Abo
  • Services:
Anzeige
Der frühere HP-Chef Léo Apotheker im Juni 2011
Der frühere HP-Chef Léo Apotheker im Juni 2011 (Bild: ChinaFotoPress/Getty Images)

Unternehmenssoftware: HP soll versucht haben, Autonomy an SAP zu verkaufen

Der frühere HP-Chef Léo Apotheker im Juni 2011
Der frühere HP-Chef Léo Apotheker im Juni 2011 (Bild: ChinaFotoPress/Getty Images)

HP und SAP streiten sich öffentlich wegen Autonomy. SAP behauptet, HP habe die Softwarefirma loswerden wollen. HP dementiert und erklärt, SAP habe Softwarebereiche von HP kaufen wollen. Beide Firmen betonen, dass sie die Angebote abgelehnt hätten.

Laut Aussagen von SAP hat Hewlett-Packard versucht, das Softwareunternehmen Autonomy an den deutschen Konzern abzustoßen. Das berichtet die britische Times. HP-Konzernchefin Meg Whitman soll sich dazu mit dem SAP-Management getroffen haben.

Anzeige

SAP-Ko-Chef Bill McDermott habe der Times gesagt, dass HP an SAP herangetreten sei und erklärt habe, dass Autonomy "zu haben" sei. SAP sei jedoch nicht sehr begeistert von dem Angebot gewesen. "Wir wussten, dass es seit einiger Zeit zum Verkauf stand, aber wir hatten nie ein ernsthaftes Interesse an Autonomy", so McDermott laut dem Bericht.

HP hat den Bericht dementiert. Dem Blog des Wall Street Journals All Things D sagte ein Sprecher: "Im Gegensatz zu Berichten in den Medien hat HP kein Interesse, Autonomy zu verkaufen. Während des vergangenen Jahres haben wir Kaufanfragen von SAP zu HP-Software-Bereichen bekommen und immer wieder haben wir Nein gesagt. Wir glauben, dass Autonomy eine wichtige Rolle in HPs langfristiger Strategie spielen wird."

Auch SAP betonte gegenüber All Things D, dass der Firmenchef lediglich gesagt habe, dass sein Managementteam gewusst habe, dass Autonomy zum Verkauf gestanden habe.

HP hatte 2012 Autonomy für 10,3 Milliarden US-Dollar übernommen und in ein HP-Tochterunternehmen umgewandelt. Autonomy ist ein 1996 gegründeter Hersteller von Unternehmenssoftware mit Hauptsitzen im britischen Cambridge und in San Francisco. Die Grundlagen der Software wurden an der Universität Cambridge entwickelt. Autonomys Infrastruktursoftware richtet sich an Großunternehmen. Das Hauptprodukt IDOL-Plattform basiert auf einem Verfahren zur Musterkennung und Konzeptextraktion.

Im November 2012 warf HP Autonomy Buchhaltungstricks vor, mit denen der Wert des Unternehmens beim Kauf künstlich erhöht worden sei. "HP ist sehr enttäuscht, feststellen zu müssen, dass einige ehemalige Mitglieder des Autonomy-Management-Teams für Unregelmäßigkeiten, Falschdarstellungen und Darstellungsmängel in der Buchführung vor der Autonomy-Übernahme durch HP verantwortlich sind, die dazu dienten, die zugrundeliegenden finanziellen Kennzahlen des Unternehmens aufzublasen." HP schrieb über 5 Milliarden US-Dollar auf den Unternehmenswert von Autonomy ab.


eye home zur Startseite
jjo 15. Mai 2013

Dito. Am Ende willst keiner gewesen sein :'D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bulthaup GmbH & Co. KG, Bodenkirchen
  2. IT-Designers GmbH, Stuttgart
  3. Norddeutsche Seekabelwerke GmbH & Co. KG, Nordenham bei Bremerhaven
  4. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel


Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. 77,00€ inkl. Versand im Idealo-Preisvergleich
  3. (heute u. a. Logitech Gaming-Produkte, Philips-TVs, Garmin-Produkte, Philips Hue Starter Set, Filme...

Folgen Sie uns
       


  1. Kaufberatung

    Die richtige CPU und Grafikkarte

  2. Bandai Namco

    Black Clover und andere Anime-Neuheiten

  3. Panono

    Crowdfunder können Kamera zu Produktionskosten kaufen

  4. Elon Musk

    The Boring Company baut einen Tunnel in Maryland

  5. Chinesischer Anbieter

    NIO will Elektro-SUV mit Wechsel-Akku anbieten

  6. Chipkarten-Hersteller

    Thales übernimmt Gemalto

  7. Porsche

    Betriebsratschef will E-Mails in der Freizeit löschen lassen

  8. DS218

    Neues Einsteiger-NAS-System mit Btrfs

  9. Testgelände

    BMW will in Tschechien autonome Autos erproben

  10. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars - Die letzten Jedi: Viel Luke und zu viel Unfug
Star Wars - Die letzten Jedi
Viel Luke und zu viel Unfug
  1. Star Wars Jedi Challenges im Test Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer
  2. Star Wars Neue Trilogie ohne Skywalker und Darth Vader angekündigt
  3. Electronic Arts Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Re: Völlig falsche Test-Methodik bei autonom...

    chefin | 11:58

  2. Re: Warum?

    Mel | 11:57

  3. Re: Auch mal aus Arbeitgeber- oder...

    superdachs | 11:56

  4. Re: EU beschlossenen Regeln zur Netzneutralität

    /mecki78 | 11:55

  5. Re: Eine verzögerte Zustellung wäre wohl sinniger

    thinksimple | 11:55


  1. 12:00

  2. 11:57

  3. 11:26

  4. 11:00

  5. 10:45

  6. 10:30

  7. 10:14

  8. 09:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel