• IT-Karriere:
  • Services:

Unternehmensführung: Google-Gründer Page und Brin treten ab

Die Google-Gründer Sergey Brin und Larry Page geben die Unternehmensführung ab, bleiben Google allerdings erhalten. Neuer Vorstandsvorsitzender von Alphabet, dem Google-Mutterkonzern, wird Sundar Pichai.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Sergey Brin und Larry Page - gemaltes Porträt
Sergey Brin und Larry Page - gemaltes Porträt (Bild: Thierry Ehrmann/CC-BY 2.0)

Die beiden Google-Gründer Sergey Brin und Larry Page ziehen sich von den operativen Aufgaben bei Googles Mutterkonzern Alphabet zurück und werden dem Unternehmen über den Verwaltungsrat weiter erhalten bleiben. Aktionäre bleiben sie ebenfalls. Page war bisher Vorstandschef, Brin der Präsident des Konzerns.

Stellenmarkt
  1. Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis, Pforzheim
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München

Der neue Chef von Alphabet soll Sundar Pichai werden, der bisher Chief Executive Officer von Google war. Dieses Amt soll er behalten.

2004 schrieben Page und Brin: "Google wurde 1998 geboren. Wenn es eine Person wäre, hätte sie im Spätsommer letzten Jahres (um den 19. August herum) mit der Grundschule begonnen, und heute hätte sie gerade die erste Klasse abgeschlossen."

Jetzt - 2019 - wäre Google ein junger Erwachsener mit 21 Jahren und es wäre an der Zeit, sich langsam eine eigene Bleibe zu suchen. Die beiden Gründer schrieben anlässlich ihres Rückzugs: "Wir glauben, dass es an der Zeit ist, die Rolle stolzer Eltern zu übernehmen, die Ratschläge und Liebe geben, aber nicht täglich nörgeln".

Nach Angaben der beiden Gründer würden Alphabet und Google nicht länger zwei CEOs und einen Präsidenten benötigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 52,99€
  3. 2,49€
  4. 4,32€

AllDayPiano 04. Dez 2019 / Themenstart

Dann hast Du tatsächlich gar nichts verstanden.

ww 04. Dez 2019 / Themenstart

UND Werbeeinnahmen zu generieren und Nutzerdaten zu verkaufen.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


      •  /