• IT-Karriere:
  • Services:

Unsong Story: Taktik-Rollenspiel vom Final-Fantasy-Veteranen

Der japanische Spieldesinger Yasumi Matsuno arbeitet an einem neuen Taktik-Rollenspiel namens Unsong Story. Auf Kickstarter findet das Projekt auffällig starken Zuspruch.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Unsong Story
Artwork von Unsong Story (Bild: Playdek)

Schon nach wenigen Stunden hat die Community dem Taktikrollenspiel Unsong Story: Tale of the Guardians auf Kickstarter rund 200.000 US-Dollar zur Verfügung gestellt. Es dürfte kaum Zweifel geben, dass das anvisierte Mindestziel von 600.000 US-Dollar erreicht wird. Ein Grund für die starke Unterstützung ist, dass der japanische Spieldesigner Yasumi Matsuno an dem Projekt beteiligt ist.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm

Matsuno steckt immerhin hinter Klassikern wie Vagrant Story, Final Fantasy Tactics und Final Fantasy 12. Bis 2005 hat er bei Square Enix gearbeitet, seitdem ist er selbstständig. Unsong Story soll in Zusammenarbeit mit dem US-Studio Playdek entstehen, das sonst Brettspiel- und Kartenspiel-Umsetzung für mobile Plattformen produziert.

Unsong Storys soll rundenbasierte Schlachten in 3D-Landschaften und eine düstere Handlung bieten. Die dreht sich um den 77 Jahre währenden Krieg in der Fantasy-Welt Rasfalia. Jedes Kapitel soll die Geschichte eines Helden erzählen, der es eben nicht in die Geschichtsbücher geschafft hat - darauf spielt auch der Name "Unsong Story" an.

Einige dieser Episoden sollen nur ein Jahr umfassen, andere ein ganzes Jahrzehnt oder mehr. Mal steuert der Spieler eine Gruppe von Rittern in einem großen Gefecht. Dann wieder steht ein wilder Haufen normaler Bürger im Mittelpunkt, die eine Revolution anzetteln.

Das Spiel soll für Windows-PC und Mac OS erscheinen, außerdem für mobile Plattformen: iOS, Android und für Windows Tablets. Wenn das Budget größer wird, soll es auch Versionen für die PS Vita und das 3DS geben. Die Entwickler streben eine Veröffentlichung im Juli 2015 an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-29%) 9,99€
  2. (-10%) 53,99€
  3. 39,99€

9life-Moderator 16. Jan 2014

Hätte Christoph Columbus 1492 eine Powerpoint-Präsentation mit vielen bunten Bildern und...

Tuga 16. Jan 2014

Was bitte schön ist an XIII schlecht? Oder war es dir zu Mainstream?

.02 Cents 15. Jan 2014

Kann auch heisse, das MS Entwicklungen fuer die Plattform foerdert, und die so an mehr...

Nolan ra Sinjaria 15. Jan 2014

okay hab einige sachen durcheinandergeworfen. Release von Factions im Februar letzten...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Ölindustrie Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
  2. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  3. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10

    •  /