€
  3. 326,74€

registrierter_s... 19. Mai 2020

Ist aber auffälliger mit einem kräftigen Blitz zu fotografieren als mit dieser Handyknipse.

registrierter_s... 19. Mai 2020

Ein "Vorher"-Bild wäre an der Stelle sinnvoll gewesen, wie bei den anderen Beispielen...

DrBernd 16. Mai 2020

Ja. Wenn er sich ohne Weiteres entfernen lässt. Habe das vor Jahren mit einer Nikon D70s...

LordGurke 16. Mai 2020

Nur waren die Bilder entsetzlich detailarm, dass man nur selten diesen Effekt bemerken...

Pantsu 16. Mai 2020

Hach, Jamba. Früher total nervig, aber immer noch besser als "Empörungswellen" auf...


Folgen Sie uns
       


Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on

Klein in der Hand, voll im Format - wir haben uns die neue Kamera von Panasonic angesehen.

Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on Video aufrufen
Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
IT-Teams
Jeder möchte wichtig sein

Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
Von Miriam Binner

  1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
  2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
  3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern

    •  /