Abo
  • Services:
Anzeige
Der frühere HP-Chef Léo Apotheker im Juni 2011
Der frühere HP-Chef Léo Apotheker im Juni 2011 (Bild: ChinaFotoPress/Getty Images)

Unternehmenssoftware: HP soll versucht haben, Autonomy an SAP zu verkaufen

Der frühere HP-Chef Léo Apotheker im Juni 2011
Der frühere HP-Chef Léo Apotheker im Juni 2011 (Bild: ChinaFotoPress/Getty Images)

HP und SAP streiten sich öffentlich wegen Autonomy. SAP behauptet, HP habe die Softwarefirma loswerden wollen. HP dementiert und erklärt, SAP habe Softwarebereiche von HP kaufen wollen. Beide Firmen betonen, dass sie die Angebote abgelehnt hätten.

Laut Aussagen von SAP hat Hewlett-Packard versucht, das Softwareunternehmen Autonomy an den deutschen Konzern abzustoßen. Das berichtet die britische Times. HP-Konzernchefin Meg Whitman soll sich dazu mit dem SAP-Management getroffen haben.

Anzeige

SAP-Ko-Chef Bill McDermott habe der Times gesagt, dass HP an SAP herangetreten sei und erklärt habe, dass Autonomy "zu haben" sei. SAP sei jedoch nicht sehr begeistert von dem Angebot gewesen. "Wir wussten, dass es seit einiger Zeit zum Verkauf stand, aber wir hatten nie ein ernsthaftes Interesse an Autonomy", so McDermott laut dem Bericht.

HP hat den Bericht dementiert. Dem Blog des Wall Street Journals All Things D sagte ein Sprecher: "Im Gegensatz zu Berichten in den Medien hat HP kein Interesse, Autonomy zu verkaufen. Während des vergangenen Jahres haben wir Kaufanfragen von SAP zu HP-Software-Bereichen bekommen und immer wieder haben wir Nein gesagt. Wir glauben, dass Autonomy eine wichtige Rolle in HPs langfristiger Strategie spielen wird."

Auch SAP betonte gegenüber All Things D, dass der Firmenchef lediglich gesagt habe, dass sein Managementteam gewusst habe, dass Autonomy zum Verkauf gestanden habe.

HP hatte 2012 Autonomy für 10,3 Milliarden US-Dollar übernommen und in ein HP-Tochterunternehmen umgewandelt. Autonomy ist ein 1996 gegründeter Hersteller von Unternehmenssoftware mit Hauptsitzen im britischen Cambridge und in San Francisco. Die Grundlagen der Software wurden an der Universität Cambridge entwickelt. Autonomys Infrastruktursoftware richtet sich an Großunternehmen. Das Hauptprodukt IDOL-Plattform basiert auf einem Verfahren zur Musterkennung und Konzeptextraktion.

Im November 2012 warf HP Autonomy Buchhaltungstricks vor, mit denen der Wert des Unternehmens beim Kauf künstlich erhöht worden sei. "HP ist sehr enttäuscht, feststellen zu müssen, dass einige ehemalige Mitglieder des Autonomy-Management-Teams für Unregelmäßigkeiten, Falschdarstellungen und Darstellungsmängel in der Buchführung vor der Autonomy-Übernahme durch HP verantwortlich sind, die dazu dienten, die zugrundeliegenden finanziellen Kennzahlen des Unternehmens aufzublasen." HP schrieb über 5 Milliarden US-Dollar auf den Unternehmenswert von Autonomy ab.


eye home zur Startseite
jjo 15. Mai 2013

Dito. Am Ende willst keiner gewesen sein :'D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PSI AG, Essen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Robert Bosch GmbH, Hildesheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Neues Verfahren beschleunigt Tests für autonome Autos

  2. Künstliche Intelligenz

    Alpha Go geht in Rente

  3. Security

    Telekom-Chef vergleicht Cyberangriffe mit Landminen

  4. Anga

    Kabelnetzbetreiber wollen schnelle Analogabschaltung

  5. Asus

    Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach

  6. Hate Speech

    Facebook wehrt sich gegen Gesetz gegen Hass im Netz

  7. Blackberry

    Qualcomm muss fast 1 Milliarde US-Dollar zurückzahlen

  8. Surface Ergonomische Tastatur im Test

    Eins werden mit Microsofts Tastatur

  9. Russischer Milliardär

    Nonstop-Weltumrundung mit Solarflugzeug geplant

  10. BMW Motorrad Concept Link

    Auch BMW plant Elektromotorrad



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Wemo Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge
  2. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  3. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

  1. Re: Akkuproblem noch viel schlimmer als bei PKW!

    megaseppl | 11:31

  2. flache, leichte Geräte für 600¤ ?

    pk_erchner | 11:29

  3. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    throgh | 11:28

  4. Der Staat soll das machen?

    1st1 | 11:28

  5. Re: Nicht nur O2. ALLE haben aktuell Probleme...

    chefin | 11:25


  1. 11:25

  2. 10:51

  3. 10:50

  4. 10:17

  5. 10:12

  6. 09:53

  7. 09:12

  8. 09:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel