Unternehmens-Chat: Microsoft verbessert Teams

Besonders bei Videokonferenzen wird es Neuerungen geben - mit einem konkreten Zeitplan hält sich Microsoft aber zurück.

Artikel veröffentlicht am ,
Bei Teams-Konferenzen können Nutzer künftig auch virtuell die Hand heben.
Bei Teams-Konferenzen können Nutzer künftig auch virtuell die Hand heben. (Bild: Pixabay/CC0 1.0)

Microsoft hat neue Funktionen für seinen Unternehmens-Chat Teams vorgestellt. Damit soll das Programm, mit dem Nutzer chatten und per Video konferieren, auch angesichts der steigenden Nutzerzahlen hilfreicher werden. Im Zug der Coronaviruskrise stieg die tägliche Nutzerzahl auf 44 Millionen, verglichen mit 13 Millionen im gleichen Zeitraum des Jahres 2019.

Stellenmarkt
  1. IT-Revisor / Datenschutz-Auditor (m/w/d)
    RevCon Audit und Consulting GmbH, Hannover
  2. Professur "Big Data and Production Management"
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Cham
Detailsuche

Bei Videokonferenzen können die Teilnehmer künftig virtuell die Hand heben, wenn sie etwas sagen wollen. Dieses visuelle Signal ist besonders bei Konferenzen mit vielen Teilnehmern praktisch. Dann müssen Personen, die etwas sagen wollen, dem aktuellen Sprecher nicht ins Wort fallen.

Eine Echtzeit-Lärmunterdrückung soll störende Hintergrundgeräusche in der Konferenz minimieren. Nicht immer haben in Videoschaltungen alle Nutzer ihre Mikrofone ausgeschaltet, was zu Störgeräuschen führen kann. Manche können zudem nicht immer in völlig leisen Umgebungen an einer Videokonferenz teilnehmen.

Zu den weiteren Neuerungen bei den Teams-Videokonferenzen gehören die Einbindung der Realwear HMT-1-Datenbrille für industrielle Zwecke sowie die Integration der App Bookings. Über diese können Unternehmen Termine für virtuelle Beratungen direkt in Teams ausmachen.

Bessere Organisation von Chats

Golem Karrierewelt
  1. Data Engineering mit Python und Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.01.2023, Virtuell
  2. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch beim Chat soll Teams neue Funktionen erhalten. In Kürze sollen Nutzer Textunterhaltungen in einzelnen Fenstern anzeigen lassen können. Damit müssten sie bei mehreren parallel laufenden Unterhaltungen nicht mehr in der Haupt-App zwischen den einzelnen Personen hin- und herschalten; die Gefahr, versehendlich eine Nachricht an einen falschen Adressaten zu schicken, dürfte dadurch minimiert werden.

Des Weiteren soll Teams eine Offline-Funktion erhalten. Nutzer können künftig auch ohne oder auch mit einer sehr langsamen Internetverbindung bereits erhaltene Nachrichten lesen und beantworten. Die Antworten werden dann versendet, wenn wieder genügend Bandbreite zur Verfügung steht.

Microsoft gibt in seiner Pressemitteilung keine konkreten Daten an, wann die einzelnen Funktionen verfügbar sein werden. Stattdessen spricht das Unternehmen davon, dass die Funktionen "im Laufe dieses Jahres" kommen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Entlassungen bei Tech-Unternehmen
Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind

Das Jahr ist von Massenentlassungen bei Tech-Unternehmen geprägt. Wir haben per Open Data analysiert, welche Branchen das besonders betrifft.
Von Felix Uelsmann

Entlassungen bei Tech-Unternehmen: Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Wie Island seinen Ökostrom doppelt verkauft
    Erneuerbare Energien
    Wie Island seinen Ökostrom doppelt verkauft

    Ein europäisches System zum Handel mit Strom ermöglicht fragwürdige Geschäfte, bei denen derselbe Ökostrom mehrfach angerechnet wird.
    Eine Recherche von Hanno Böck

  2. Jetzt 50 Prozent bei IT-Workshops sparen!
     
    Jetzt 50 Prozent bei IT-Workshops sparen!

    Nur noch bis Mittwoch: Workshops, E-Learning-Kurse, Coachings und vieles mehr zum halben Preis! Jetzt zuschlagen und den Preisvorteil nutzen!
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Projekt Highland: Tesla plant neues Model 3 mit deutlichen Veränderungen
    Projekt Highland
    Tesla plant neues Model 3 mit deutlichen Veränderungen

    Tesla will offenbar das Innere und Äußere des Model 3 überarbeiten. 2023 könnte das neue Modell erscheinen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Cyber Week • LG OLED TVs (2022) über 50% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ • Palit RTX 4080 1.499€ • Astro A50 Gaming-Headset PS4/PS5/PC günstiger • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Thrustmaster Flight Sticks günstiger [Werbung]
    •  /