Abo
  • Services:
Anzeige
Facebooks Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien
Facebooks Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien (Bild: Stephen Lam/Getty Images)

Unternehmensversion: Geheimprojekt Facebook at Work wird entwickelt

Facebooks Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien
Facebooks Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien (Bild: Stephen Lam/Getty Images)

Facebook will ein eigenes soziales Netzwerk für Unternehmen starten. Das Geheimprojekt wird bereits von Firmen getestet.

Anzeige

Facebook arbeitet im Geheimen an einer Unternehmensversion mit dem Titel Facebook at Work. Das berichtet die Financial Times unter Berufung auf informierte Personen. In dem Netzwerk sollen die gemeinsame Arbeit an Dateien und der Chat mit Kollegen möglich sein.

Die neue Webseite soll Facebook relativ ähnlich sein und einen Newsfeed und Gruppen bieten, aber getrennt vom privaten Nutzerkonto des weltgrößten sozialen Netzwerks sein.

Facebook-Beschäftigte nutzen das Netzwerk seit langem für die geschäftliche Kommunikation. Eine Business-Version werde schon eine Zeit lang intern diskutiert und bereits mit Unternehmen getestet.

Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer stieg bei Facebook im dritten Quartal 2014 auf 1,35 Milliarden, nach 1,32 Milliarden im zweiten und 1,19 Milliarden im Vorjahresquartal. Die Anzahl der täglich aktiven Nutzer wuchs von 728 Millionen im Vorjahreszeitraum auf 864 Millionen.

Microsoft zahlte rund 1,2 Milliarden US-Dollar für das Business-Netzwerk Yammer. Yammer ist ein soziales Netzwerk für Unternehmen. Nutzer müssen sich mit ihrer geschäftlichen E-Mail-Adresse anmelden und werden ihrem Unternehmensnetzwerk zugeordnet. Yammer hatte nach eigenen Angaben über 4 Millionen Nutzer, davon hätten 20 Prozent kostenpflichtige Dienste abonniert. Seit 2010 gibt es eine Integration für Yammer in Microsoft Sharepoint, wofür auch Apps von Drittherstellern angeboten werden. Sharepoint dient Firmen als Mitarbeiter- oder Unternehmensportal, für das Berichtswesen oder als Dokumentenmanagementsystem. Microsoft ist ein Partner von Facebook bei der Websuche.

Facebook will Werbung im News Feed reduzieren

Facebook hat zudem angekündigt, die Werbung in organisch verbreiteten Posts, die von Menschen als zu werblich empfunden werden, stark einzuschränken. Umfragen unter den Nutzern hätten ergeben, dass diese für Facebook finanziell unwirksamen Werbeformen abgelehnt würden. Dies seien Beiträge, die lediglich dazu auffordern, ein Produkt zu kaufen oder eine App zu installieren.


eye home zur Startseite
chapay 14. Jan 2015

jetzt fehlt ja nur noch das... aber um es mal ernst zu nehmen: Als Betreiber eines...

Himmerlarschund... 17. Nov 2014

Ich frag mich ja, wann Microsoft mal wieder mit einem Office at work um die Ecke kommt :-)

matok 17. Nov 2014

Die gleichen, die Skype, Dropbox, Gmail und sonstige Cloudservices nutzen? In den...

.headcrash 17. Nov 2014

Oder JIRA. :)

Himmerlarschund... 17. Nov 2014

Ist das nicht grundsätzlich sowieso aus Google Wave hervorgegangen? Wie auch immer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Rexroth AG, Stuttgart-Bad Cannstatt
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart, Sindelfingen, Neu-Ulm, Ulm
  3. ARTEMIS Augenkliniken, Frankfurt
  4. EUROP ASSISTANCE VERSICHERUNGS AG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Pepsi bestellt

    Tesla bekommt Großauftrag für Elektro-Lkw

  2. Apple

    iMac Pro kommt am 14. Dezember

  3. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  4. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  5. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  6. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  7. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  8. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  9. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  10. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Sysinternals-Werkzeug Microsoft stellt Procdump für Linux vor
  2. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  3. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

  1. Re: Zwei-Augen-Gespräche

    mambokurt | 07:56

  2. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    knete | 07:55

  3. Wo ist denn hier die News?

    cars10 | 07:49

  4. Re: Für was der Bedarf an Wildcard-Zertifikaten?

    DetlevCM | 07:48

  5. Re: Hätte Obama so eine Rede gehalten

    DY | 07:40


  1. 07:33

  2. 07:14

  3. 18:40

  4. 17:11

  5. 16:58

  6. 16:37

  7. 16:15

  8. 16:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel