USA: Untersuchungen gegen Chip-Designer Synopsys

Das US-Unternehmen soll mit Huawei gehandelt haben, obwohl das chinesische Unternehmen auf einer Einschränkungsliste steht.

Artikel veröffentlicht am , Daniel Ziegener
Das Wirtschaftsministerium hat Synopsys bereits vorgeladen.
Das Wirtschaftsministerium hat Synopsys bereits vorgeladen. (Bild: Brandon Mowinkel/Unsplash)

Die US-Regierung hat eine Untersuchung gegen das Chip-Design-Unternehmen Synopsys gestartet. Das berichtet Bloomberg unter Bezug auf anonyme Quellen.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter Softwareentwicklung E-Mobilität (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. IT-Projektkoordinator / Entwickler (w/m/d) für Identity & Access Management (IDM/IAM)
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
Detailsuche

Synopsys wird vorgeworfen, unerlaubt mit Hisilicon und SMIC zusammengearbeitet zu haben. Über Partner in China soll Synopsys Software und Chip-Baupläne an Hisilicon weitergegeben haben. Der Halbleiterhersteller Hisilicon gehört Huawei. Hisilicon und SMIC befinden sich auf der einschränkenden Entity List des US-Handelsministeriums.

In den USA ansässige Unternehmen wie Synopsys benötigen eine Erlaubnis des US-Handelsministeriums, bevor sie Geschäfte mit Unternehmen auf dieser Einschränkungsliste machen zu dürfen. Auf dieser Liste steht seit 2019 auch das chinesische Unternehmen Huawai.

Noch keine offiziellen Informationen

Das Ministerium bestätigte die Untersuchungen nicht direkt. Aber man gehe "Anschuldigungen über Verstöße gegen die Exportadministrationsvorschriften energisch nach, einschließlich Versuchen, Güter oder Technologien an oder zwischen Parteien auf der Entity List zu übertragen", sagte ein Sprecher der Abteilung für Industrie und Sicherheit des Handelsministeriums in einer Stellungnahme. Aus einer Untersuchung resultierende Vollstreckungsmaßnahmen würden erst nach Abschluss dieser Untersuchungen veröffentlicht.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    08.-10.06.2022, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    09./10.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Bereits im Dezember vermerkte Synopsys in seinem Jahresbericht an die Börsenaufsicht SEC eine Vorladung durch die Abteilung für Industrie und Sicherheit BIS. "Vorlage von Informationen über Transaktionen mit bestimmten chinesischen Unternehmen", heißt es darin. Seit 2017 baut Synopsys sein Geschäft mit Kunden in China aus.

Synopsys ist einer der führenden Anbieter von EDA-Software. Für das Geschäftsjahr 2021 vermeldete Synopsys einen Umsatz von 4,2 Milliarden US-Dollar. Nach den Berichten von Bloomberg sackte der Aktienkurs des Unternehmens unter den Wert von 300 US-Dollar ab.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Dev Box: Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud
    Dev Box
    Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud

    Build 2022Das Einrichten einzelner Rechner zur Entwicklung kann viel Aufwand machen. Mit der Dev Box aus der Cloud will Microsoft das vereinfachen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /