Abo
  • IT-Karriere:

Unterhaltung: Warner Medias Streaming-Dienst heißt HBO Max

Warner Media hat den Namen seines eigenen Streaming-Dienstes verraten: Auf HBO Max sollen künftig Serien wie Friends und Der Prinz von Bel Air laufen, sowie zahlreiche neue Serien und Filme. Im Frühling 2020 soll es losgehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logo von HBO Max
Das Logo von HBO Max (Bild: Warner Media/Screenshot: Golem.de)

Der neue Streaming-Dienst von Warner Media wird HBO Max heißen. Damit reiht der US-amerikanische Medienkonzern sein Angebot in seine bisherigen HBO-Formate ein: Es gibt bereits HBO Go und HBO Now.

Stellenmarkt
  1. GRASS GmbH, Höchst (Österreich), Reinheim
  2. BWI GmbH, Ulm

HBO Max soll Netflix, Amazon und weiteren neuen Streaming-Angeboten Konkurrenz machen. Das "Max" im Namen steht Warner Media zufolge für das "maximierte Angebot", das sowohl aus Warner-Klassikern als auch aus Neuproduktionen bestehen soll.

So werden exklusiv auf HBO Max alle 236 Folgen von Friends laufen. Aktuell ist die Sitcom noch auf Netflix zu sehen, dort wird sie dann aus dem Angebot genommen. Auch Der Prinz von Bel Air und Pretty Little Liars sollen auf HBO Max laufen.

Neben Klassikern auch viele Neuproduktionen

Zu den Neuproduktionen gehören unter anderem Batwoman und Katy Keene, ein Spin-Off von Riverdale. Auch Filme werden auf HBO Max angeboten: So sind zum Beispiel Produktionen in Zusammenarbeit mit Greg Berlanti und Reese Witherspoon geplant.

Warner Media hatte in der Vergangenheit bereits einige Produktionen für seinen neuen Streaming-Dienst angekündigt. So sind unter anderem Dune: The Sisterhood und The Flight Attendant geplant, in dem Kaley Cuoco spielen wird - bekannt aus The Big Bang Theory. 2020 oder 2021 sollen dann unter anderem die von J. J. Abrams produzierte Horror-Serie Lovecraft Country, Stephen Kings The Outsider und eine Neuauflage der Anwaltsserie Perry Mason folgen.

HBO Max soll im Frühling 2020 starten. Einen Preis hat Warner Media noch nicht bekannt gegeben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. (-78%) 11,00€
  3. (-12%) 52,99€
  4. 43,99€

Kleba 10. Jul 2019

Es muss ja kein Monopol sein. Aber es wäre toll, wenn es eine Plattform gäbe, auf der...

Dwalinn 10. Jul 2019

Aber warum macht man das? Man hätte doch notfalls einfach now umbenennen müssen


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

    •  /