Abo
  • IT-Karriere:

Unterhaltung in Bildern: Facebook Slingshot - Bilder-Chat Zug um Zug

Facebook hat mit Slingshot eine eigene Foto-App für iOS und Android vorgestellt, die einen Chat mit Fotos und Videos erlaubt. Wer dahinter einen einfachen Snapchat-Klon vermutet, irrt sich.

Artikel veröffentlicht am ,
Slingshot für iOS und Android
Slingshot für iOS und Android (Bild: Facebook)

Slingshot ist die neueste App von Facebook für iOS und Android-Geräte. Damit können sich zwei oder mehrere Nutzer per Fotos und Videos, die sie mit ihren Geräten aufgenommen haben oder in ihrem Protokoll finden, miteinander unterhalten.

Stellenmarkt
  1. Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern, Bonn
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Auf den Fotos kann beliebig herumgemalt werden und auch Text-Inserts sind möglich. Was Slingshot von der App Snapchat unterscheidet? Bei Slingshot von Facebook verschwinden die Bilder und Videos nicht nach einigen Sekunden wieder, sondern bleiben so lange Teil des Chatverlaufs, bis sie der Autor manuell löscht.

  • Slingshot (Bild: Facebook)
  • Slingshot (Bild: Facebook)
  • Slingshot (Bild: Facebook)
  • Slingshot (Bild: Facebook)
  • Slingshot (Bild: Facebook)
Slingshot (Bild: Facebook)

Doch damit hören die Unterschiede noch nicht auf. Facebook hat sich eine interessante Funktion einfallen lassen, damit die Unterhaltung nicht abreißt. Der Chatpartner kann das geschickte Foto oder Video nur sehen, wenn er seinerseits etwas postet. Das mag zunächst mühsam klingen, sorgt jedoch für eine gewisse Eigendynamik im Chat.

Dass Facebook einen Snapchat-Konkurrenten entwickelt, war schon lange bekannt. Einerseits berichteten die Medien schon vorab darüber, zum anderen hatte Facebook "unabsichtlich" die App kurzfristig schon im App Store veröffentlicht und dann nach sehr kurzer Zeit wieder zurückgezogen.

In einem Posting geht Facebook sogar auf Snapchat ein und betont, die Mitarbeiter würden die kurzlebigen Chats damit mögen, doch mit Slingshot habe man etwas Neues entwickeln wollen.

Derzeit scheint Slingshot nur in den USA im App Store kostenlos erhältlich zu sein, doch das kann sich bald ändern. Auch für Android ist die App in Google Play veröffentlicht worden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. (-90%) 5,99€
  3. (-72%) 8,30€
  4. 51,95€

Dwalinn 18. Jun 2014

Ich finde es ganz gut das es nicht fest in FB integriert ist. Das man das letzte Video...

fon 18. Jun 2014

Snapchat (App zum Bilder verschicken) als Ersatz für Whatsapp? Und zum Chatten benutzt du...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkbook 13s - Test

Das Thinkbook wirkt wie eine Mischung aus teurem Thinkpad und preiswerterem Ideapad. Das klasse Gehäuse und die sehr gute Tastatur zeigen Qualität, das Display und die Akkulaufzeit sind die Punkte, bei denen gespart wurde.

Lenovo Thinkbook 13s - Test Video aufrufen
Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

    •  /